20.06.2013 13:20
Bewerten
(1)

Juristische Aufarbeitung des Libor-Skandals beginnt

Händler angeklagt: Juristische Aufarbeitung des Libor-Skandals beginnt | Nachricht | finanzen.net
Händler angeklagt
DRUCKEN
Die Zinsmanipulationen in Großbritannien werden nun auch vor Gericht aufgearbeitet.
Britische Behörden haben gegen den ehemaligen Händler Tom Hayes, der für die UBS und die Citigroup tätig war, Klage eingereicht. Damit versuchen die britischen Behörden erstmals, eine Person strafrechtlich zu belangen, die an der Manipulation des Interbanken-Referenzzinssatzes Libor beteiligt war. Der Vorwurf lautet, dass Hayes mit Kollegen bei mindestens acht anderen Banken illegale Absprachen getroffen habe.

   Hayes war am Dienstag der Verschwörung zum Betrug in acht Fällen angeklagt worden und erschien am Donnerstag erstmals vor einem Londoner Gericht. Er äußerte sich nicht zu der Anklage. Sein Fall wurde an ein anderes Gericht verwiesen, das eine Vorverhandlung für den 4. Juli angesetzt hat.

   Laut der am Donnerstag verlesenen Klageschrift umfasst der Fall der Anklage etliche große Namen in der Finanzbranche. Demnach soll der 33-jährige Hayes sich unter anderem mit Mitarbeitern der Deutschen Bank, HSBC, J.P. Morgan, Royal Bank of Scotland, Rabobank, ICAP, Tullett Prebon und R.P. Martin Holdings abgesprochen haben. Und darüber hinaus auch mit Kollegen im jeweils eigenen Haus - bei der UBS und der Citigroup.

   Vertreter der meisten Finanzhäuser lehnte eine Stellungnahme ab oder waren nicht umgehend zu erreichen. Eine ICAP-Sprecherin erklärte, das Unternehmen selbst sei nicht verklagt worden. Vielmehr habe es den Ermittlern Informationen zur Verfügung gestellt und kooperiere weiter ihnen.

   Hayes und einem ehemaligen Kollegen wurde im vergangenen Dezember vom US-Justizministerium krimineller Betrug zur Last gelegt. Sollte die Strafverfolgung in Großbritannien erfolgreich sein, muss sich Hayes jedoch vermutlich nicht in den USA verantworten - britische Gesetze verbieten die Auslieferung einer Person an eine andere Gerichtsbarkeit, von der ihr das gleiche Vergehen zur Last gelegt wird, wie in Großbritannien.

   Hayes hat sich zu seiner angeblichen Rolle bei den Libor-Manipulationen nicht öffentlich geäußert, abgesehen von einer SMS im Januar an das Wall Street Journal, in der es hieß: "Das geht noch weit über mich hinaus". Sein Anwalt hat dies bislang nicht kommentieren wollen. Hayes selbst hat sich zu den US-Vorwürfen noch nicht geäußert.

DJG/DJN/jhe

   (LONDON) Dow Jones Newswires

Bildquellen: igorstevanovic / Shutterstock.com, iStock/liveostockimages

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.02.2018Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.02.2018Deutsche Bank NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
09.02.2018Deutsche Bank HoldWarburg Research
05.02.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
05.02.2018Deutsche Bank Equal-WeightMorgan Stanley
05.02.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
02.02.2018Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
12.01.2018Deutsche Bank buyequinet AG
08.01.2018Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
05.01.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
21.02.2018Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.02.2018Deutsche Bank NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
09.02.2018Deutsche Bank HoldWarburg Research
05.02.2018Deutsche Bank Equal-WeightMorgan Stanley
05.02.2018Deutsche Bank NeutralUBS AG
05.02.2018Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
02.02.2018Deutsche Bank SellS&P Capital IQ
11.01.2018Deutsche Bank UnderperformMacquarie Research
10.01.2018Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
08.01.2018Deutsche Bank SellCitigroup Corp.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Sparbriefe Zinsen

  • Anlagebetrag: 10.000 Euro
  • Anlagezeitraum: 3 Jahre
  • Einlagensicherung: Auch die Europäische
  • Zinszahlung: Alle Varianten
InstitutZinssatz
J&T BANKA1,70%
Atlantico Europa1,35%
Imprebanca1,36%
Banco BNI Europa1,35%
Privatbanka1,35%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX geht mit Mini-Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Neue Mitglieder bescheren XING kräftiges Wachstum -- Tweet von Kylie Jenner löst Snap-Kursrutsch aus -- T-Aktie, HP im Fokus

Kooperation zwischen RIB Software und Microsoft treibt RIB-Aktie an. McDonald's auf Sparkurs? Blue Buffalo-Aktie legt vorbörslich zweistellig zu: General Mills will Blue Buffalo kaufen. Kein Cheeseburger im Happy Meal. US-Investor zu Bitcoin: Warum sollte ich die Währung der Zukunft verkaufen? Bank of America hebt Zinsprognose für USA an.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 8: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Allianz840400
GeelyA0CACX
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
adidas AGA1EWWW
AlibabaA117ME
Steinhoff International N.V.A14XB9
Siemens AG723610