finanzen.net
13.08.2019 07:17
Bewerten
(0)

Morgan Stanley erwartet nächste Fed-Zinssenkung im September

Nächster Zinsschritt: Morgan Stanley erwartet nächste Fed-Zinssenkung im September | Nachricht | finanzen.net
Nächster Zinsschritt
Die Liste der Analysten und Investoren, die mit der nächsten Zinssenkung der US-Notenbank Fed bereits im September rechnen, wird länger.
Wie die US-Investmentbank Morgan Stanley am Montag in New York mitteilte, erwarten ihre Volkswirte den nächsten Zinsschritt der Federal Reserve bereits im September und danach einen weiteren im Oktober. Bislang waren sie von einem Schritt im Oktober ausgegangen und hatten darüber hinaus prognostiziert, dass die Notenbanker dann eine Pause einlegen.

Die Fed hatte Ende Juli den Leitzins erstmals seit der Finanzkrise gut einem Jahrzehnt gekappt. Sie reagierte damit auf den von US-Präsident Donald Trump angezettelten Handelskonflikt, der zusehends auf die globale Konjunktur und die US-Wirtschaft selbst durchschlägt. Die Ökonomen von Goldman Sachs hatten vor einigen Tagen erklärt, dass sie die Wahrscheinlichkeit, dass es zu zwei Zinssenkungen nacheinander im September und Oktober kommt, als hoch einschätzen.

New York (Reuters)

Bildquellen: Mesut Dogan / Shutterstock.com, Gordon Bell / Shutterstock.com

Nachrichten zu Morgan Stanley

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Morgan Stanley

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.04.2019Morgan Stanley OutperformRBC Capital Markets
04.04.2019Morgan Stanley HoldHSBC
02.01.2019Morgan Stanley Equal WeightBarclays Capital
10.09.2018Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2018Morgan Stanley NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.04.2019Morgan Stanley OutperformRBC Capital Markets
10.09.2018Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
12.06.2018Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
15.03.2018Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
20.11.2017Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
04.04.2019Morgan Stanley HoldHSBC
02.01.2019Morgan Stanley Equal WeightBarclays Capital
20.07.2018Morgan Stanley NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.07.2018Morgan Stanley HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
22.01.2018Morgan Stanley HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
20.01.2016Morgan Stanley SellSociété Générale Group S.A. (SG)
25.07.2011Morgan Stanley underperformRBC Capital Markets
02.10.2009Morgan Stanley underperformCalyon Securities Inc.
31.08.2005Morgan Stanley underweightPrudential Financial
28.07.2005Morgan Stanley underweightPrudential Financial

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Morgan Stanley nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
E.ON SEENAG99