10.03.2017 17:53
Bewerten
(3)

EZB diskutiert angeblich über Zinserhöhung vor dem Ende der Anleihekäufe

Bei jüngster Zinssitzung: EZB diskutiert angeblich über Zinserhöhung vor dem Ende der Anleihekäufe | Nachricht | finanzen.net
Bei jüngster Zinssitzung
DRUCKEN
Im geldpolitischen Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) ist Insidern zufolge über eine mögliche Zinserhöhung vor dem Auslaufen des Anleihe-Kaufprogramms diskutiert worden.
Bei der jüngsten Zinssitzung sei diese Vorgehensweise erörtert worden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag und berief sich auf mehrere EZB-Vertreter, ohne Namen zu nennen.

Bei den Beratungen im geldpolitischen Rat sei aber nicht über eine konkrete Vorgehensweise oder über einen möglichen Zeitplan gesprochen worden, hieß es weiter. Ein Sprecher der EZB wollte den Bericht auf Nachfrage von Bloomberg nicht kommentieren. Die EZB hatte am Donnerstag ihr Versprechen erneuert, dass eine Zinserhöhung erst geraume Zeit nach dem Auslaufen des Anleihekaufprogramms zu erwarten sei.

Die EZB hatte am Donnerstag bekräftigt, dass sie ihr Kaufprogramm bis zum Ende des Jahres fortsetzen wird. Derzeit erwirbt die Notenbank monatlich Papiere im Volumen von 80 Milliarden Euro. Ab April soll das Kaufvolumen auf 60 Milliarden Euro pro Monat gesenkt werden. Der Leitzins liegt seit etwa einem Jahr auf dem Rekordtief von null Prozent./jkr/jsl/stw

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Jorg Hackemann / Shutterstock.com, Yurchyks / Shutterstock.com, Petronilo G. Dangoy Jr. / Shutterstock.com

Sparbriefe Zinsen

  • Anlagebetrag: 10.000 Euro
  • Anlagezeitraum: 3 Jahre
  • Einlagensicherung: Auch die Europäische
  • Zinszahlung: Alle Varianten
InstitutZinssatz
J&T BANKA1,70%
Atlantico Europa1,35%
Imprebanca1,36%
Banco BNI Europa1,35%
Privatbanka1,35%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX startet fester -- Asien freundlich -- Neue Mitglieder bescheren XING unerwartet kräftiges Wachstum -- HP erfreut Anleger mit starken Zahlen -- Tweet von Kylie Jenner löst Snap-Kursrutsch aus

BMW-Finanztochter legt US-Klage gegen Millionenzahlung bei. Swiss Re hebt nach Gewinneinbruch Dividende an. Vermögensverwalter Blackrock mahnt Waffenindustrie. Mit Glück ins Achtelfinale: Torschütze Schmelzer rettet BVB. Ryan Reynolds kauft Gin-Unternehmen - bei George Clooney ging diese Taktik bereits auf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 8: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Infineon AG623100
Baumot Group AGA2DAM1
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Bitcoin Group SEA1TNV9
E.ON SEENAG99