Vontobel: Aktienanleihen als Multitalente

Aktienanleihen stellen eine Art Multitalent dar

finanzen.net: Welche Gründe und Ursachen sehen Sie für die große Beliebtheit von Aktienanleihen bei Anlegern?

Heiko Geiger: Ein wesentlicher Erfolg für den anhaltenden Erfolg dieser Anlageklasse ist sicherlich das niedrige Zinsniveau, mit dem sich Anleger nun schon seit geraumer Zeit konfrontiert sehen. Klassische Aktienanleihen bieten dagegen regelmäßig Zinserträge im hohen einstelligen und teilweise auch zweistelligen Bereich. Abhängig von der konkreten Ausgestaltung sind vielfach sogar Werte von über 10% möglich. Damit liegt die Verzinsung in der Regel über der Dividendenrendite der Aktie, auf die sich die Aktienanleihen beziehen. Natürlich sollten Anleger bei ihrer Anlageentscheidung berücksichtigen, dass mit der Höhe der Verzinsung auch das Risiko der Anlage steigt.

finanzen.net: Was sind die Vor- und Nachteile von Aktienanleihen? Oder empfehlen Sie dann doch lieber die klassische Aktie?

Heiko Geiger: Aktienanleihen können sich für unterschiedliche Marktsituationen eignen, während Anleger von ihren direkten Aktieninvestments nur bei steigenden Kursen und Dividenden profitieren. Bereits bei stabilen Kursen des Basiswertes kann am Laufzeitende eine interessante Rendite erzielt werden. Entsprechend könnten bei Aktienanleihen schon neutrale Erwartungen bezüglich der zukünftigen Wertentwicklung des Basiswertes genügen, um entsprechende Investments einzugehen. Je nach Ausstattung ist sogar bei moderat fallenden Kursen des Basiswertes noch eine positive Rendite möglich. Wenn die zugrundeliegende Aktie über die Gesamtlaufzeit betrachtet etwas stärker an Wert verliert, kommt es auch bei den Inhabern von Aktienanleihen zu Verlusten. Bei leicht steigenden Aktienkursen können Aktienanleihen einen Renditevorsprung gegenüber einem Direktinvestment erzielen. Bei stark steigenden Kursen des Basiswertes schneidet dieses dagegen besser ab. Anleger, die mit hohen Zugewinnen rechnen, werden sich deshalb für ein Direktinvestment entscheiden. Anders als bei der Aktienanleihe müssen sie dann auch nicht auf etwaige Dividendenzahlungen verzichten.

finanzen.net: Welchen Typ von Anleger empfehlen Sie Aktienanleihen als Investment?

Heiko Geiger: Aktienanleihen können insbesondere für Anleger interessant sein, die für einen überschaubaren Anlagehorizont ein Investment mit einer über dem allgemeinen Marktzins liegenden Zinszahlung suchen. Dabei sollte der Käufer für den ausgewählten Basiswert während des vorgesehenen Anlagezeitraumes eine stabile Wertentwicklung, also seitwärts gerichtete Preise, erwarten. Aus dieser Erwartung heraus müssen Käufer von Aktienanleihen dazu bereit sein, auf etwaige Dividenden zu verzichten und die Rückzahlung des Nennbetrages von der Basiswertentwicklung abhängig zu machen.

finanzen.net: Was sind die wichtigsten Faktoren bei der Wahl der richtigen Aktienanleihe?

Heiko Geiger: Grundsätzlich sollte eine Investition in derivative Wertpapiere, zu denen auch Aktienanleihen zählen, niemals erfolgen, wenn die wesentlichen Merkmale des Produktes oder die damit verbundenen wichtigsten Risiken nicht verstanden werden. In Bezug auf Aktienanleihen sollte der Anleger vor der Investition zudem eine klare Meinung hinsichtlich der zu erwartenden Kursentwicklung des Basiswertes haben und die mit dem Produkt verbundenen Risiken sollten mit der persönlichen Risikoneigung des Käufers übereinstimmen. Das Verlustrisiko bei Aktienanleihen ist nicht begrenzt, das heißt es ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich, beispielsweise wenn der basiswert bei Laufzeitende wertlos ist. Neben dem Marktrisiko ist dabei auch das Emittentenrisiko zu berücksichtigen.

finanzen.net: Wie hilft beispielsweise Vontobel bei der Produktsuche?

Heiko Geiger: Momentan umfasst das Vontobel Produktspektrum rund 20.000 verschiedene Aktienanleihen. Damit haben Anleger die Möglichkeit für nahezu jedes Chance-Risiko Profil das entsprechende Produkte zur finden. Um Ihnen die Suche und Auswahl an Aktienanleihen und deren Varianten zu erleichtern, finden Sie auf unserer Website www.zertifikate.vontobel.com , in der Rubrik „Attraktive Aktienanleihen“ eine stündlich aktualisierte Zusammenstellung an interessanten Aktienanleihen, die im jeweils aktuellen Marktumfeld besonders interessant erscheinen. Weitere interessante Produktideen finden sich im wöchentlich erscheinenden Newsletter „Aktienanleihen Investor“, der über die Homepage kostenfrei abonniert werden kann.

finanzen.net: Welche verschiedenen Formen der Aktienanleihen gibt es und wie unterscheiden sich diese?

