Rekorde bei Meta, Amazon & Co! Wochenausblick Börse für DAX, Dow, Nasdaq, WTI & Aktien zu den Zahlen

Bevor wir auf die Erwartungen für die neue Woche eingehen, gilt unser Blick natürlich wieder die Ergebnissen aus der Vorwoche. Diese erlangte nicht nur wegen der FED-Zinssitzung und den starken US-Arbeitsmarktdaten eine hohe Bedeutung, sondern ebenso wegen der hochkarätigen Quartalszahlen. Es war die Woche der Quartalszahlen mit den Unternehmen aus der ersten Reihe, wenn man sich die Marktkapitalisierungen der Unternehmen selbst genauer anschaut. Im zweiten Teil werteten wir einige dieser Daten aus, doch zuvor lag unser Hauptaugenmerk auf den neuen Rekorden der US-Indizes. Am Freitag vollzogen Nasdaq, Dow Jones und S&P500 im Gleichlauf den Schritt auf neue Höhen. Nur unser DAX konnte (erneut) nicht mithalten. Woran lag dies und wie ist der Deutsche Aktienindex insgesamt nun aufgestellt? Der Bereich um 17000 Punkte bildet erneut die starke Widerstandszone aus. Trotz guter Zahlen bei der Deutschen Bak und weiteren Rekorden beim Schwergewicht SAP gelang keine Überschreitung. Auch zum Wochenauftakt sind eher verhaltene Reaktionen zu sehen, die mit einer geringen Volatilität einhergingen. Ebenso zurückhaltend zeigt sich der Ölpreis, den wir weiterhin in einer engen Range zwischen 68 und 80 US-Dollar beobachten. Er gilt als Barometer für die wirtschaftliche Entwicklung, jedoch eher auf die Industriesektoren ausgerichtet. Sie sind u.a. im Russell 2000 repräsentiert, der als einziger Index an der Wall Street von der Rekordlaune noch nicht erfasst wurde. Die jeweilige Kursentwicklung wird im Tool des NanoTrader zusammen mit volumenbasierten Indikatoren wie VWAP und Volume Profile dargestellt. ▬▬▬▬ Kostenlose Demo für den Futures-Handel: https://www.whselfinvest.de/youtube_demo ▬▬▬▬ Bei den Einzelwerten stand zunächst die Apple-Aktie im Fokus. Der Konzern mit der aktuell zweithöchsten Marktkapitalisierung an der Wall Street, hinter Microsoft, erhielt bei den iPhone-Umsätzen in China einen Dämpfer und damit eine negative Reaktion auf die ansonsten sehr robusten Quartalszahlen. Auch andere Schwergewichte wurden leicht abgestraft oder anders ausgedrückt, von Gewinnmitnahmen nach den letzten drei Monaten belastet. Dazu zählte die Alphabet-Aktie, denn der Google-Konzern legte zwar im Cloud-Business und bei den Youtube-Umsätzen sehr stark zu, musste jedoch für Zukunftstechnologien eine Menge Kapital aufwenden. Hohe Aufwendungen hatte auch Meta, in Zahlen über 4 Milliarden US-Dollar für die Weiterentwicklung des Metaverse, doch mit 14 Milliarden US-Dollar Gewinn in Summe durch Facebook, Instagram und weitere Netzwerke gelang die große Überraschung. Um mehr als 20 Prozent legte die Aktie zu und schaffte damit nach Nvidia nun auch ein fulminantes Allzeithoch im Zuge der Quartalszahlen. Auch ein Schwergewicht mit Kursplus war die Amazon-Aktie in der Vorwoche. Für ein neues Allzeithoch genügte diese Bewegung noch nicht, aber das vierte Quartal lief bestens, im gleichen Atemzug verlor jedoch der Konkurrent aus China an Wert, die PDD Holding. Dies könnte vom Chartbild jedoch als Konsolidierung interpretiert werden, denn der Wert war im Jahr 2023 bereits sehr gut gelaufen. Bleiben wir in China, ist der Blick auf die Quartalszahlen und das Chartbild der Alibaba Group für die neue Woche relevant, denn hier gilt es genau auf die Quartalszahlen zu achten. Wird hier eine Bodenbildung abgeschlossen oder drohen weitere Tiefs? Mit Blick auf den Dow Jones haben wir am Montag eine Caterpillar und den Franchise-Konzern McDonalds mit Bilanzveröffentlichungen auf der Agenda. Was gibt es im Vorfeld für spannende Marken und kann man diese auch mit Optionen handeln? Dieser Frage widmete sich Roland Jegen in diesem Video zu, bevor wir für alle Webinarteilnehmer:innen noch einmal explizit die persönlichen Favoriten durchsprachen. Komm gern in der nächsten Woche wieder hinzu und melde Dich unverbindlich zu diesen Terminen auf der Landingpage an: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_t27EG54BStiFrUZ_G6eoOQ ▬▬▬▬ Alle genannten Aktien können kommissionsfrei ohne Spreadaufschlag in unserem Freestoxx Angebot gehandelt werden. ⬇️Hier geht es zur Demo:⬇️ https://www.freestoxx.com/youtube_demo ▬▬▬▬ #Chartanalyse #Aktien #DAX #Investing #Trading #Finanzen #Börse #DowJones #Nasdaq100 #Wochenausblick #Apple #Meta #Alphabet #Amazon #PDD #Alibaba #Caterpillar #McDonalds CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 64% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Neueste Videos

finanzen.net-Ratgeber Videos

Börse Stuttgart Videos

Meistgeklickte Videos