Wer die Digitalisierung als Anleger nutzen will, sollte sich umstellen

Gesellschaft und Wirtschaft sind bereits nachhaltig geprägt von langfristigen demografischen und technologischen Veränderungen. Die Digitalisierung nimmt hierbei eine Schlüsselrolle ein. Produktionsprozesse sowie die Arbeitswelt sind einem stetigen und rasanten Wandel unterworfen. Das Potenzial für Investoren ist hierbei enorm. "Anleger, die an den Chancen dieser digitalen Transformation teilhaben möchten, sollten einen neuen Investmentansatz verfolgen", erklärt Stéphane Lago, Produkt-Spezialist für thematische Aktien bei AXA Investment Managers.

Denn die rasante Entwicklung der Digitalisierung stellt traditionelle Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle auf den Kopf. Das betrifft sowohl Unternehmen, die mit bahnbrechenden Technologien oder Geschäftsmodellen auf sich aufmerksam machen, als auch sogenannte Enablers, die mit ihren Leistungen oder Produkten solche Erfindungen und Produkte überhaupt erst ermöglichen. "Von globalen Konzernen bis hin zu kleinen Unternehmen, wie etwa Halbleiterherstellern oder Anbietern von revolutionären Cloud-Lösungen, werden innovative und disruptive Technologien entwickelt und eingesetzt, die sich immer breiter etablieren und verbreiten", ergänzt Lago.

Robotikanwendungen und die Automatisierung von Prozessen in verschiedensten Industrien erlauben eine sicherere und effizientere Produktion. Künstliche Intelligenz kann beispielsweise helfen, mögliche Fehlerquellen proaktiv zu beheben oder präventiv zu agieren und im Vorfeld kostspielige Produktionseinbrüche zu vermeiden. Der Transport von Menschen und Gütern wird sich verändern. Neue und saubere Technologien können einen enormen Nutzen für die Gesellschaft stiften.

Im Gesundheitswesen kommen immer mehr Operationsroboter zum Einsatz, mobile Überwachungssysteme zeigen an, wann ein Patient medizinische Hilfe benötigt. In der Agrarwirtschaft optimieren selbstfahrende Traktoren den landwirtschaftlichen Produktionsprozess. Drohnen überwachen die Anbauflächen; Bewässerungsanlagen werden intelligent gesteuert. Eine wichtige Weiterentwicklung, da momentan weltweit 70 Prozent des verwendeten Frischwassers von der Landwirtschaft verbraucht werden. Auch klassische Dienstleistungen verändern sich: Im Marketing etwa hilft künstliche Intelligenz den Unternehmen zu verstehen, was ihre Kunden wirklich wollen. Der Einsatz von Chatbots individualisiert den Kundenservice und erhöht die Zufriedenheit und Loyalität der Kunden, da Erreichbarkeit und Informationsweitergabe nicht mehr an Öffnungs- oder Sprechzeiten gekoppelt sind.

Auch die Arbeitswelt ändert sich mit der Digitalisierung. Neben großen Chancen und neuen Berufsformen fordert sie von den Mitarbeitern aber auch neue Fähigkeiten und eine angepasste Denkweise in Bezug auf den Umgang mit diesen Technologien: Neugier, Flexibilität und die Bereitschaft, lebenslang zu lernen, sind unerlässlich.

Digitalisierung lässt Grenzen zwischen Sektoren verschwinden

Innovation findet überall und in allen Branchen statt. Voraussetzung für Unternehmen, die wettbewerbsfähig und erfolgreich agieren wollen, sind Flexibilität und der Auf- oder Ausbau neuer Geschäftsmodelle. Hierbei wird die Digitalisierung vorangetrieben, um die sich stetig wandelnden Kundenbedürfnisse aktiv zu bedienen und Kunden langfristig an sich zu binden. In vielen Unternehmen verwischen dabei die klassischen Sektoren oder Branchendefinitionen. Zum Automobilsektor zählen heute auch Unternehmen, welche saubere Technologien entwickeln oder Automatisierungstechniken für autonomes Fahren umsetzen. Selbst Firmen, welche die Bedürfnisse der modernen, vernetzten Verbraucher bedienen, indem sie Produkte zur Personalisierung und zur Anbindung von Smartphones entwickeln, sind hier aktiv.

