Werbung
HSBC Daily Trading

DAX®-Unterstützung sollte zunächst halten

Stark zum Auftakt mit dem direkten Schließen einer Notierungslücke, aber schnell schwächer werdend – so präsentierte sich der DAX® am vorigen Freitag. Keine große Hilfe wird für den heutigen Montag die US-Börse sein, denn die führenden Indizes gaben nach deutschem Börsenschluss noch einmal merklich nach und fielen in die Nähe ihrer Wochentiefs. Damit könnte beim deutschen Blue-Chip-Index schon kurzfristig wieder das Ein-Monats-Tief bei 12.172 Punkten getestet werden. Weitere gute Unterstützungen befinden sich in unmittelbarer Nähe davon: das 50-Prozent-Fibonacci-Retracement der Juni-Juli-Aufwärtswelle, sowie der 78-Tage-Durchschnitt um 12.140/12.150 Zähler. Derweil hat der knapp siebenmonatige Aufwärtstrend inzwischen die 12.100er-Marke nahezu erreicht. Da der Markt gemessen am Double-Smoothed-Stochastics-Oszillator auf Tagesbasis inzwischen so stark überverkauft ist wie seit dem Juni-Tief nicht mehr, besteht durchaus eine gute Chance, dass sich der Markt erst einmal stabilisiert. Widerstände warten aber beim Freitagshoch 12.340 Punkte, bei der 90-Stunden-Linie 12.370 Zähler sowie am zweieinhalbwöchigen, um 12.420 Punkte verlaufenden Abwärtstrend.


DAX® (Daily)



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren


Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de