Bild zum Artikel In Immobilien investieren PROJECT Immobilienentwicklung "Schlosspark Ensemble" in Wiesbaden
In Immobilien investieren

Professionell gemanagt in Immobilien investieren

Die hohe Inflation frisst derzeit die Rücklagen vieler Sparer auf. Wer sein Vermögen schützen will, orientiert sich daher heute mehr denn je an Sachwerten wie Immobilien. Aber nicht alle haben das Kapital für eine eigene Immobilie. Die Alternative: Beteiligungen an Sachwertinvestitionen über Alternative Investmentfonds. Mit ihnen kann man in Immobilien investieren, ohne Kredite aufnehmen oder Verwaltungsaufgaben übernehmen zu müssen. Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment bietet Privatanlegern eigenkapitalbasierte Immobilienfonds für mehr Stabilität und Inflationsabsicherung durch attraktive Wertschöpfungsperspektiven mit seinem Fokus auf den Wohnungsbau in deutschen Metropolregionen.

Aktualisiert am

DIE EIGENE IMMOBILIE: EIN ZIEL FÜR DIE MEISTEN JUNGEN LEUTE

Einer aktuellen und repräsentativen Umfrage der Kreditvermittlung Dr. Klein zufolge wünschen sich 92 Prozent der jungen Menschen zwischen 18 und 29 Jahren in Deutschland eine eigene Immobilie. Was man daran ablesen kann: Gerade in unsicheren Zeiten mit sehr hoher Inflation ist das Bedürfnis nach soliden Sachwerten besonders groß. Wer heute seinen Vermögensaufbau und -ausbau plant, wird daher immer auf wertstabile Sachinvestments im eigenen Portfolio achten. Eine komplette Immobilie als Wertanlage können sich aber nicht alle Menschen leisten – schon gar nicht junge Menschen, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen. Auch diejenigen Sparer, die sich die eigenen vier Wände bis vor Kurzem noch leisten konnten, werden durch gestiegene Kreditzinsen und erhöhte Material- und Handwerkerkosten oft ausgebremst.

Daher lohnt sich der erweiterte Blick auf Investitionen in den Immobilienmarkt, zum Beispiel über eine Beteiligung. Diese bietet den Vorteil, dass man in Immobilien investieren kann, ohne einen sehr hohen Betrag zur Verfügung haben zu müssen. Dennoch liefern sie die Vorteile des Sachwert-Investments. Hinter Immobilienfonds stehen reale Gebäude, die entweder rentabel gemanagt und vermietet oder aber gekauft und aufgewertet respektive selbst gebaut und mit Gewinn veräußert werden. In beiden Fällen entsteht für die Investoren idealerweise eine Rendite über dem Inflationsniveau.

EXPERTE FÜR RENTABLE FONDSSTRATEGIEN

Seit 1995 gehört PROJECT Investment zu den führenden Emittenten von eigenkapitalbasierten Immobilienfonds im deutschsprachigen Raum. 37 Fonds brachte das Bamberger Investmenthaus bereits auf den Weg. In über 32.000 Zeichnungen investierten private und institutionelle Investoren historisch über 1,4 Milliarden Euro bei PROJECT. Zwei Besonderheiten zeichnen PROJECT dabei aus: Zum einen vereint das Unternehmen Investmenthaus und Immobilienentwickler unter einem Dach. PROJECT plant, baut und vertreibt eigene Wohnbau- und Mischimmobilien. Die zweite Besonderheit: PROJECT Fonds sind eigenkapitalbasiert. Das bedeutet, dass außer staatlichen Fördermitteln für nachhaltiges Bauen kein Fremdkapital herangezogen wird. Investoren und Fondsanbieter sitzen also in einem Boot. Zudem entfallen durch die Eigenkapitalorientierung Zinsen für eventuelle Bankkredite. So bleibt mehr Rendite für die Anleger übrig.

Das gilt auch für das aktuelle Beteiligungsangebot "Metropolen 22". Der Fonds investiert überwiegend in Wohnimmobilien, die in den Metropolen Berlin, Hamburg, München, Nürnberg, Rheinland, Rhein-Main oder Wien liegen. Metropolen 22 hat eine Mindest-Investitionssumme in Höhe von 10.000 Euro (plus fünf Prozent Ausgabeaufschlag), eine Laufzeit bis Ende Juni 2032 und – das ist für die Investoren besonders interessant – einen Gesamtmittelrückfluss von 165 Prozent im Midcase-Szenario. Durch die Streuung auf mindestens acht Objekte wird das Risiko für die Anleger nochmals gesenkt. PROJECT orientiert sich durch ökologische Baustandards an den ESG-Kriterien der Vereinten Nationen und den Anforderungen der EU-Taxonomie für mehr Nachhaltigkeit in der Investmentbranche. Wer mit dem PROJECT Metropolen 22 in Immobilien investieren möchte, findet hier also einen rundum soliden Baustein für das eigene Anlageportfolio.

MARKTBEWUSST IN IMMOBILIEN INVESTIEREN

"Ein Sachwert wie eine Wohnimmobilie zeigt sich weitgehend unabhängig von weiteren Finanzmarktschwankungen und schützt liquide Mittel vor einer Entwertung", betont Christian Grall, Geschäftsführer der PROJECT Vermittlungs GmbH. Das bestätigt auch eine Untersuchung von PROJECT Research in Bezug auf die Preisentwicklungen auf den Wohnimmobilienmärkten, in denen das Investmenthaus mit Sitz in Bamberg investiert. Alle Anlagestandorte, die im Metropolen 22 vertreten sind, verzeichnen im Jahresvergleich 2021/2022 deutliche Steigerungsraten bei den durchschnittlichen Verkaufs- und Mietpreisen im Geschoss-Wohnungsbau – teilweise im zweistelligen Prozentbereich. In Immobilien zu investieren, lohnt sich also trotz geopolitischer Konflikte, Pandemie und Energiepreisexplosion nach wie vor. Das lapidare Sprichwort "Gewohnt wird immer" hat also unverändert seine Gültigkeit. Für all diejenigen, die im Augenblick den Kauf einer eigenen Immobilie scheuen, bietet PROJECT Metropolen 22 somit ein rentables Standbein im Immobilienmarkt und eine langfristig stabile Kapitalanlage mit guter Inflationsabsicherung.
Impressum
PROJECT Beteiligungen AG
Kirschäckerstraße 25
96052 Bamberg
Deutschland
USt-IdNr.: DE 177910787
Amtsgericht Bamberg HRB 8548
T: 0049-951-91790330
@: infoproject-vermittlung.de
Ein Angebot von advertorial.de