Anstieg bei Anleiherenditen

Darum geht es

Im Zuge restriktiverer Geldpolitik der Fed steigen die Renditen an den Anleihenmärkten deutlich an.

So sieht das Szenario aus

  • Die Anleihemärkte zeigen eine heftige Reaktion, nachdem die Fed damit beginnt, ihre Bilanzsumme zu verkleinern und die Liquidität am Markt zu reduzieren.
  • Die Renditen auf 10-jährige US-Staatsanleihen klettern auf rund 4,5 %, was Übertragungseffekte auf die globalen Anleihemärkte mit sich bringt.
  • Die höheren Refinanzierungskosten belasten auch die Aktienmärkte und die Profitabilität der Unternehmen.

Diese Faktoren könnten außerdem wichtig werden

  • Die restriktivere Geldpolitik führt zu einem starken Rückgang der Kreditaufnahme.
  • Konsumaktivität und Wirtschaftsdynamik geht zurück.
  • Schwächere Nachfrage führt zu niedrigerer Inflation und geringeren Rohstoffpreisen.

Auswirkung:

Deflation, schwächeres Wirtschaftswachstum und niedrigere Inflation

Eintrittswahrscheinlichkeit:

5%

Bildquelle: violetkaipa / Shutterstock.com, MaximP / Shutterstock.com

pagehit