Werbung
HSBC Daily Trading

Ausbruch nimmt Form an

In unseren letzten Analysen der RWE-Aktie hatten wir auf den wichtigen Kreuzwiderstand aus dem seit 2012 bestehenden flachen Abwärtstrend (akt. bei 24,10 EUR) und den Hochpunkten der letzten Monate bei rund 24,50 EUR hingewiesen (siehe „HSBC Daily Trading“ vom 1. Juli bzw. 1. August). Aktuell schickt sich der Titel an, diese Hürden nachhaltig zu überspringen und damit auch die Schiebezone zwischen knapp 21 EUR und 24,54 EUR endgültig nach oben aufzulösen. Rein rechnerisch ergibt sich aus der angeführten Tradingrange ein Anschlusspotential von rund 3,50 EUR. Perspektivisch besitzt ein doppelter Ausbruch aber sogar das Potential, das Papier in Richtung der Widerstandszone aus den Hochs von 2014 bei gut 30 EUR und dem 23,6 %-Fibonacci-Retracement des gesamten Abwärtsimpulses von Januar 2008 bis September 2015 (30,76 EUR) zu befördern. Unter die Arme greift dem Papier dabei die aktuelle Positionierung im Rahmen des „HSBC Trendkompass“. Diese objektive Auswertung signalisiert aktuell einen idealtypischen Aufwärtstrend. Derzeit verfügt die RWE-Aktie derzeit sogar über den dritthöchsten RS-Koeffizienten bzw. das zweitbeste Momentum aller DAX®-Werte. Als Stopp-Marken bieten sich entweder der o. g. alte Baissetrend oder aber das 2017er-Hoch (22,22 EUR) an.


RWE (Monthly)



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren


Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de