Bild zum Artikel Photovoltaik-Investment SunShine Sales GmbH
Photovoltaik Investment

Photovoltaik-Investment als attraktives Geschäftsmodell

Steuerliche Abschreibungen dank eines Photovoltaik-Investments: Viele Vorteile machen die Energiewende für das Klima ebenso profitabel wie für den Anleger.

Aktualisiert am

Eine PV-Anlage finanziert sich quasi selbst

Schon jetzt wird über das ganze Jahr hinweg ein großer Teil der in Deutschland benötigten Energie aus erneuerbaren Quellen wie Sonnenenergie und Windkraft geliefert – Tendenz steigend. Auch wenn es in anderen Bereichen noch gewaltig hapert, ist die Energiewende in voller Fahrt. Auch viele Unternehmen haben mittlerweile die wirtschaftlichen und finanziellen Potenziale von nachhaltigen Energiesystemen erkannt und handeln in ihrem Geschäftsbetrieb entsprechend. Doch die Möglichkeiten sind noch viel breiter gestreut und bieten privaten Investoren wie auch Firmen die Option, durch staatliche Garantien und Förderungen, durch ansehnliche Steuerrückerstattungen und immer noch sehr niedrige Zinsen am Kapitalmarkt beachtliche Beträge zu erwirtschaften. Ein Photovoltaik-Investment zeichnet sich zusätzlich dadurch aus, dass es als Investition in einen Sachwert von hoher Investitionssicherheit ist.

Wie sieht ein lohnenswertes Photovoltaik-Investment in der Praxis aus?

Für ein Photovoltaik-Investment gibt es verschiedene Möglichkeiten in unterschiedlichsten Größenordnungen. Bei Privatpersonen etwa wird es schon ab einem zu versteuernden Einkommen von über 70.000 Euro pro Jahr attraktiv, sich mit dieser nachhaltigen Investitionsform zu beschäftigen. Zumal klar ist, dass der generelle Energiebedarf sowieso auf sehr lange Sicht weiter ansteigt und dass dabei der Anteil der Erneuerbaren einen großen Teil hat – um die Nachfrage nach dem Produkt Energie in Form von Strom müssen sich Anleger jedenfalls keine Sorgen machen. Grundsätzlich können die Steuervorteile einer Investition in PV-Anlagen so hoch sein, dass sich je nach Konzept die Anlage quasi selbst tragen kann oder zumindest zu extrem hohen Steuerersparnissen führt und dadurch genau betrachtet im Endeffekt ohne Investition Rendite in Form von Strom abwirft. Umso wertvoller ist diese Option vor dem Hintergrund, dass viele andere Investitionsformen und Sparmöglichkeiten rund um Altersvorsorge und Vermögensaufbau komplett verschwunden oder gänzlich in ihrer Leistungsfähigkeit eingebrochen sind. Darüber hinaus gilt eine Photovoltaikanlage als technisch langfristig ausgereift und funktionsfähig, sie gilt als wartungsarm und pflegeleicht. Das trägt zusätzlich zu einer noch erfreulicheren Berechnung der potenziellen Gewinne bei.

Infrage kommt neben der Investition in eine Solaranlage auf eigenem Grund und Boden auch das Photovoltaik-Investment in eine PV-Anlage, die über einen spezialisierten Anbieter errichtet und betrieben wird – und zwar zum Beispiel auf extra gekauften Grundstücken oder auf gepachteten Freiflächen und besonders auch auf größeren Dachflächen von gewerblichen Betrieben. In diesen Fällen profitiert auch der Betrieb von dieser Investition in Photovoltaik, indem er ein entsprechendes Entgelt bekommt. Der Investor erhält zu seiner Absicherung einen Eintrag einer sogenannten Dienstbarkeit im Grundbuch. Letztlich gilt die so betriebene PV-Anlage als Eigentum und damit als Sachwert – inklusive der Eigenschaften, die eine solche Geldanlage im Portfolio interessant machen.

Weitere Infos und Optionen zum Photovoltaik-Investment

Das Steuerrecht bietet drei unterschiedliche Formen der Abschreibung, die bei einem Photovoltaik-Investment einzeln oder kombiniert zum Zug kommen. Dazu gehört auch der Investitionsabzugsbetrag (IAB), mit dem bereits vor dem Kauf schon 40 Prozent des Netto-Verkaufspreises sofort abgesetzt werden können. Dazu kommen für das Jahr des Erwerbs der Anlage weitere 20 Prozent als Sonderabschreibung. Und über den sehr langen Zeitraum von 20 Jahren können pro Jahre nochmal 5 Prozent lineare Abschreibung in der Steuererklärung angesetzt werden.

Auch wer eine freie Fläche auf dem Dach ab 1.000 Quadratmeter oder eine Freifläche ab 10.000 Quadratmeter zur Verfügung hat, kann von einem Photovoltaik-Investment profitieren. Spezialisierte Dienstleister wie SunShine Sales sanieren das Dach oder zahlen eine Pacht für die Freifläche, um diese Flächen über eine PV-Anlage zu bewirtschaften.
Impressum
SunShine Sales GmbH
Herr Riedel
Donaustrasse 26
90451 Nürnberg
Deutschland
T: 0049-911-47733534
F: 0049-911-96844960
@: pvanfragesunshinesales.de
Hier informieren
Ein Angebot von advertorial.de