finanzen.net
29.03.2019 17:46
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Wochenausblick: DAX schließt fester. Edelmetalle und Biotech im Fokus!

DRUCKEN
Die Aktienmärkte zeigten sich im Wochenverlauf mehrheitlich freundlich. Selbst das erneute Scheitern der Brexit-Abstimmung im britischen Parlament brachte Anleger zum Wochenschluss nicht aus der Ruhe. Große Sprünge waren jedoch ebenfalls nicht zu verzeichnen. So verbesserte sich der DAX® im Vergleich zur Vorwoche um 1,2 Prozent auf 11.500 Punkte und der EuroStoxx® 50 Index um 1,1 Prozent auf 3.340 Punkte.

Die Aktienmärkte zeigten sich im Wochenverlauf mehrheitlich freundlich. Selbst das erneute Scheitern der Brexit-Abstimmung im britischen Parlament brachte Anleger zum Wochenschluss nicht aus der Ruhe. Große Sprünge waren jedoch ebenfalls nicht zu verzeichnen. So verbesserte sich der DAX® im Vergleich zur Vorwoche um 1,2 Prozent auf 11.500 Punkte und der EuroStoxx® 50 Index um 1,1 Prozent auf 3.340 Punkte. US-Barometer wie der S&P®500-Index hinkten leicht hinterher und legten in der abgelaufenen Woche nur  0,8 Prozent zu.

Am Anleihemarkt ging es in den zurückliegenden Tagen deutlich abwärts. Dabei pendelte sich die Rendite langfristiger Bundesanleihen zum Wochenschluss bei Minus 0,07 Prozent und vergleichbare US-Papiere bei +2,42 Prozent ein. Impulse kamen hier von den Notenbanken. Demnach sind Zinserhöhungen in den USA zunächst gestoppt und EZB-Chef Mario Draghi sieht bis auf weiteres keinen Grund an der Zinsschraube zu drehen. Zu einem Abverkauf kam es derweil bei den Edelmetallen. Vor allem die Preise für Gold und Palladium kamen dabei unter Druck. Der Euro/US-Dollar-Wechselkurs gab im Wochenverlauf nach und steuert die Unterkante des seit Mitte Februar gebildeten Seitwärtstrends an.

Unternehmen im Fokus

Auch in der abgelaufenen Woche trennten sich die Spreu wieder vom Weizen. Hoch im Kurs standen im DAX® die beiden Gesundheitswerte Fresenius und Fresenius Medical Care sowie Covestro und SAP. SAP und Covestro profitierten unter anderem von positiven Analystenkommentaren. Covestro erhielt zudem Unterstützung durch den Konkurrenten Wanhua, der bei zahlreichen Produkten Preiserhöhungen durchsetzen konnte. Am Ende des DAX® lagen auf Wochensicht die Aktien von Bayer und Infineon. Bayer wurde im Glyphosat-Prozess zu einem Schadensersatz von 80 Mio. USD verurteilt und Infineon wartete mit einer Gewinnwarnung auf. In der zweiten Reihe fielen auf Wochensicht die Aktien von Evotec, Nemetschek, Nordex und Hapag Lloyd auf. Evotec, Nemetschek und Nordex gaben jeweils einen starken Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Hapag Lloyd profitierte von positiven Analystenkommentaren. Unter den europäischen Branchen konnten Rohstoffe – abzulesen am Stoxx®Basic Resources – sowie der European Biotech Index überdurchschnittlich zulegen.

Kommende Woche werden unter anderem Rocket Internet und VTG finale Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen. Clariant und Swisscom laden zudem zur Hauptversammlung ein. Am Montag startet die Hannover Industriemesse. Der Verband der deutschen Anlagen- und Maschinenbauer veröffentlicht kommende Woche Zahlen zum Auftragseingang und der amerikanische Automobilverband gibt Zahlen zum US-Autoabsatz bekannt.

Wichtige Termine

  • Japan – Tankan-Bericht, Q1
  • China – Caixin PMI Industrie für China, März
  • Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, März
  • Deutschland – Auftragseingang Industrie, Februar
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone, März
  • Europa -. Verbraucherpreise Euro-Zone, März
  • USA – Einzelhandelsumsatz, Februar
  • USA – Auftragseingang Langlebige Güter, Februar
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, März
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 30. März

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.500/11.600/11.780 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.900/11.245/11.350/11.450 Punkte

Zum Wochenschluss distanzierte sich der DAX® von der Unterstützungsmarke von 11.350 Punkten und schob sich in den Bereich von 11.500 Punkten. Aus technischer Sicht ist noch Luft bis 11.600 Punkten und im weiteren Verlauf bis 11.780 Punkte. Unterstützung findet der Index zwischen 11.350 und 11.450 Punkten. Bären dürften erst unterhalb dieser Zone die Oberhand gewinnen.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 29.01.2019 – 29.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 30.03.2014 – 29.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in  Punkten Bonuslevel/Cap in Punkten Finaler Bewertungstag
DAX® HX2WLR 140,96 10.200 15.000 20.09.2019
DAX® HX52DJ 493,97 10.000 58.000 20.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.03.2019; 17:36 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX schließt fester. Edelmetalle und Biotech im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Wall Street gibt ab -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Deutsche Bank, Wirecard, QUALCOMM im Fokus

Fed Minutes: Notenbanker sind trotz Bedenken mit abwartender Haltung zufrieden. US-Richter bestellt Mediator im Streit um glyphosathaltige Mittel von Bayer. BVB-Transferoffensive: Brandt, Schulz und Hazard perfekt. Chinas Präsident Xi: Internationale Lage "immer komplizierter". Diageo bekräftigt Prognose. Delivery Hero verkündet Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm. May verteidigt Brexit-Pläne.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Huawei TechnologiesHWEI11
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB