DWS Top Dividende

Größter Aktienfonds Deutschlands

Mit einem verwalteten Fondsvolumen von knapp 20 Milliarden Euro ist der DWS Top Dividende LD der größte aktiv verwaltete Aktienfonds Deutschlands (Stand: Ende Juli 2019). Er macht also offenbar einiges richtig, wenn er sich diesen Platz sichern konnte.

Der Fonds wurde vor rund 16 Jahren, genau gesagt am 28.04.2003, aufgelegt und investiert weltweit in Aktien, die sich durch ein solides Wachstum und überdurchschnittlich hohe oder wachsende Dividenden auszeichnen.
Die Dividendenrendite allein ist also nicht genug. In einem ersten Schritt werden zwar die Aktien selektiert, die neben einer überdurchschnittlichen Dividendenrendite auch ein prognostiziertes Dividendenwachstum sowie eine angemessene Ausschüttungsquote (Anteil der Dividendenausschüttung am Jahresüberschuss) aufweisen. Doch auch die Fundamentaldaten wie Bilanzqualität und Geschäftsmodell müssen stimmen. Erst wenn auch diese Prüfung positiv ausgefallen ist, hat eine Aktie die Chance, in das Portfolio aufgenommen zu werden.

Thomas Schüßler, Fondsmanager des DWS Top Dividende LD zur Strategie: "Der DWS Top Dividende ist unserer Einschätzung nach eine absolute Basisanlage im Aktienbereich und eignet sich hervorragend für den Vermögensaufbau. Wir verfolgen eine Strategie der ruhigen Hand. Hektisches Kaufen und Verkaufen passt nicht zu unserem langfristig ausgerichteten Investmentansatz" (Quelle: https://www.dws.de/investieren/fonds-im-fokus/dws-top-dividende/ ). Der Fonds eignet sich demnach optimal sowohl für den Vermögensaufbau als auch für den Vermögenserhalt. Denn mit durchschnittlich 9,3 Prozent Wertentwicklung im Jahr zeigt sich, dass der Fonds auch in turbulenten Zeiten für Kontinuität im Portfolio sorgt.

Wertentwicklung DWS Top Dividende LD

Doch der DWS Top Dividende LD lässt seine Anteilseigner nicht nur von den Kurssteigerungen der Aktien im Fonds profitieren. Daneben können Anleger auch in den Genuss überdurchschnittlich hoher Ausschüttungen zu kommen. Seit seiner Auflegung im Jahr 2003 lag die Ausschüttungsrendite im Durchschnitt bei 3,4 Prozent. Insgesamt hat der Fonds seit seiner Auflegung rund 3,3 Milliarden Euro an seine Anteilseigner ausgeschüttet.

Chancen und Risiken des Fonds in der Übersicht

Chancen

• Überdurchschnittlich hohe Dividendenrendite
• Markt-, branchen- und unternehmensbedingte Kurssteigerungen
• Wechselkursgewinne

Risiken
• Dividendenausfälle und -kürzungen
• Markt-, branchen- und unternehmensbedingte Kursverluste
• Wechselkursverluste
• Der Fonds schließt in wesentlichem Umfang Derivategeschäfte mit verschiedenen Vertragspartnern ab. Falls ein Vertragspartner keine Zahlungen leistet, zum Beispiel aufgrund einer Insolvenz, kann dies dazu führen, dass die Anlage einen Verlust erleidet. Finanzderivate unterliegen weder der gesetzlichen noch der freiwilligen Einlagensicherung.
• Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung/der von dem Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.
• Der Anteilswert kann jederzeit unter den Kaufpreis fallen, zu dem der Kunde den Anteil erworben hat.

Bildquelle: PopTika / Shutterstock.com