Die Evolving Economy

"Weil die digitale Transformation die Grenzen herkömmlicher Sektoren verwischt, sollten sich Investoren auf vielversprechende Themen und nicht auf einen klassischen Sektoransatz konzentrieren", sagt Lago. Fünf langfristige Wachstumsthemen sind dabei besonders vielversprechend: Automation, der vernetzte Verbraucher, Alterung und Lifestyle, saubere Technologien und Gesellschaften im Wandel. AXA Investment Managers fasst sie unter dem Begriff Evolving Economy zusammen. "Diese fünf Themen werden die Geschäftsmodelle der Unternehmen und die Aktienanlage entscheidend verändern. Investoren können mit ihnen die interessantesten strukturellen Wachstumschancen nutzen", so der Experte.


Rechtliche Hinweise:

Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial und um kein investmentrechtliches Pflichtdokument. Dieses Dokument und die in diesem enthaltenen Informationen sind ausschließlich für professionelle Kunden, welche das Dokument direkt von der AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen ("AXA IM DE") erhalten, bestimmt und dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von AXA IM DE weder ganz noch auszugsweise weiter gegeben werden. Die in diesem Dokument von AXA IM DE zur Verfügung gestellten Informationen, Daten, Zahlen, Meinungen, Aussagen, Analysen, Prognose- und Simulationsdarstellungen, Konzepte sowie sonstigen Angaben beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Die genannten Angaben können jederzeit ohne Hinweis geändert werden und infolge vereinfachter Darstellungen subjektiv sein. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird von AXA IM DE nicht übernommen.

Bitte lesen Sie die Angaben im jeweils gültigen Verkaufsprospekt einschließlich der Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen bzw. der Satzung des Fonds, auf dessen ausschließlicher Basis ein Kauf von Anteilen erfolgt. Jeder Kauf und Verkauf von Anteilen auf der Basis von Auskünften oder Erklärungen, welche nicht in diesem Prospekt enthalten sind, erfolgt ausschließlich auf Risiko des Käufers. Die Verkaufsprospekte in deutscher Sprache, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID "Key Investor Information Document" in Papierform in deutscher Sprache ) sowie die Jahres- und Halbjahresberichte erhalten Sie auf Anfrage kostenlos bei AXA Investment Managers Deutschland GmbH • Bleichstrasse 2-4 • 60313 Frankfurt/Main oder unseren Vertriebspartnern sowie unter www.axa-im.de. Anleger in Österreich erhalten die genannten Dokumente bei der Informations- und Zahlstelle UNICredit Bank Austria AG, Schottengasse 6-8, 1010 Wien, Österreich, sowie unter www.axa-im.at. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen und fallen und werden nicht garantiert. Darüber hinaus wirken sich Provisionen und Kosten nachteilig auf die Wertentwicklung eines Fonds aus. Die im vorliegenden Dokument enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Fondsanteilen dar. Die Angaben in diesem Dokument sind keine Entscheidungshilfe oder Anlageempfehlung, (aufsichts-) rechtliche oder steuerliche Beratung durch AXA IM DE, sondern werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Auf der alleinigen Grundlage dieses Dokuments dürfen keine Anlage- oder sonstige Entscheidungen gefällt werden. Vor jeder Transaktion sollte eine ausführliche und an der individuellen Kundensituation ausgerichtete Anlageberatung unter Berücksichtigung der steuerlichen Belange und aller einschlägigen Risiken erfolgen. Im Rahmen dieser Beratung werden Sie u.a. über die Kosten und Gebühren, die mit dem Erwerb eines Fonds verbunden sind, aufgeklärt. Es wird darauf hingewiesen, dass AXA Investment Managers Deutschland GmbH und/oder mit ihr verbundene Unternehmen bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen Zuwendungen (Provisionen, Gebühren oder sonstige Geldleistungen sowie alle geldwerten Vorteile) annehmen und / oder gewähren können.

Nur für professionelle Kunden / nicht für Privat-/Kleinanleger / kein Einsatz im Rahmen von Wertpapierdienstleistungen.

Stand: 13.09. 2018

Bildquelle: sdecoret / shutterstock, sdecoret / shutterstock.com, wanpatsorn / shutterstock.com