finanzen.net
12.09.2019 07:47
Bewerten
(0)

Niederlande lehnen Staffelzinsen in Brief an EZB-Chef ab

Amsterdam (Reuters) - Das niederländische Parlament hat sich in einem formellen Schreiben an EZB-Chef Mario Draghi gegen mögliche Staffelzinsen ausgesprochen.

Eine Staffelung würde vor allem Südeuropäer und Sparer begünstigen, würde aber zu Lasten der niederländischen Pensionäre gehen, argumentierten die Politiker am Mittwoch. Den Banken würden Staffelzinsen teilweise zugute kommen, nicht aber den Pensionsfons, die bereits stark unter den Negativzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) litten.

Die EZB ist unabhängig und kann ihre geldpolitischen Entscheidungen frei von Beschränkungen und Einmischungen sowie ohne den Einfluss einer Regierung, eines Parlaments oder anderer Institutionen treffen. Mit einer Staffelung des Einlagensatzes müssen Banken nicht mehr auf sämtliche überschüssigen Gelder Strafzinsen zahlen, die sie über Nacht bei der Notenbank parken. Die EZB hatte ihren Einlagenzins erstmals seit 2014 in den negativen Bereich gesenkt, was Strafzinsen für Banken bedeutet.

Ökonomen gehen davon aus, dass der EZB-Rat auf seiner Zinssitzung am Donnerstag die bereits sehr offenen Geldschleusen noch weiter aufreißen werden. Erwartet wird ein Maßnahmenpaket aus Leitzinssenkung, Staffelzins und neuen Anleihenkäufen zur Stützung der Konjunktur.

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Thomas Cook stellt Insolvenzantrag -- Deutsche Wirtschaft fällt im September in Rezessionsbereich -- BVB, Adler Real Estate, DEUTZ, Deutsche Bank im Fokus

Pinterest führt Shopping-Anzeigen auch in Deutschland ein. US-Börsenaufsicht erzielt Vergleich mit Nissan und Ex-Chef Ghosn. ams hält OSRAM-Aktien für mehr als 120 Millionen Euro. K+S-Aktie bricht ein: Wegen schwacher Nachfrage Kaliproduktion reduziert - Ergebnisbelastung. Wirecard muss Millionen-Bußgeld wegen Formfehlern zahlen.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung hat ein Milliarden-Paket für den Klimaschutz beschlossen. Glauben Sie an dessen Wirksamkeit?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Thomas CookA0MR3W
Deutsche Bank AG514000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Infineon AG623100
BayerBAY001
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11