Goldexperte Bußler: Eigentlich kaufen, kaufen, kaufen, aber...

Externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen eingebetteten externen Inhalt z.B. von einem sozialen Netzwerk oder einem unserer Partner.
Zum Anzeigen aktivieren Sie bitte "Externe Inhalte / Soziale Netzwerke" in den Privatsphäre-Einstellungen.
Mit der Aktivierung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte angezeigt werden. Dabei können u.U. auch personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Privatsphäre-Einstellungen öffnen

19.02.2021 11:13:00

Werbung
"Silber profitiert weiter von der höheren Nachfrageerholung der Industrie und ist zudem das inflationssensiblere Metall", sagt Markus Bußler. Doch der wahre Abverkauf findet bei den Minenaktien statt. Die beiden größten Goldproduzenten Barrick Gold und Newmont haben am gestrigen Donnerstag Zahlen für das vierte Quartal 2020 gemeldet. Und die sind stark ausgefallen. Barrick Gold will sogar eine Sonderdividende an die Aktionäre ausschütten. Doch das Papier musste seine Gewinne, die im vorbörslichen Handel angelaufen waren, wieder abgeben. Auch die Tatsache, dass Barrick mittlerweile netto schuldenfrei ist, hat am Ende nichts geholfen und die Aktie von Barrick schloss in Nordamerika rund 2,5 Prozent im Minus. In etwa unverändert ging Newmont aus dem Handel. Der Konzern präsentierte sich erneut extrem cashstark und hob die Quartalsdividende auf 0,55 Dollar je Aktie an. Damit kommt Newmont annährend auf eine Dividendenrendite von vier Prozent. "Ich denke, so etwas hat es noch nie gegeben", sagt Markus Bußler. Auch First Majestic Silver hat Zahlen für das vierte Quartal veröffentlicht. Der Konzern meldet einen Gewinn von 0,11 Dollar je Aktie, ein Cent mehr als von Analysten erwartet. Der Chart sieht bei First Majestic nach wie vor stark aus. Bei dem jüngsten Rücksetzer konnten die Bullen das Ausbruchsniveau verteidigen. Ein ähnliches Bild gibt es auch bei einigen anderen Silberproduzenten, die sich deutlich besser entwickeln als die Aktien von Goldproduzenten. "Viele Aktien sind mittlerweile viel zu günstig bewertet" sagt Markus Bußler. Das spreche dafür, dass die nächste Aufwärtsbewegung deutlich ausfallen werde. Dennoch: "Kurzfristig ist das noch kein belastbarer Boden." Wollen Sie dabei sein bei der Rallye der Edelmetallaktien? Dann testen Sie den Börsendienst "Goldfolio" vier Wochen für nur 49 Euro. Alle Details unter: https://www.goldfolio.de/start.htm Schafft Gold den Ausbruch? Wie steht es um Silber, Öl & Co? Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen NEWSLETTER von Rohstoff-Experte Markus Bußler. Jetzt kostenlos registrieren! http://www.goldfolio.de Auf der Homepage erhalten Sie unter anderem auch weitere Infos zum Goldfolio Börsendienst. Nutzen Sie das attraktive Kennenlern-Angebot. Facebook: https://www.facebook.com/BusslersGoldgrube

Aktuelle Videos

zurück
weiter

Neueste Videos

Börse Stuttgart Videos

Meistgeklickte Videos

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln