17.06.2021 11:42
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee thyssenkrupp: Erst mal abwärts

Trading Idee: Trading Idee thyssenkrupp: Erst mal abwärts | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Fortschritte bei der Neuausrichtung hatten thyssenkrupp im laufenden Jahr zwischenzeitlich zu einem Top-Performer an der Börse gemacht. Rückenwind kam dabei auch von steigenden Rohstoffpreisen. Interventionen von China bremsen nun den Rohstoffhype. Für die thyssenkrupp-Aktie könnte es spürbar abwärts gehen.
Werbung

Im Mai sah die Welt noch anders aus: Die Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) fielen recht erfreulich aus. Der Umsatz stieg um 4 Prozent auf 8,6 Mrd. Euro und das bereinigte EBIT drehte mit 220 Mio. Euro (Q2 2019/20: -279 Mio. Euro) wieder ins Plus. Sogar zu einer Plananhebung ließen sich die Essener hinreißen.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Ziele angehoben

Demnach soll im Geschäftsjahr 2020/21 der Umsatz nun im niedrigen zweistelligen Bereich zulegen (zuvor: hohes einstelliges Wachstum) und das bereinigte EBIT einen positiven dreistelligen Millionenbetrag (zuvor: ausgeglichen) erreichen. Dennoch drückte das Management schon ein wenig auf die Euphorie-Bremse und sprach von einem Weg mit vielen kleinen Schritten.

2020/21 mit Verlust

Wie es mit der Stahlsparte weitergeht, ist noch offen. Außerdem wird das Nettorgebnis 2020/21 noch negativ ausfallen. Vor diesem Hintergrund ist die aktuelle Börsenbewertung nicht gerade niedrig. Die Analysten von Morgan Stanley begegnen dem Papier denn auch mit einer gewissen Skepsis und nennen zur Einstufung „Equal-weight“ ein Kursziel von 9,60 Euro. Doch das war, bevor China an den Rohstoffmärkten intervenierte. Die chinesische Regierung will mit dem Verkauf von Rohstoffreserven die Preise drücken, Staatskonzerne sollen sich außerdem unabhängiger von Rohstoffimporten aufstellen.

Fazit:

Der Trend spricht im Moment gegen die Essener. Der Treiber durch steigende Rohstoffpreise ist zunächst weg und die Neuausrichtung erfordert weitere finanzielle Kapazitäten. Spekulativ orientierte Anleger setzen mit einem Best Unlimited Turbo Optionsschein der Société Générale auf kurzfristig fallende Kurse. Dabei halten wir einen Rückgang der Aktie bis in den Bereich um 7,50 Euro für möglich. Für den Optionsschein sehen wir ein Kurspotenzial von rund 35 Prozent, woraus wir ein Kursziel von 2,65 Euro ableiten. Den Stop-Loss setzen wir bei 1,50 Euro.

 

Trading Idee thyssenkrupp
Basiswert thyssenkrupp
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Put
Emittent Société Générale
ISIN DE000SD74GR7 / SD74GR
Laufzeit Open end
Stand 17.06.2021 11:28 Uhr
Kurs Hebelprodukt 1,95 Euro
Basispreis variabel 10,83 Euro
Knock-out-Schwelle 10,83 Euro
Hebel 4,6
Abstand zum Knock-out 21,4 Prozent
Stop-Loss 1,50 Euro
Ziel 2,65 Euro (+35,9 %)

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc-consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt), die dazugehörigen endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: thyssenkrupp AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.07.2021thyssenkrupp KaufenDZ BANK
15.07.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
14.07.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
08.07.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
23.06.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
16.07.2021thyssenkrupp KaufenDZ BANK
14.07.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
08.07.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
21.06.2021thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
09.06.2021thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.06.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
24.05.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
21.05.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
23.03.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
18.02.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
15.07.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
11.05.2021thyssenkrupp UnderweightMorgan Stanley
19.03.2021thyssenkrupp UnderweightMorgan Stanley
17.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX schließt fester -- US-Notenbank bestätigt Leitzins -- Europcar nimmt Übernahmeangebot des VW-Konsortiums an -- Deutsche Bank, BASF, GRENKE, Apple, Alphabet im Fokus

Safran setzt nach schwachem ersten Halbjahr auf zweite Jahreshälfte. Carrefour steigert Betriebsgewinn. Vivendi steigert Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr. Tilray schreibt schwarze Zahlen. HeidelbergCement kündigt Aktienrückkauf an. McDonald's-Umsätze übersteigen Vorkrisenniveau. Boeing gelingt erster Quartalsgewinn seit 2019. Visa steigert dank höherem Zahlungsvolumen Umsatz und Gewinn.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln