22.06.2021 14:30
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee K+S: Vor dem Ausbruch

Trading Idee: Trading Idee K+S: Vor dem Ausbruch | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Nach dem Verkauf des Salzgeschäfts in den USA und der eingeleiteten Restrukturierung geht es beim Hersteller für Kali- und Natriumsalze, der K+S AG, wieder aufwärts. EU-Sanktionen gegen weißrussische Wettbewerber könnten das Geschäft zusätzlich antreiben und der Aktie weiter nach oben helfen.
Werbung

Abschreibungen von rund 1,8 Mrd. Euro belasteten im Geschäftsjahr 2020 die Bilanz des Kaliherstellers. Die Aktie rutschte zwischenzeitlich bis in den Bereich um 5 Euro ab. Mittlerweile jedoch hat das Unternehmen das Ruder herumgerissen. Der Verkauf des Salzgeschäfts in den USA entlastete die Bilanz um Nettoschulden von 2,6 Mrd. Euro.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Agrarpreisanstieg hilft

Neben der bilanziellen Verbesserung besitzt K+S eine operativ starke Aufstellung. Das Unternehmen bildet die gesamte Wertschöpfungskette ab und profitiert tendenziell von hohen Agrarpreisen. Ein weiterer Treiber könnten die jüngsten Sanktionen gegen Weißrussland sein. Im Rahmen der Maßnahmen wollen die EU-Außenminister auch die Kali- und Düngemittelindustrie ins Visier nehmen.

Synergien erwartet

Doch auch ohne Hilfe aus Brüssel ist dem Unternehmen viel zuzutrauen. Die Hausaufgaben sind gemacht und Synergien aus der Restrukturierung im dreistelligen Millionenbereich sind schon 2021 zu erwarten. Die Analysten der Baader Bank sind ebenfalls optimistisch und stufen das Papier mit „Add“ ein. Als Kursziel werden 13,50 Euro genannt.

Fazit:

K+S hat damit trotz der jüngst starken Performance Potenzial, die Marke von 12 Euro zu knacken. Dann wäre ordentlich Luft nach oben. Spekulativ orientierte Anleger setzen mit dem Turbo Bull Open End Optionsschein der HypoVereinsbank auf kurzfristig weiter steigende Kurse. Dabei halten wir einen Anstieg der Aktie bis in den Bereich um 13,50 Euro für möglich. Für den Optionsschein sehen wir ein Kurspotenzial von 35 bis 40 Prozent, woraus wir ein Kursziel von 3,30 Euro ableiten. Den Stop-Loss setzen wir bei 1,80 Euro.

Übrigens, bei Produkten dieses Emittenten gibt es eine Aktion namens Cashback Trading. Anleger können bei der Mehrzahl an Banken oder Brokern die Ordergebühren von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat zurückerstattet bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Trading Idee K+S
Basiswert K+S
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Call
Emittent HVB
ISIN DE000HR79JR3 / HR79JR
Laufzeit Open end
Stand 22.06.2021 14:20 Uhr
Kurs Hebelprodukt 2,36 Euro
Basispreis variabel 9,44 Euro
Knock-out-Schwelle 9,44 Euro
Hebel 4,9
Abstand zum Knock-out 19,4 Prozent
Stop-Loss 1,80 Euro
Ziel 3,30 Euro (+39,8 %)

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc-consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt), die dazugehörigen endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: K+S

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.08.2021K+S HaltenDZ BANK
03.08.2021K+S AddBaader Bank
21.07.2021K+S HaltenDZ BANK
21.07.2021K+S NeutralUBS AG
20.07.2021K+S AddBaader Bank
03.08.2021K+S AddBaader Bank
20.07.2021K+S AddBaader Bank
19.07.2021K+S BuyKepler Cheuvreux
16.07.2021K+S AddBaader Bank
12.07.2021K+S AddBaader Bank
03.08.2021K+S HaltenDZ BANK
21.07.2021K+S HaltenDZ BANK
21.07.2021K+S NeutralUBS AG
29.06.2021K+S HoldWarburg Research
21.06.2021K+S HoldDeutsche Bank AG
09.07.2021K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.06.2021K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
12.05.2021K+S SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.05.2021K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.04.2021K+S SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet stärker -- Asien uneinheitlich -- Konzernumbau reißt Commerzbank in die roten Zahlen -- Siemens Energy schafft operativ kleinen Gewinn -- Rheinmetall, HUGO BOSS, Lyft im Fokus

Ottobock mandatiert anscheinend Banken für Börsengang Anfang 2022. Schaeffler wächst stärker als erwartet. Neugeschäft bei GRENKE stabilisiert sich. HENSOLDT reduziert Verlust. NORMA erholt sich weiter von Corona-Scharte. Toyota startet glänzend ins laufende Geschäftsjahr. CTS Eventim übernimmt Projektentwicklung für Multifunktionsarena. Amgen steigert Umsatz und Gewinn. Activision Blizzard gelobt Besserung nach Diskriminierungsvorwürfen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Auf welche Mega-Trends setzen Sie?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln