Das Wichtigste zu Faktor-Zertifikaten in Kürze

Funktionsweise:

• Faktor-Zertifikate eignen sich in Phasen stabiler Kurstrends. In volatilen oder seitwärts tendierenden Märkten sind Faktor-Zertifikate nicht geeignet.
• Faktor-Zertifikate hebeln die Tagesperformance eines Referenzwertes jeden Tag mit einem konstanten Hebel, dem Faktor.
• Den gewünschten Hebel kann jeder Anleger nach seiner Risikobereitschaft aus einer Palette verschiedener Papiere wählen.
• Faktor-Zertifikate besitzen keine Fälligkeit und keine Knock-Out-Schwelle.
• Faktor-Zertifikate basieren auf einem Faktor-Index, der die Performance des Referenzwertes bereits gehebelt abbildet.
• Der Faktor-Index besitzt neben der Hebelkomponente auch eine Finanzierungskomponente, da durch den Hebel mehr Geld bewegt wird, als der Investor für das Faktor-Zertifikat bezahlt.
• Der Faktor-Index besitzt eine Anpassungsschwelle, bei deren Unterschreitung starke Verluste abgeschwächt werden aber auch die Kurserholung des Faktor-Index erschwert wird. Dies geschieht durch eine untertägige Anpassung, bei der ein neuer Handelstag simuliert wird.
• Faktor-Zertifikate sind nicht kapitalgeschützt. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten droht dem Anleger ein Geldverlust.

Einsatzmöglichkeiten:

• Mit Faktor-Zertifikaten können Anleger auf die Entwicklung unterschiedlicher Basiswerte wie Indizes und Aktien spekulieren, da diese mögliche Referenzwerte für Faktor-Zertifikate darstellen.
• In trendstarken Börsenphasen sind Faktor-Zertifikate besonders geeignet, da sich durch den konstanten Hebel ein kumulativer Effekt ergibt und sie sich insgesamt stärker entwickeln können als der Referenzwert.
• Für die Absicherung eines Depots oder für längerfristige Buy-and-Hold-Strategien sind Faktor-Zertifikate nicht geeignet.
• Faktor-Zertifikate sollten nur von erfahrenen Anlegern genutzt werden, die bereit sind überproportionale Risiken einzugehen, da auch Verluste gehebelt werden.

Markt:

• Der Börsenumsatz mit Faktor-Zertifikaten steigt ständig und lag im März 2017 bei 241,4 Millionen Euro.
• Vontobel ist mit einem Marktanteil von 34,38 Prozent Marktführer im Bereich Faktor-Zertifikate.

Bildquelle: KristinaSh, shutterstock, KristinaSh, shutterstock

pagehit