Platin und Palladium im Aufwind

Investieren in Platin

Platin ist ein edles und historisch betrachtet nach Rhodium bzw. noch vor Gold das zweitwertvollste Edelmetall. Es ist 30 mal seltener als Gold und kommt nur an wenigen Orten der Erde vor. In zahlreichen Industriezweigen wird Platin gezielt eingesetzt, da es sich bei hohen Temperaturen stabil verhält. Hier ist besonders die Verwendung in der Automobilindustrie zu nennen. Ca. 33% des Gesamtbedarfs werden für Katalysatoren speziell für Dieselmotoren verwendet. Raumfahrt- und Lasertechnik sind neben der Medizintechnik nur einige weitere bedeutende Wirtschaftszweige in denen das Edelmetall Verwendung findet.

Zukunfstweisend ist Platin aufgrund der Anwendung in der Brennstoff-/Wasserstofftechnik, durch die zukünftige Ausrichtung der Klimapolitik! Hauptförderländer sind mit 77% Südafrika und Russland mit 13%.

Neben der industriellen Nachfrage profitiert der Platinpreis schon seit 2020 von der steigenden Nachfrage im Investmentbereich; so stieg die Nachfrage im Jahr 2020 an Barren und Münzen um 113% gegenüber dem Vorjahr. Auch Platinglas boomte in 2020 gegenüber dem Vorjahr. Bei dem industriell hergestellten oder mundgeblasenen Kristallglas, auf das Platin in einem sehr aufwendigen Verfahren aufgedampft wird, entsteht ein edler Look sowie eine höhere Widerstandsfähigkeit. Hier stieg die Nachfrage um 108% auf 540.000 Unzen.

Der Markt bei Platin wies schon 2019 eine Unterversorgung von ca. 125.000 Unzen aus. Das Angebotsdefizit stieg in 2020 alleine schon im zweiten Quartal auf 191.000 Unzen. Da auch 2021 mit viel Abwechslung gerechnet werden muss, kann sich ein gemischtes Edelmetalldepots aus Gold, Silber, Platin und Palladium bezahlt machen.

Hier mehr zum Thema erfahren!

 

 

Investieren in Palladium

2010 erhielten drei namhafte Forscher den Chemie-Nobelpreis für ein Verfahren, mit dem Katalysatoren für Ottomotoren unter Verwendung von Palladium in Autos (Marktanteil 55%) effizienter arbeiten. Weiterhin sind insbesondere die Medizintechnik, die Nanotechnologie sowie alternative Umwelttechniken zu nennen. Die Berichterstattung hatte sich in den letzten Jahren fast ausschließlich auf Gold fokussiert. Gerade deshalb ist es nicht überraschend, dass überwiegend professionelle Investoren auf das Edelmetall Palladium gesetzt haben und mit Top Renditen belohnt worden sind.

Palladium ist mit großem Abstand das Edelmetall mit der besten Performance innerhalb der letzten 10 Jahre!

Rund zwei Drittel der jährlichen Palladiumnachfrage entfallen auf die Automobilindustrie. Darüber hinaus wird Palladium in der Elektrobranche für Silber- und Kupferlegierungen bei elektrischen Kontakten verwendet. Weitere industrielle Anwendungsgebiete sind Luftfahrt und Chemie. Auch innerhalb der Zahnmedizin kommt das Metall im Bereich der Dentallegierungen sowie bei medizinischen Instrumenten zum Einsatz. Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage nach Palladium aus der Industrie und des ansteigenden Defizits ist damit zu rechnen, dass sich der Palladiumpreis in den kommenden Monaten weiter auf einem hohen Niveau bewegen wird – bis hin zu einem neuen Allzeithoch. 

Wenn Sie mehr zum Thema Platin und Palladium erfahren möchten, klicken Sie hier

Alle Advertorials »