Was sind „Forks“?

Eine Kryptowährungs "Fork" (Abzweigung) ist - ein Versuch, das Protokoll der Kryptowährung (also den Computer-Code) neu zu konfigurieren und zwar mit dem vordergründigen Ziel, die Leistung der betreffenden Kryptowährung zu verbessern oder ein bestehendes Problem zu beheben. Einfacher gesagt: Eine "Fork" ist eine Änderung der Software einer Kryptowährung, durch die zwei verschiedene Versionen der Blockchain mit einem gemeinsamen Verlauf entstehen.

"Forks" können vorübergehend sein und nur wenige Augenblicke bestehen oder können von Dauer sein. Durch eine dauerhafte "Fork" entsteht eine Aufspaltung des Netzwerks - es entstehen zwei getrennte Versionen der Blockchain und folglich zwei verschiedene Kryptowährungen. Beispiele für Umstände, die zur Bildung einer "Fork" führen können, sind: eine Änderung der Regeln der Blockchain, auf denen die digitale Währung beruht; Rückgängigmachung der Auswirkungen eines Hackerangriffs oder eines Programmfehlers; oder im Fall unterschiedlicher Auffassungen zwischen Nodes in Bezug auf Transaktion(en) in der Vergangenheit.

Die beiden häufigsten "Fork"-Typen sind "Hard-Forks" und "Soft-Forks".

Soft-Forks:

Soft-Forks kommen üblicherweise in den seltenen Fällen vor, wenn zwei oder mehr Miner (Schürfer) einen Block gleichzeitig validieren. In einem solchen Fall produziert jeder seinen eigenen Hash (Verifizierungs-Code) für diesen Block. Am häufigsten wird eine solche Situation gelöst, indem der nächste Block zur Blockchain hinzugefügt wird, wobei die Nodes anschließend prüfen, ob diese bestimmte Kette die längste und damit die korrekteste ist, wodurch die andere Kette ungültig wird.

Hard-Forks:

Hard-Forks sind beabsichtigt und werden von den Entwicklern einer Blockchain auferlegt, um die Regeln der Blockchain zu ändern. Da sich Bitcoin in einer Open-Source-Blockchain befindet, können Entwickler jederzeit Änderungen vornehmen. Während einer Hard-Fork machen die Entwickler einen "Schnappschuss" des Blockchain-Hauptbuchs am gegabelten Block. Für jedes Token, das Sie zu diesem Zeitpunkt besitzen, sollten Sie eine bestimmte Menge der neuen Token erhalten - in der Regel im Verhältnis 1:1. Es gibt 2 Möglichkeiten, wie eine Hard-Fork vorgehen kann:

  1. Die meisten Nodes sind mit den neuen Regeln nicht einverstanden und fahren wie gewohnt fort. Wenn die Fork auftrat und ein Prozentsatz der Nodes den neuen Regeln folgte, würde die Mehrheit ihre Blöcke ablehnen und sie zwingen, ihre eigenen Kryptowährung zu schaffen.
  2. Die Mehrheit der Nodes sind mit der Änderung der Regeln einverstanden und die Nodes, die die bestehenden Regeln ausführen, sind gezwungen, entweder die Regeln zu ändern oder sie zweigen sich ab und schaffen eine neue Kryptowährung.

Bildquelle: panuwat phimpha / Shutterstock.com, Minerva Studio / Shutterstock.com

pagehit