Martin Utschneider: Fußball-Aktien - Tore müssen her, sonst...

Externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen eingebetteten externen Inhalt z.B. von einem sozialen Netzwerk oder einem unserer Partner.
Zum Anzeigen aktivieren Sie bitte "Externe Inhalte / Soziale Netzwerke" in den Privatsphäre-Einstellungen.
Mit der Aktivierung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte angezeigt werden. Dabei können u.U. auch personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Privatsphäre-Einstellungen öffnen

20.08.2019 14:30:00

Werbung
Verletzte Spiele, hohe Transfersummen, kein Aufstieg sondern Abstieg, verpatzte Meisterschaften, abwandernde Superstars - die Liste der Risiken ist bei Fußball-Aktien lang. Aber die BVB-Aktie zeigt auch in diesem Jahr, wie es laufen kann trotz verpasster Meisterschaft: ein Anstieg von mehr als 50 Prozent. Zeigt die Charttechnik noch Luft nach oben? Und dann ist da noch Unterhaching mit dem Börsengang. Von 8,10 Euro ging es am ersten Handelstag in München rauf auf 14,50 Euro. Die Aktie immer noch im Plus. Muss dazu zwingend der Aufstieg in die zweite Liga her? Was, wenn der verpatzt wird? Und: Wie sinnvoll ist denn ? auch angesichts der 50+1 Regel- überhaupt ein Börsenlisting von Fußball-Vereinen? Über Fußball-Aktien charttechnisch und mehr spricht Antje Erhard mit Martin Utschneider.

Aktuelle Videos

Neueste Videos

Börse Stuttgart Videos

Meistgeklickte Videos

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln