24.09.2021 22:10

MÄRKTE USA/Behauptet - Zinsen und Evergrande dämpfen Kauflust

Folgen
Werbung

NEW YORK (Dow Jones)--Nach den kräftigen Kursgewinnen der beiden vorigen Tage hat die Kauflust der Anleger am Freitag merklich nachgelassen. Der Dow-Jones-Index schloss 0,1 Prozent höher. Der S&P-500 gewann ebenfalls 0,1 Prozent. Der Nasdaq-Composite beendete den Handel kaum verändert. Auf 1.491 (Donnerstag: 2.139) Kursgewinner kamen 1.783 (1.133) -verlierer. Unverändert schlossen 129 (158) Titel.

Als einen Grund für die Zurückhaltung der Anleger machten Marktteilnehmer die in den vergangenen Tagen stetig gestiegenen Anleiherenditen aus. Auslöser war die Mitteilung der US-Notenbank vom Mittwoch, voraussichtlich im November mit der Rückführung ihrer Anleihekäufe zu beginnen. Am Freitag stieg die Zehnjahresrendite erstmals seit Anfang Juli wieder über 1,45 Prozent.

Auch die zuletzt etwas abgeebbte Unsicherheit über die Zukunft des hoch verschuldeten chinesischen Immobilienriesen Evergrande lebte wieder auf, nachdem das Unternehmen eine Frist für eine fällige Zinszahlung an US-Dollar-Anleihegläubiger am Donnerstag offenbar hatte verstreichen lassen. Allerdings sind viele Beobachter überzeugt, dass ein Zusammenbruch des Konzerns außerhalb Chinas nur bedingt Schaden anrichten würde.

Sorgen bereitete den Anleger daneben der innenpolitische Streit um die Anhebung der Schuldenobergrenze in den USA. Sollte es hier zu keiner Einigung kommen, droht nach Ablauf des Haushaltsjahrs am kommenden Donnerstag eine Stilllegung der Bundesbehörden. Die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, linderte die Ängste jedoch indem sie versprach, den gefürchteten "Shutdown" zu verhindern.

Überraschend starke Daten zu den Neubauverkäufen im August setzen in dieser Gemengelage keine Akzente.

Nike nach Ausblicksenkung sehr schwach

Die Nike-Aktie stand nach Vorlage des Quartalsberichts unter Druck. Der Sportartikelhersteller verdiente zwar mehr als erwartet, doch verfehlte der Umsatz die Konsensschätzung. Und wegen Problemen in der Lieferkette, insbesondere in Vietnam, hat Nike auch den Umsatzausblick gesenkt. Die Aktie verlor 6,3 Prozent und zog auch den Kurs des Sportartikelhändlers Dick's Sporting Goods (-2,8%) nach unten. Die Aktie des Konkurrenten Under Armour (+0,3%) schaffte nach anfänglichen Verlusten indessen den Dreh ins Plus.

Dagegen legten Costco um 3,3 Prozent zu, nachdem die US-Großhandelskette mit den Geschäftszahlen für das vierte Quartal die Markterwartungen übertroffen hatte. Progress Software (+14,9%) hat mit den Geschäftszahlen für das dritte Quartal die Marktprognosen übertroffen und den Ausblick für das Geschäftsjahr angehoben.

Die Meredith-Aktie haussierte um 25,4 Prozent. IAC/InterActiveCorp (+5,0%) will Kreisen zufolge das Medienunternehmen übernehmen.

China drückt Bitcoin

Der Dollar legte zum Euro zu. Teilnehmer verwiesen auf Aussagen der Präsidentin der Federal Reserve Bank of Cleveland, Loretta Mester, die einen Tapering-Beginn ab der nächsten geldpolitischen Sitzung unterstützt sowie eine Zinserhöhung im nächsten Jahr. Dagegen standen Bitcoin und andere Kryptowährungen unter massivem Druck, nachdem China alle Transaktionen mit Kryptowährungen für illegal erklärt hatte.

Gold profitierte einerseits etwas von der Nachrichtenlage um Evergrande, wurde aber von den steigenden Anleiherenditen gebremst. Höhere Zinsen mindern die Attraktivität des Edelmetalls, das keine Zinsen abwirft.

Die Ölpreis drehten deutlicher ins Plus. Sie profitierten von dem am Mittwoch gemeldeten Rückgang der US-Ölvorräte und einer geringeren Ölförderung.

===

INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

DJIA 34.798,00 +0,1% 33,18 +13,7%

S&P-500 4.455,48 +0,1% 6,50 +18,6%

Nasdaq-Comp. 15.047,70 -0,0% -4,55 +16,8%

Nasdaq-100 15.329,68 +0,1% 13,10 +18,9%

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 0,28 2,1 0,26 16,3

5 Jahre 0,95 0,7 0,94 59,1

7 Jahre 1,26 1,8 1,24 60,7

10 Jahre 1,46 2,2 1,43 53,8

30 Jahre 1,98 3,9 1,94 33,6

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 08:49 Uhr Do, 17:22 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1718 -0,2% 1,1733 1,1735 -4,1%

EUR/JPY 129,78 +0,2% 129,70 129,30 +2,9%

EUR/CHF 1,0840 -0,1% 1,0865 1,0844 +0,3%

EUR/GBP 0,8571 +0,2% 0,8551 0,8550 -4,0%

USD/JPY 110,76 +0,4% 110,54 110,20 +7,2%

GBP/USD 1,3672 -0,4% 1,3721 1,3726 +0,0%

USD/CNH (Offshore) 6,4630 +0,0% 6,4626 6,4609 -0,6%

Bitcoin

BTC/USD 42.440,76 -5,1% 44.259,01 44.014,01 +46,1%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 73,94 73,30 +0,9% 0,64 +54,5%

Brent/ICE 78,08 77,25 +1,1% 0,83 +53,4%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.746,88 1.742,85 +0,2% +4,03 -8,0%

Silber (Spot) 22,37 22,53 -0,7% -0,15 -15,2%

Platin (Spot) 980,88 993,15 -1,2% -12,28 -8,4%

Kupfer-Future 4,24 4,23 +0,2% +0,01 +20,2%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln

(END) Dow Jones Newswires

September 24, 2021 16:11 ET (20:11 GMT)

Nachrichten zu Nike Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nike Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.10.2021Nike BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Nike BuyJefferies & Company Inc.
24.09.2021Nike OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2021Nike OutperformCredit Suisse Group
09.09.2021Nike BuyUBS AG
12.10.2021Nike BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Nike BuyJefferies & Company Inc.
24.09.2021Nike OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2021Nike OutperformCredit Suisse Group
09.09.2021Nike BuyUBS AG
21.12.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
21.12.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
23.09.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
26.06.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
01.05.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
25.06.2021Nike VerkaufenDZ BANK
23.04.2021Nike VerkaufenDZ BANK
22.12.2020Nike VerkaufenDZ BANK
26.06.2020Nike VerkaufenDZ BANK
04.10.2019Nike UnderperformBNP PARIBAS

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nike Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street uneins -- DAX letztlich wenig bewegt -- Bitcoin erstmals über 66.000 US-Dollar -- Facebook vor Namensänderung? -- Sartorius steigert Erlöse -- Evergrande, ASML, Sixt, Netflix im Fokus

US-Notenbank: Wirtschaftsdynamik schwächt sich etwas ab. Pinterest legt sich Videos im TikTok-Format zu. Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zum Jahresende zurück. Erstflug von Boeing-Raumschiff Starliner verzögert sich weiter. United Airlines erholt sich langsam von Corona-Krise. Verizon erhöht Gewinnprognose für 2021.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln