finanzen.net
02.11.2017 14:04
Bewerten
(2)

Amazon und Ethereum? Amazon lässt Kryptowährungs-Domains registrieren

Nach Bitcoin-Gerüchten: Amazon und Ethereum? Amazon lässt Kryptowährungs-Domains registrieren | Nachricht | finanzen.net
Nach Bitcoin-Gerüchten
DRUCKEN
Nachdem der große Knall bei der jüngsten Zahlungsvorlage ausgeblieben war - Amazon wird Bitcoin vorerst nicht als Zahlungsmittel akzeptieren - schießen nach jüngsten Ereignissen neue Gerüchte ins Kraut: Tut sich Amazon mit Ethereum zusammen?
Kurz vor der Zahlenvorlage zum dritten Quartal waren die Gerüchte um Amazon und Bitcoin noch einmal kräftig hochgekocht. Die große Verkündung blieb jedoch aus: Bis auf weiteres wird Amazon Bitcoin nicht als Zahlungsmittel akzeptieren. Davon ungerührt trieb es den Bitcoin-Kurs jedoch fast gleichzeitig weiter nach oben. Die Chicagoer Börse (CME) hatte verkündet,bald Terminkontrakte auf Bitcoin auflegen zu wollen - Bitcoin knackte daraufhin die Marke von 7.000 US-Dollar. Nun brachte sich Amazon erneut in Sachen Kryptowährungen ins Spiel.
Anzeige

Sie möchten in Bitcoin oder Ethereum investieren? Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie das geht.
» Lesen Sie hier unseren Ratgeber für Bitcoin
» Lesen Sie hier unseren Ratgeber für Ethereum

Amazon sichert sich Krypto-Domains

Wie unter anderem "DomainNameWire" berichtete, hat Amazon Technologies, eine Amazon-Tochter, am 31. Oktober drei Domains registrieren lassen: "amazoncryptocurrencies.com", "amazoncryptocurrency.com" und "amazonethereum.com". Bislang ist noch keine der registrierten Seiten erreichbar, doch die Gerüchteküche brodelt bereits kräftig. Besonders die Tatsache, dass Ethereum in einem der Domain-Namen vorkommt, wirft Fragen auf. Zumal dies ziemlich exakt eine Woche nachdem Ethereum-Co-Gründer Joseph Lubin einen Kommentar bezüglich Amazon absetzte, geschah. Lubin hatte auf die Frage, warum es um viele prominente Tech-Firmen in Bezug auf Blockchain und Kryptowährungen noch so still sei, geantwortet, man habe in Sachen Blockchain-Bereitschaft "noch nicht so viel" von Amazon "gesehen".

Kann man auf Amazon bald mit Ethereum bezahlen?

Der Schluss liegt nahe, dass Amazon möglicherweise plant nicht etwa Bitcoin sondern Ethereum als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Dagegen spricht jedoch, dass Amazon Pay Vizepräsident Patrick Gauthier erst vor einem Monat noch gegenüber CNBC sagte, dass Amazon keinerlei Pläne habe, Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Der angegebene Grund: Mangelnde Nachfrage. Es werden jedoch auch noch andere Spekulationen darüber angestellt, was es mit Amazons Krypto-Domains auf sich haben könnte.

Will Amazon den Amazon-Coin voran bringen?

Bereits 2013 führte Amazon den Amazon-Coin ein - eine virtuelle Währung, die auf das Amazon-Universum und auf Kindle-Fire-Besitzer begrenzt ist. Diese können für einen Gegenwert von 5 Dollar beispielsweise 500 Amazon-Coins kaufen. Diese wiederum können zum Kauf von Apps und Spielen benutzt werden. Mit dieser Maßnahme hoffte Amazon, die Download-Rate für Apps in die Höhe zu treiben. Dass Amazon die hauseigene Kryptowährung jedoch ausbauen und prominenter positionieren wolle, ist bislang nicht bekannt. Amazon selbst schweigt sich zu allen Gerüchten bislang beharrlich aus.

Was könnten die neuen Krypto-Domains noch bedeuten?

"DomainNameWire" brachte noch eine weitere Deutungsmöglichkeit um die neuen Amazon-Krypto-Domains ins Spiel. Eine Deutung, die möglicherweise am wahrscheinlichsten klingt: Amazon könnte die Domains schlicht aus dem Grund registriert haben, um unbeteiligte Parteien daran zu hindern, Webseiten in Amazons Namen aufzuziehen. Ein deutlicher Hinweis darauf, dass diese Theorie wahr sein könnte, ist die Tatsache, dass Amazon bereits in 2013 eine Domain unter dem Namen "amazonbitcoin.com" registrieren ließ. Diese Website leitet bis zum heutigen Tage alle Besucher lediglich auf "amazon.com" um.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Ethereum kaufen - So geht's

Bildquellen: ZVG, Lightboxx / Shutterstock.com, Annette Shaff / Shutterstock.com, pedrosek / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Potenzial im neuen Jahr
Analysten: Die Amazon-Aktie wird 2019 massiv steigen
Am Ende eines Jahres mehren sich die Ausblicke auf die kommenden zwölf Monate. Auch die Internetanalysten des Finanzdienstleisters Cowen geben Tipps für 2019. Besonders eine Aktie hat es den Experten angetan: Amazon.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
04.12.2018Amazon overweightBarclays Capital
04.12.2018Amazon buyNomura
04.12.2018Amazon OutperformWells Fargo & Co
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
04.12.2018Amazon overweightBarclays Capital
04.12.2018Amazon buyNomura
04.12.2018Amazon OutperformWells Fargo & Co
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1305-0,0052
-0,46
Japanischer Yen128,3700-0,6900
-0,53
Pfundkurs0,89810,0015
0,16
Schweizer Franken1,1264-0,0026
-0,23
Russischer Rubel75,0223-0,3051
-0,41
Bitcoin2943,409915,4099
0,53
Chinesischer Yuan7,8014-0,0219
-0,28

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Asiens Börsen schließen im Minus -- EU wappnet sich für Brexit-Scheitern -- Scout24 prüft wohl Verkauf und Börsenrückzug -- Apple, ISRA VISION im Fokus

BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur. Döpfner: Abspaltung des Digitalgeschäftes für Axel Springer kein Thema. Wirecard-Chef Markus Braun will noch viele Jahre im Amt bleiben. LVMH tätigt Kauf von Hotelkette Belmond.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 50: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 50: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die Performance der TecDAX-Werte in KW 49 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
GAZPROM903276
BASFBASF11
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Barrick Gold Corp.870450
Allianz840400