Heiko Geiger: Neben einer großen Auswahl an klassischen Aktienanleihen bietet Vontobel auch Aktienanleihen mit Barriere an, die im Vergleich zur klassischen Ausgangsvariante über eine zusätzliche Kursschwelle (Barriere) unterhalb des Basispreises verfügen. Berührt oder unterschreitet der Kurs des Basiswertes zu keinem Zeitpunkt während der Laufzeit die Barriere, erfolgt eine 100%ige Rückzahlung des Nennbetrages. Aktienanleihen mit Barriere Pro verfügen ebenfalls über eine Barriere. Diese wird jedoch nicht kontinuierlich, sondern nur am Laufzeitende des Produkts überwacht. Abgerundet wird das Produktspektrum durch Multi-Strukturen mit mehreren Basiswerten und deren Varianten mit Barriere.

finanzen.net: Was sind derzeit die Top Aktienanleihen?

Heiko Geiger: Aktuell wird der Markt der Aktienanleihen von großen DAX-Titeln dominiert, da auch gerade in unruhigen Zeiten die Anleger das Altbekannte und damit solide Basiswerte bevorzugen. Allerdings zeigt sich, dass Anleger vermehrt auf Titel aus der zweiten Reihe wie beispielsweise Unternehmen aus dem MDAX und TecDAX ausweichen. Durch die steigende Volatilität, insbesondere in Zeiten der Pandemie, können sich die Anleger hohe Kupons sichern.

finanzen.net: Eignen sich Aktienanleihen auch als langfristigen Vermögensaufbau?

Heiko Geiger: Mit der Laufzeit einer Aktienanleihe steigt grundsätzlich das Ertragspotenzial. Dennoch sollten Anleger bedenken, dass der Erfolg von Aktienanleihen von der Kursentwicklung des Basiswertes abhängt. Je länger die Laufzeit des Produktes ist, desto ungewisser ist dessen Entwicklung. Aktienanleihen sind gefragt, da diese in der Regel eine Laufzeit von 12-15 Monate haben. Anleger müssen hierbei nicht ihr Portfolio aktiv bewirtschaften. Wer sich eine Zielrendite vornimmt und bereit ist ein gewisses Risiko einzugehen, findet bei Aktienanleihen sowie den Aktienanleihen mit Barriere eine hervorragend Alternative, die den Anlegern den Aufbau eines individuellen Portfolios ermöglicht.

finanzen.net: Wie bewerten Sie das Risiko gegenüber der Rendite?

Heiko Geiger: Aktienanleihen zählen zu den sogenannten Renditeoptimierungsprodukten. Bei dieser Gattung von Finanzprodukten handelt es sich um derivative Wertpapiere, bei denen die Erträge in der Regel auf einen Maximalbetrag begrenzt sind. Dafür erwirtschaften sie – wie bereits erwähnt – allerdings auch in seitwärts tendierenden und sogar moderat fallenden Marktphasen positive Renditen, und auch bei leicht steigenden Preisen des Basiswertes erzielen sie grundsätzlich noch höhere Erträge als dieser. Gleichzeitig kann durch die Zinszahlung ein potenzieller Verlust bei Aktienanleihen etwas abgefedert werden, wird diesen jedoch in aller Regel nicht gänzlich kompensieren können.

finanzen.net: Was wäre ein Rat, den Sie jedem potenziellen Anleger bei Aktienanleihen geben würden?

Heiko Geiger: Jeder Anleger sollte sich beim Kauf derivativer Produkte, zu denen auch Aktienanleihen zählen, den entsprechenden Risiken bewusst sein und anhand dieser das für Ihn geeignete Produkt auswählen. Vor der Investition in eine Aktienanleihe sollte sich daher über die einhergehenden Risiken informiert werden. Anleger sollten eine klare Marktmeinung haben und ein Produkt suchen, welches mit der persönlichen Risikoneigung übereinstimmt. Mein Rat: orientieren Sie sich an der Lage des Basispreises im Verhältnis zum aktuellen Aktienkurs. Je tiefer dieser gewählt wird, desto geringer fallen zwar Zinskupon und damit Maximalrendite aus, die Toleranz gegenüber eigenen Prognosefehlern steigt aber. Eine niedrige Barriere räumen Anlegern jedoch einen größeren Puffer gegenüber (moderaten) Kursrückgängen des Basiswerts ein.

Weitere Informationen zu den Aktienanleihen von Vontobel finden Sie unter www.vontobel-zertifikate.de.

Zum Interviewpartner:

Heiko Geiger leitet den Bereich Public Distribution Europe bei der Bank Vontobel Europe AG. Er ist seit 15 Jahren in der Finanzindustrie tätig und war zuvor im Indexbereich der Deutschen Börse für die Funktionen Sales und Marketing verantwortlich.

Aktienanleihen taktisch einsetzen

Aktienanleihen sind aufgrund ihrer hohen Renditechancen beliebt. Aber auch für eine umfassende Portfoliostrategie sind sie geeignet. Heiko Geiger erklärt im Video wie man taktisch mit Aktienanleihen vorgeht und dabei das Depot auf Kurs hält.

Zu Vontobel

Strukturierte Produkte sind eine Spezialität des Hauses Vontobel. In der Schweiz und Deutschland gehört Vontobel seit vielen Jahren zu den Top-Anbietern von Zertifikaten, Aktienanleihen und Hebelprodukten. In Frankfurt am Main arbeiten die Experten, die für die Emission und den Vertrieb von strukturierten Produkten zuständig sind. Die Vontobel Financial Products GmbH ist der Emittent für den deutschen Markt. Die Vontobel Holding AG in Zürich fungiert als Garantin für alle in Deutschland emittierten Produkte. Für den Vertrieb an private und institutionelle Investoren sorgt die Frankfurter Niederlassung der Vontobel Europe AG. Das professionelle und eingespielte Team von Vontobel bietet bei der Entwicklung, dem Vertrieb und dem Handel der ganzen Bandbreite strukturierter Produkte erstklassige Lösungen und einen hervorragenden Service.

Bildquelle: Kokhanchikov, shutterstock, Vontobel