Bild zum Artikel Versicherungsmakler werden wiemakler.de
Versicherungsmakler werden

Versicherungsmakler werden: hierauf kommt es an!

In der Versicherungsbranche gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine eigene Arbeitsstruktur und Organisationsweise zu etablieren. Wer als Finanzdienstleister in Strukturvertrieben, als Bankberater oder Versicherungsvertreter in Ausschließlichkeit tätig ist, ist dabei nicht immer zufrieden mit den Umständen. Immer häufiger wird deshalb der Wunsch nach mehr Eigenständigkeit laut. Möchten Männer und Frauen unabhängige Versicherungsmakler werden, lohnt sich ein Blick auf die Details.

Aktualisiert am

Kurswechsel erscheinen auch in der Versicherungsbranche immer attraktiver

Entscheiden sich Versicherungsmakler für die Ausschließlichkeit, geschieht dies häufig aus dem Wunsch nach Sicherheit heraus. In den vergangenen Jahren und Monaten allerdings mehren sich Stimmen, die über wachsende Unzufriedenheit berichten. Gekürzte Courtagen und immer strengere Vorgaben motivieren dazu, sich über alternative Optionen zu informieren und den Schritt aus der Ausschließlichkeit heraus zu wagen.

Ein weiterer Aspekt, der für Vermittler in Ausschließlichkeit bisweilen als Dorn im Auge empfunden wird: nach § 84 ff. des Handelsgesetzbuchs (HGB) arbeiten sie als Handelsvertreter. Daher sind von ihnen akquirierte Kunden nicht ihre eigenen, sondern Kunden der übergeordneten Gesellschaft. Verlässt ein Vertreter nun die Gesellschaft, verliert er üblicherweise auch den Kunden und somit das zu erwartende Folgegeschäft. Wettbewerbsverbote und Kündigungsfristen sorgen für zusätzlichen Unmut.

Zweifellos ist es wichtig, den Umstieg von der bisherigen Tätigkeit auf die Tätigkeit eines unabhängigen Versicherungsmaklers sorgsam zu planen. Vorbereitung kann hier essenziell sein, denn gerade die Bestandsumdeckung ist ein Aspekt, der über Wohl und Wehe der neuen Zukunft entscheiden kann. Rechtliche Details sollten deshalb im besten Falle mit einem fachkundigen Anwalt besprochen werden.

Freie Versicherungsmakler genießen Vorteile, haben aber auch Pflichten

Auch wenn der Umstieg im ersten Moment riskant und unsicher erscheint, wagen viele Versicherungsmakler den Schritt. Wichtig zu wissen ist, dass die Tätigkeit in jedem Fall erlaubnispflichtig bleibt und nach § 34d der Gewerbeordnung reguliert ist. Wer die Voraussetzungen bereits erfüllt, muss sich diesbezüglich jedoch keine weiteren Sorgen machen. Eine Registrierung im Versicherungsvermittlerregisters der Deutschen Industrie- und Handelskammern mit eigener Nummer ist weiter nötig.

Als unabhängiger Versicherungsmakler bleibt Kern der Tätigkeit das Vermitteln von Versicherungsverträgen. Der Makler steht folglich zwischen einer Versicherungsgesellschaft und dem Versicherungsnehmer. Hier fungiert er als Bindeglied sowie Vermittler und ist beratend tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit gibt es selbstverständlich einige Pflichten, die berücksichtigt und erfüllt werden müssen. Maklerverträge und das Versicherungsvertragsgesetz regeln einen Teil dessen.

Zu den Vorteilen für freie Versicherungsmakler gehört die Tatsache, dass die Produktauswahl deutlich umfangreicher ausfällt. Die Kundenberatung kann folglich unter Umständen noch individueller stattfinden. Darüber hinaus gibt es weder ein Wettbewerbsverbot noch Kündigungsfristen und jeder Makler erarbeitet sich seinen eigenen Kundenbestand. Wer hierbei eine erfolgreiche Strategie etabliert, kann ein attraktives Einkommen generieren und dabei flexibel entscheiden, wie, wo und wann er arbeiten möchte.

Freier Versicherungsmakler werden und von Experten begleiten lassen

Die Entscheidung für einen neuen Karriereweg als unabhängiger Versicherungsmakler kann, sofern gut geplant und vorbereitet, einen Schritt in eine selbstbestimmtere und durchaus auch wirtschaftlich lukrativere Zukunft darstellen. Damit dies jedoch gelingt, lohnt sich die Begleitung durch erfahrene Experten. Hier setzt wiemakler an. Das Unternehmen unterstützt Versicherungsvertreter beim Weg aus der Ausschließlichkeit, Bankberater und Handelsvertreter im Strukturvertrieb, wenn diese unabhängiger Versicherungsmakler werden wollen. Im Zuge dessen lösen die Experten gängige Vorurteile auf, zeigen, wie Anbindung an Maklerpools gelingen kann und helfen bei ersten operativen Schritten.

Im Team von wiemakler arbeitet auch Samuel Leppert und gibt Tipps sowie Tricks im Hinblick auf den Aufbau einer erfolgreichen Existenz. Er selbst ist ehemaliger Vertriebspartner der tecis Finanzdienstleistungen Aktiengesellschaft und ist heute als freier Versicherungsmakler sowie mehrfacher Unternehmer tätig.

Als besonderer Aspekt von wiemakler gilt die Chance, von Beginn an Leads zu erhalten und nicht allein auf Akquise im Freundeskreis oder in der Familie angewiesen zu sein. Etwa zwei Drittel der freien Versicherungsmakler, die wiemakler in das Geschäft begleitet, nutzen diese Leads und bedienen das verbleibende Drittel erfolgreich selbst. Hinzu kommt, dass wiemakler neue Vermittler nicht schlechter stellt, sondern direkt mit hochwertiger, nach DIN77230 zertifizierter Software ausstattet und ihnen Zugang zum Backoffice mit mehr als 400 Mitarbeitern eröffnet. Die Abrechnung erfolgt automatisiert, Auszahlungen werden zweimal wöchentlich vorgenommen. Mit dieser auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittenen Komplettlösung spricht wiemakler all jene an, die den Schritt in die Unabhängigkeit wagen, sich jedoch kompetent unterstützt wissen möchten.
Impressum
wiemakler
Herr Samuel Leppert
Waldhornstraße 51
76131 Karlsruhe
Deutschland
T: 0049-721-358268
@: infowiemakler.de
Ein Angebot von advertorial.de