Bild zum Artikel Atlaskorrektur in Dortmund Gemeinschaftspraxis Dr. med. Andreas Muth & Dr. med. Ardeshir Ghiassi
Atlaskorrektur Dortmund

Atlaskorrektur in Dortmund: Die Dr.-Ghiassi-Methode bringt den Körper wieder ins Lot

Bei Kopfschmerzen, Schwindel, unerklärlichen Ohrgeräuschen oder einem Hexenschuss denken wohl die wenigsten an einen verschobenen Atlaswirbel. Schon eine geringe Fehlstellung des Wirbels kann eine ganze Reihe an Erkrankungen verursachen, deren Ursache nicht einfach zu ermitteln ist. Ein erfahrener Spezialist kann Betroffenen mittels einer eigens entwickelten Atlaskorrektur in Dortmund auf schonende Weise Linderung verschaffen.

Aktualisiert am

Der Atlaswirbel und seine Aufgaben

Zwar muss der Atlaswirbel im Gegensatz zu seinem Namensgeber nicht die Last der Welt schultern, aber doch immerhin die des menschlichen Schädels, was in etwa einem Gewicht von fünf bis sechs Kilogramm entspricht. Der Atlaswirbel - auch erster Halswirbel genannt - übernimmt allerdings auch andere, nicht minder wichtige Aufgaben. Unter anderem sorgt er auch für die Beweglichkeit und Flexibilität des Kopfes. Nicht zuletzt dient er als bindendes Glied zwischen der menschlichen Wirbelsäule und dem Schädel.

Wenn sich der Atlaswirbel in der korrekten Position befindet, kann er das Gewicht des Kopfes gleichmäßig auf den Körper verteilen. Wenn eine Fehlstellung vorliegt, befindet sich der Kopf nicht mehr in einer senkrechten Position zur Wirbelsäule, was zu einem Ungleichgewicht zwischen Kopf und Füßen führt. Eine solche muskuloskelettale Dysfunktion führt unweigerlich dazu, dass eine Körperhälfte einer stärkeren Belastung ausgesetzt ist als die andere.

Schon eine leichte Verschiebung kann drastische Folgen haben

Die Liste der Beschwerden, die aus der Verschiebung des ersten Halswirbels resultieren können, ist lang. Eine häufig auftretende und drastische Folge einer solchen Verschiebung sind Beckenverwringungen und Beinlängendifferenzen. Sie kann sich allerdings auch durch Kopfschmerzen aller Art, Schwindel, Ohrgeräusche, Empfindungsstörungen der Kopfhaut, Einschränkungen der Kopfbewegungen, Verspannungen der Schulter- und Nackenmuskulatur, Blutdruckschwankungen und viele weitere Beschwerden bemerkbar machen. Wenn aufgrund der Fehlstellung der 10. Hirnnerv gestört wird, können die Betroffenen sogar an Depressionen erkranken. Die Ursache ihrer Leiden ist ihnen allerdings allzu häufig vollkommen unklar. Eine Verschiebung des Atlaswirbels korrekt zu diagnostizieren, stellt allerdings auch für Mediziner eine Herausforderung dar, da sie nicht immer auf Röntgenaufnahmen oder bei einer MRT-Untersuchung zu erkennen ist. Auch kommt es bei einem verschobenen Atlaswirbel nicht zu Blutbildveränderungen. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht nur die Verschiebung, sondern auch die genaue Position des Wirbels festgestellt werden muss. Geschieht dies nicht, kann die Behandlung noch mehr Probleme verursachen, als sie löst.

"Atlas Curatio®" - die schonende Atlaskorrektur nach Dr. Ghiassi

Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Dr. med. A. Ghiassi in Dortmund setzt bei der Untersuchung des ersten Halswirbels auf eine spezielle, selbst entwickelte Methode, die sich in der Praxis bewährt hat. Nach Meinung von Dr. Ghiassi handelt es sich bei dieser Problematik nicht um eine Atlasblockierung, sondern rein um eine Reflexstörung, welche zu einer Atlasfehlrotation führt. Wenn tatsächlich eine Fehlstellung diagnostiziert werden konnte und ihre genaue Position ermittelt worden ist, führt Dr. Ghiassi eine ebenfalls von ihm entwickelte Reflex- und Resonanzbehandlung des 1. Halswirbels durch. Die "Atlas Curatio®" genannte Methode kommt gänzlich ohne ruckartige Bewegungen oder Einrenkmanöver aus. Schon kurz nach der Behandlung nehmen viele Patienten eine deutliche Verbesserung wahr; bis zur endgültigen Normalisierung der Körperstatik können allerdings einige Wochen und Monate vergehen. In der Regel reicht eine einzige Behandlung aus, um die Stellung des Wirbels dauerhaft zu korrigieren.
Impressum
Praxis Dr. Ghiassi & Partner
Herr Dr. med. Ardeshir Ghiassi
Körner Hellweg 142
44143 Dortmund
Deutschland
T: 0049-231-590756
@: schmerzkonzeptweb.de
Ein Angebot von advertorial.de