Autoexperte Pieper: Tesla-Aktie überbewertet, aber kein Short

Externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen eingebetteten externen Inhalt z.B. von einem sozialen Netzwerk oder einem unserer Partner.
Zum Anzeigen aktivieren Sie bitte "Externe Inhalte / Soziale Netzwerke" in den Privatsphäre-Einstellungen.
Mit der Aktivierung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte angezeigt werden. Dabei können u.U. auch personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Privatsphäre-Einstellungen öffnen

30.07.2020 11:10:00

Werbung
Wasserstoff dürfte seiner Ansicht nach erst nach 2030 ein relevantes Thema im Autosektor werden. Relevant ist Tesla mittlerweile seit längerer Zeit. Pieper lobt die Entwicklung des Elektroauto-Pioniers. Gleichzeitig hält er die extreme Entwicklung der Aktie für übertrieben. Die deutschen Autobauer sieht der Experte aktuell an einem Wendepunkt. Anleger könnten deswegen jetzt durchaus auf die Käuferseite wechseln. Welche Aktie sein Favorit ist, erfahren Sie im folgende Interview.

Aktuelle Videos

zurück
weiter

Neueste Videos

Börse Stuttgart Videos

Meistgeklickte Videos

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln