ESG-Kriterien

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Auch Investitionsentscheidungen für Immobilienfonds beziehen zunehmend Nachhaltigkeitsstandards mit ein. Hierzu zählen dabei neben der umweltfreundlichen Errichtung und dem nachhaltigen Betrieb von Gebäuden auch sozialgesellschaftliche Aspekte sowie die Art der Unternehmensführung.

Quelle: DWS


Die Nachhaltigkeit von Immobilien wird anhand verschiedener Kriterien beurteilt, dies sind z. B. Ökobilanz, Ressourcengewinnung, Flächeninanspruchnahme, Wirtschaftlichkeit, technische und soziokulturelle Qualität und einige mehr. Die Kriterien werden im Rahmen eines Zertifizierungsprozesses geprüft, an dessen Ende ein Gebäude eine entsprechende Auszeichnung erhält.

Quelle: DWS


Das Immobilienportfolio von grundbesitz global weist eine zunehmend höhere Zahl an entsprechend zertifizierten Objekten auf. Alle im Jahr 2018 neu erworbenen Büroimmobilien verfügen über ein Nachhaltigkeitszertifikat oder erwarten dies zeitnah, wie z. B. die als Projektentwicklung erworbene Büroimmobilie "S9 International Quarter" in London.

Bildquelle: PORTRAIT IMAGES ASIA BY NONWARIT / Shutterstock.co