Specials

ANZEIGE

Zertifikate: Anlegen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Anfang September 2014 hat die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins auf histo-risch niedrige 0,05 Prozent gesenkt - und ein Ende der von ihr verfolgten ultra-expansiven Geldpolitik ist noch nicht in Sicht. Für Sparer bedeutet das, dass sie mit ihren festverzinslichen Anlagen unter Berücksichtigung der Inflation kaum nennenswerte Renditen erwirtschaften können.

zum Special

Emerging Markets

Voraussichtlich soll die US-Zinswende noch in diesem Jahr erfolgen. Viele Anleger könnten dann ihr Geld aus den Schwellenländern abziehen und in US-Dollar-Positionen umschichten. Doch auch wenn lokale Währungen abwerten und Importe sich verteuern sollten, spricht vieles für ein Investment in die - nach wie vor - aufstrebenden Länder.

zum Special

Geldanlage US-Dollar

Seit 1925 gilt der US-Dollar als wichtigste Reservewährung der Welt. Die amerikanische Währung löste damit das Britische Pfund ab, das zuvor diese Stellung innehatte. Auch als Transaktionswährung nimmt der US-Dollar eine besondere Stellung ein: Internationale Geschäfte werden hauptsächlich in US-Dollar getätigt. Bis der US-Dollar seine heutige Bedeutung erlangte, war es jedoch ein weiter Weg.

zum Special

Trading Webinare

In den kostenfreien Webinaren der DZ Bank erhalten Sie Antworten auf die Fragen, die Sie sowohl als kurzfristig engagierten oder langfristig orientierten Trader bewegen. Analysten und Derivate-Experten der DZ BANK sowie externe Referenten und Trading-Spezialisten erörtern nicht nur die aktuelle Marktlage, sondern geben Ihnen die Werkzeuge an die Hand, die Sie benötigen, um langfristig erfolgreich zu sein.

zum Special

ETFs - Wissenswertes über die börsengehandelten Indexfonds

ETFs, kurz für Exchange Traded Funds, erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Während institutionelle Investoren die Indexfonds schon längst für sich entdeckt haben, steigen viele Privatanleger erst jetzt in den Markt ein. Was ETFs so interessant macht und warum es sich auch für Privatanleger lohnt, einen oder mehrere ETFs im Depot zu haben.

zum Special

Aktienanleihen

Aktienanleihen, auch Reverse Convertibles genannt, sind ein noch relativ junges Finanzprodukt: Die ersten Aktienanleihen wurden erst zu Beginn der 1990er Jahre aufgelegt. Bei den Papieren handelt es sich um eine Kombination aus Termingeschäft, Inhaberschuldverschreibung und festverzinslicher Anlage. Es gibt sie in vielen Ausprägungen und für unterschiedliche Anlagestrategien.

zum Special