In der Corona-Krise nutzen viele Unternehmen die Möglichkeiten des Homeoffice. Dadurch laufen auch die Geschäfte des Speicherchipherstellers Micron Technology sehr gut. Der Quartalserlös springt um 24 Prozent an, das Ergebnis schlägt die Analystenerwartungen.

Der US-Chiphersteller Micron Technology profitiert in der Coronavirus-Pandemie vom Trend zum Homeoffice. Durch die vermehrt zum Zuge kommende Heimarbeit in der Corona-Krise ist der Bedarf an Speicherchips in Datenzentren deutlich gestiegen. Das trieb den Umsatz des Konzerns im abgelaufenen Quartal an.

Wie Micron Technology mitteilte, lag der Erlös im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 bei 6,06 Milliarden Dollar. Das war fast ein Viertel mehr als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Ohne Sonderposten habe man 1,08 Dollar je Aktie verdient. Damit übertraf Micron die durchschnittlichen Analystenschätzungen von 99 Cent je Anteilsschein. 

Jetzt registrieren und die Micron-Aktie kaufen

Für das derzeit laufende erste Quartal zeigte sich der Konzern aufgrund der Lieferbeschränkungen für Huawei zurückhaltend: Micron rechnet den Angaben zufolge mit einem Umsatz von 5,2 Milliarden Dollar plus/minus 200 Millionen Dollar. Marktexperten gingen bislang allerdings von 5,3 Milliarden Dollar aus. 

Micron-Aktie angeschlagen

Trotz der positiven Geschäftsentwicklung hat sich die Aktie von Micron zuletzt überwiegend seitwärts zwischen 55 und 42 Dollar bewegt. Die 200-Tagelinie (rot) ist ebenfalls im Seitwärtsmodus und auch der MACD (Momentum) sorgte nur kurzfristig für Impulse. Eine Gegenbewegung nach den starken gestrigen Verlusten nach Börsenschluss von mehr als 7 Prozent ist allerdings möglich. 

Am Erfolg von Micron lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.