Überdurchschnittlicher Zins bei schneller Teilrückzahlung

DuoRendite Aktienanleihen ermöglichen Anlegern, bei kurzen Laufzeiten an den Chancen der Aktienmärkte zu partizipieren. Die Hälfte des angelegten Kapitals fließt samt Zinsen nach einem Jahr zurück. Die zweite Hälfte ist an einen Basiswert gekoppelt, jährliche Zinszahlungen inklusive.

Anleger, die langfristig Chancen an den Aktienmärkten nutzen, sich zugleich aber vor kurzfristigen Einbrüchen absichern wollen und zugleich Wert auf feste, kalkulierbare Erträge legen, könnten DuoRendite Aktienanleihen der DekaBank als Investmentalternative in Betracht ziehen. Diese Papiere bieten eine feste Verzinsung, die derzeit häufig mit 2 Prozent und mehr deutlich über dem liegt, was zum Beispiel Bundesanleihen derzeit abwerfen. Die Höhe des Kupons hängt neben der Laufzeit vor allem vom Basiswert ab, auf den sich die DuoRendite Aktienanleihe bezieht. Entweder ist das eine einzelne Aktie oder ein bekannter Index wie etwa der Euro Stoxx 50®.

Die Besonderheit einer DuoRendite Aktienanleihe ist, dass sie die Vorzüge einer klassischen Zinsanlage mit denen einer Aktienanleihe kombiniert. Daher der Name Duo. Konkret sieht das so aus: Die eine Hälfte des Nennbetrags der Anleihe wird ähnlich wie ein Festgeld verzinst - mit einem attraktiven Zinssatz. Nach einem Jahr wird dieser Teil des Investments an den Anleger zurückgezahlt, und zwar unabhängig davon, wie sich der Basiswert entwickelt hat. "Dieser Teil des angelegten Kapitals ist vor Verlusten aufgrund des Marktrisikos geschützt", erläutert Hussam Masri, Leiter des Produktmanagements bei der DekaBank. "Das ist vor allem für Anleger ein Pluspunkt, die ihr Geld für einen planbaren Zeitraum und zu festen Zinsen anlegen möchten."

Die verbliebene Hälfte des Nennbetrags verzinst die DuoRendite Aktienanleihe nun bis zum Laufzeitende zum vereinbarten festen Zinssatz. Hinsichtlich der Rückzahlung der zweiten Hälfte des Nennbetrags am Laufzeitende verhält sich das Produkt dann wie eine Aktienanleihe. Hält sich der Kurs des Basiswerts über die Laufzeit der Anleihe hinweg über einer vorher festgelegten Kursschwelle, wird dem Anleger bei Fälligkeit der anteilige Nennbetrag der Anleihe ausgezahlt. Berührt oder unterschreitet der Kurs dagegen diese Kursschwelle, erhält der Anleger eine im Voraus bestimmte Zahl Aktien des Basiswerts oder es wird ein Barausgleich vorgenommen. Der Anleger muss dann mit Verlusten rechnen, die im schlimmsten Fall zum Totalverlust der zweiten Hälfte des Nennbetrags führen können. Unabhängig davon werden die laufenden Zinsen bezogen auf den halben Nennbetrag in jedem Fall bar ausgezahlt. "Ebenso wie bei traditionellen Aktienanleihen sollte bei der Auswahl einer DuoRendite Aktienanleihe nicht allein die Höhe des Zinssatzes entscheidend sein, der jährlich gezahlt wird," empfiehlt Masri, "sondern ein Basiswert gewählt werden, der als solide und kurstabil einzuschätzen ist."

Das sollte auch auf den Emittenten der Anleihe zutreffen. Wie bei jeder Schuldverschreibung besteht nämlich ein Emittentenrisiko. Das heißt: Gerät der Herausgeber in finanzielle Schwierigkeiten oder wird er zahlungsunfähig, können ausstehende Zinsen und die Rückzahlung der Anleihe ganz oder teilweise ausfallen.

Die DekaBank verfügt über eine gute Bonität. So hat die Rating-Agentur Standard & Poor’s (S&P) im Februar 2017 das Emittentenrating* der DekaBank auf die Note A+ angehoben, eine der besten Ratingeinschätzungen im deutschen Markt.

Nähere Informationen zu DuoRendite Aktienanleihen der DekaBank erhalten Sie unter https://zertifikate.deka.de oder von den Sparkassen-Ansprechpartnern vor Ort.

* S & P: Emittentenrating von A+, stabiler Ausblick (Standard & Poor’s, Update vom 09.02.2017); Moody’s: Emittentenrating (Long-Term Senior Unsecured Debt and Issuer Rating) von Aa3, stabiler Ausblick (Moody’s, Update vom 05.01.2017). Weitere Ratings und aktuelle Ratingberichte finden Sie unter www.deka.de/deka-gruppe/investor-relations/ratings

Für vollständige Informationen sollten potenzielle Anleger den Wertpapierprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Bedingungen und eventueller Nachträge bei der DekaBank kostenlos erhältlich ist oder unter www.dekabank.de heruntergeladen werden kann.

Bildquelle: Sven Vietense / Adobe Stock

pagehit