05.07.2022 12:21

Muller: EZB sollte Zinsen im Juli um 25 Basispunkte erhöhen

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Europäische Zentralbank (EZB) sollte die Leitzinsen nach Aussage von EZB-Ratsmitglied Madis Muller entsprechend ihrem zuletzt kommunizierten Plan im Juni nur um 25 Basispunkte anheben. Angesichts des Inflationsausblicks sei es angemessen, die Zinsen um 0,25 Prozentpunkte zu erhöhen, sagte Muller bei einem Interview in Dubrovnik laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Sein Heimatland Estland leidet stärker als alle anderen Euro-Länder unter der Inflation, die hier zuletzt bei 22,0 Prozent lag. Die EZB-Vertreter der beiden anderen baltischen Staaten, Lettland (19,0 Prozent Inflation) und Litauen (20,5 Prozent), hatten dagegen gesagt, dass auch ein größerer Zinsschritt geprüft werden sollte.

Werbung

Heute im Fokus

Inflationssorgen etwas rückläufig: Dow Jones letztendlich stabil -- DAX schließt kaum verändert -- Daimler Truck überrascht positiv -- Siemens reduziert Prognose -- NEL, thyssenkrupp, Varta im Fokus

OPEC mit pessimistischerem Ausblick für globale Wirtschaft und Öl-Nachfrage. Sonos verschiebt Produktstart. KWS Saat übertrifft Wachstumsziel. Ceconomy rutscht noch tiefer in die roten Zahlen. Zehn-Euro-Flüge sind laut Ryanair-CEO O'Leary vorerst passé. SMA Solar von Lieferengpässen belastet. Hapag Lloyd sieht erste Anzeichen für Normalisierung der Lieferketten.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln