Robotik und Automatisierung - der Einsatz von Technologie verändert unseren Alltag

Robotersysteme unterstützen Mediziner bei minimal-invasiven Eingriffen, ein Schweißroboter montiert die Karosserie eines Autos binnen Sekunden, unbemannte Luftfahrzeuge kontrollieren die Bewässerung von Ackerland und beschützen Nashörner vor der Ausrottung durch Wilderer. Dies sind keine Szenen aus einem Science-Fiction-Film, sondern Situationen aus unserer Gegenwart. Die enormen Fortschritte der Automatisierung in den letzten Jahren machen es möglich. Und dies ist offenbar erst der Anfang: Die Experten des UBS Chief Investment Office WM schätzen das Gesamtvolumen für den Automatisierungsmarkt auf derzeit 177,5 Millionen US-Dollar. Für das Jahr 2020 wird das Volumen gar auf 228,1 Milliarden US-Dollar geschätzt, was einer jährlichen Wachstumsrate von 8,7% entspricht*. Grund für die rasanten Fortschritte ist vor allem die ständige Weiterentwicklung der relevanten Technologien. Durch die Verbesserung von Sensoren, der Erhöhung der Präzision und mittels künstlicher Intelligenz werden beispielsweise Roboter immer leistungsfähiger. Daneben sorgen strukturelle Veränderungen wie, unter anderem, der demografische Wandel, steigende Lohnstückkosten in den Schwellenländern, Bemühungen um Produktivitätssteigerungen und die zunehmende Digitalisierung für eine steigende Nachfrage nach Automatisierungstechnik.

Bildquelle: Willyam Bradberry / Shutterstock.com

pagehit