14.06.2021 13:54
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee NIO: Sprung nach Europa

Trading Idee: Trading Idee NIO: Sprung nach Europa | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Der chinesische Elektroauto-Hersteller NIO bleibt sowohl riskant als auch spannend. Letzteres scheint in den vergangenen Tagen dabei wieder zu überwiegen, nachdem das Unternehmen gleich mehrere interessante Meldungen absetzen konnte.
Werbung

Vielleicht die wichtigste Nachricht davon war die zu der schon lange angekündigten Expansion nach Europa. Hier hat man sich Norwegen als Brückenkopf ausgesucht. Durchaus sinnvoll, da die Norweger als besonders E-Auto-affin gelten. Dabei setzt NIO auf sein bekanntes Vertriebssystem, das vor allem auf einem Batterie-Abo aufbaut. Das Modell ist also nicht abhängig von der Lade-Infrastruktur, sondern arbeitet mit eigenen Wechselstationen für Batterien. Pilot-Region soll dabei Oslo sein.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Kommt der Billig-NIO?

Aber es gibt auch noch ein zweites interessantes Projekt. Denn Medienberichten zufolge will NIO eine zweite Marke etablieren, die preisgünstiger ist. Die bisherigen Autos sind eher im oberen Preissegment angesiedelt mit Preisen von rund 56.000 Dollar pro Auto. Die neue Sub-Marke könnte im Bereich von 30.000 Dollar angesiedelt sein. In diesem Zusammenhang steht auch die Ankündigung, dass man nun eine zweite Fabrikationsstrecke aufbauen will.

Wieder mehr Aufwärts-Dynamik

Das zusammengefasst ergibt derzeit das Bild, dass NIO zielgerichtet an seiner Wachstumsstrategie arbeitet. Und das honoriert die Börse. So konnte sich die Aktie seit Mitte Mai wieder um fast 50 Prozent verbessern. Aus charttechnischer Sicht ist dabei derzeit bei rund 45/46 Dollar ein erneuter Meilenstein erreicht. Mit einem Ausbruch über dieses Niveau könnte die Aktie womöglich wieder bis in den Bereich von 55 bis 57 Dollar vorstoßen, immerhin eine Aufwärtschance von 20 bis 25 Prozent.

Fazit

Spekulativ aufgestellte Investoren, die auf die Fortsetzung der Rally setzen wollen, können dies auch mit einem Call-Optionsschein tun. Wir empfehlen hier einen Open End Turbo Call Optionsschein der UBS mit einem Hebel von 4,2. Entsprechend des Potenzials des Basiswertes rechnen wir hier mit einer möglichen Gewinnchance von rund 80 Prozent mit einem Kursziel von rund 1,60 Euro. Den Stop-Loss setzen wir bei 0,60 Euro.

 

Trading Idee NIO
Basiswert NIO
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Call
Emittent UBS
ISIN DE000UE9TQF5 / UE9TQF
Laufzeit Open end
Stand 14.06.2021 13:53 Uhr
Kurs Hebelprodukt 0,89 Euro
Basispreis variabel 36,10 Dollar
Knock-out-Schwelle 36,10 Dollar
Hebel 4,2
Abstand zum Knock-out 21,8 Prozent
Stop-Loss 0,60 Euro
Ziel 1,60 Euro (+79,8 %)

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc-consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt), die dazugehörigen endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Sundry Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu NIO

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu NIO

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.10.2018Nio OutperformWolfe Research
08.10.2018Nio OutperformWolfe Research

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NIO nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US- Börsen beendet Handelswoche rot -- Linde hebt Gewinnziel für 2021 an -- Fresenius: Umsatzplus -- Amazon, Pinterest, Siemens Healthineers, RWE, FMC, MTU im Fokus

Daimler beschließt Teilung: 65 Prozent des Lkw-Geschäfts geht an Aktionäre. VW-Kernmarke dreht Verlust von Mitte 2020 in Milliardengewinn. SAP-Tochter Qualtrics kauft KI-Unternehmen für mehrere Milliarden. Raumflug von Boeing nach ISS-Vorfall verschoben. Procter & Gamble übertrifft Erwartungen. Ceconomy beendet KfW-Kreditvertrag. FUCHS PETROLUB hebt Prognose für 2021 nach solidem Halbjahr erneut an.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln