Bild zum Artikel PROJECT Fonds PROJECT Immobilien Management GmbH
PROJECT Fonds

Vermögen auf die nächste Generation übertragen mit PROJECT Fonds

Immobilienfonds waren, sind und bleiben sinnvolle und werterhaltende Investitionen. Sie sind weitgehend inflationssicher, basieren auf realen Sachwerten und haben gegenüber einer vermieteten Immobilie noch einen Vorteil: Bei Vererbung oder Schenkung werden sie weniger stark besteuert – bis hin zur völligen Steuerfreiheit. Der Bamberger Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment informiert über steuerliche Vorteile seiner PROJECT Fonds.

Aktualisiert am

Erben – ein Thema, über das man nicht spricht

Ein Großteil der in Deutschland vererbten Vermögenswerte sind steuerfrei, weil sie einen gewissen Mindestwert nicht übersteigen. Wird diese Höchstsumme allerdings überschritten, werden Steuern fällig – und zwar je nach Konstellation bis zu 50 Prozent. Wen das betrifft und was man dagegen unternehmen kann, wissen die wenigsten, weil die Generationen über dieses Thema wenig oder gar nicht reden und sich auch nicht selbst informieren. Eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Deutschen Bank ergab 2018, dass sich nur 20 Prozent der Befragten näher mit der Materie befasst haben. Dabei ist es ratsam, bei einer Anlagestrategie bereits das Thema Erbschaft mit zu bedenken.

Wer vorhat, sein Vermögen an die nächste Generation weiterzureichen – entweder per Schenkung oder per Erbschaft – kann mit der Wahl der Investments bereits steuern, wie hoch die Steuern für die Übertragung ausfallen werden. Beispiel Immobilienfonds: Mit gewerblich geprägten Fonds, sogenannten Alternativen Investmentfonds (AIF), lassen sich die anfallenden Steuern je nach Verwandtschaftsgrad auf ein Minimum – bis hin zu Null – senken. Einer der bundesweit erfahrensten Qualitätsanbieter für Alternative Investmentfonds ist PROJECT Investment. Die PROJECT Fonds sind nicht nur seit 1995 stabile Sachwertinvestitionen in den schwerpunktmäßigen Bau von Wohnimmobilien, sie können auch dabei helfen, bei Vermögensübertragungen Steuern zu sparen.

Experte für Fonds-Konzepte mit Steuervorteil

27 Jahre Erfahrung, 37 Immobilienfonds, über 32.000 Investoren mit historisch mehr als 1,4 Milliarden Euro Anlagevolumen – die Bilanz der Bamberger PROJECT Investment Gruppe ist überzeugend. Die Immobilienfonds von PROJECT sind vor allem deshalb gefragt, weil das Unternehmen ein Investmenthaus und einen Projektentwickler unter einem Dach vereint und so Anleger von der gesamten Wertschöpfungskette profitieren. Noch ein Erfolgsfaktor: PROJECT Fonds wie der aktuelle "Metropolen 22" sind eigenkapitalbasiert. Außer Fördergeldern für nachhaltiges Bauen werden keine Fremdmittel in Anspruch genommen. Dadurch reduziert sich das Risiko für die Anleger auf ein Minimum. Im Laufe der Zeit hat das Team von PROJECT umfassendes Know-how rund um Immobilien-Investments gesammelt. Zu diesem Wissen gehört zum Beispiel der Bereich Steuern; und hier speziell das Thema Vererbung und Schenkung.

Wer in den Sachwert Immobilie investiert, hat bereits eine solide Anlageentscheidung getroffen. Im Gegensatz zur Bargeldübertragung hat die vermietete Immobilie den Vorteil, dass nach §13a ErbStG eine teilweise Steuerbefreiung und zudem ein persönlicher Freibetrag abgezogen werden können. Der gewerblich geprägte Fonds bietet den Vorteil, dass nach demselben Paragrafen des Erbschaftssteuergesetzes mit der so genannten Regelverschonung 85 Prozent des Erbschaftsbetrags – oder unter bestimmten Voraussetzungen sogar 100 Prozent – nicht besteuert werden. Je nach Vermögens-Form lassen sich mit der richtigen Strategie bei der Übertragung mehrere Hunderttausend Euro sparen.

PROJECT Fonds: solide Renditen

Das aktuelle PROJECT Beteiligungsangebot "Metropolen 22" umfasst mindestens acht vorwiegend wohnwirtschaftliche Immobilienprojekte in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, München, Nürnberg, Rheinland, Rhein-Main und Wien. Durch die Streuung der Projekte ist das Risiko eines Ausfalls auf ein Minimum reduziert, aufgrund der Eigenkapitalbasis erhöht sich die Sicherheit noch einmal erheblich. PROJECT investiert gemeinsam mit den betreuten Anlegern und nimmt Fremdmittel ausschließlich in Form von Fördergeldern in Anspruch. Die Unternehmensgruppe verwaltet ein Objektvolumen von circa 3,5 Milliarden Euro. Durch die konsequente Orientierung auf den nachhaltigen Bau von energieeffizienten Immobilien mindestens im KfW 55-Standard, sind die modernen Immobilien von PROJECT am Markt stark nachgefragt.

Der Fonds hat eine Laufzeit bis Juni 2032 und kann bei einem Midcase-Szenario einen Gesamtmittelrückfluss von bis zu 165 Prozent erwirtschaften. Investoren können bereits ab einer Summe von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeauschlag einsteigen. Wer seine Strategie zur Vermögensübertragung in Bezug auf die dabei anfallenden Steuern optimieren möchte, sollte sich über das Angebot der PROJECT Fonds auch mit dem eigenen Steuerberater unterhalten.
Impressum
PROJECT Beteiligungen AG
Kirschäckerstraße 25
96052 Bamberg
Deutschland
USt-IdNr.: DE 177910787
Amtsgericht Bamberg HRB 8548
T: 0049-951-91790330
@: infoproject-vermittlung.de
Ein Angebot von advertorial.de