Bild zum Artikel Warum in eine Anleihe investieren? © Adobe Stock
festverzinsliche Wertpapiere

reconcept Wertpapiere: festverzinslich mit 6,75 Prozent p.a. über sechs Jahre

Die Bandbreite ist groß – mit Wertpapieren können Anleger sich an Unternehmen beteiligen (Aktien) oder Kredite (festverzinsliche Anleihen) vergeben. Investiert werden kann direkt oder gebündelt über Fonds, Zertifikate oder ETFs. Auch festverzinsliche Wertpapiere sind an Börsen handelbar und damit entsprechend flexibel. Eine interessante Variante bietet der Energieexperte reconcept: Mit 6,75 Prozent Festzins jährlich lässt sich erfolgreich gegen die Inflation steuern. Das bedeutet: Mit dem festverzinslichen reconcept Green Bond III gewinnt die Geldanlage von Jahr zu Jahr an Wert, gleichzeitig können Anleger in die Entwicklung von Erneuerbaren Energien investieren – grün und renditestark.

Aktualisiert am

Warum in eine Anleihe investieren?

Anleger und Anlegerinnen haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Geldanlage und ganz verschiedene Anlageziele. Während die Rendite für den einen ganz vorne steht, und dabei auch Risiken und Kursschwankungen in Kauf genommen werden, scheuen andere das Auf und Ab der Börsen und haben große Sorge, Geld zu verlieren. Das ist menschlich. Und dann gibt es noch jene, die irgendwie beides wollen: Rendite, ja, aber eben nicht um jeden Preis. Etwas dazwischen. Wie sich diese beiden Aspekte mit festverzinslichen Wertpapieren von reconcept unter einen Hut bekommen lassen, wird im folgenden Abschnitt verraten.

Festverzinsliche Wertpapiere sprechen auch das Sicherheitsbedürfnis vieler Anleger an

Im Vergleich zu Aktien schwanken die Kurse von Anleihen in der Regel nicht so stark. Vor allem sind Anleihen fest verzinst, sie liefern somit laufende Erträge. Auch ist ihre Laufzeit definiert, Anleger erhalten somit am Ende der Laufzeit das investierte Kapital zu 100 Prozent zurück – vorausgesetzt, der Emittent ist weiterhin solvent.

Risikostreuung mit Anleihen im Portfolio

Anleihen können als Beimischung ein Portfolio stabilisieren. In einem gemischten Portfolio werden verschiedene Anlageklassen zusammengeführt – abhängig vom jeweiligen Risikoprofil der Anlegerin/des Anlegers. Anleihen gelten dabei als vergleichsweise risikoarm, eine gute Bonität des Emittenten vorausgesetzt. Trotzdem ist jede Anleihe grundsätzlich auch Risiken ausgesetzt. Investoren sind daher stets gut beraten, das Kapitel Risiken im Wertpapierprospekt auch tatsächlich zu lesen und dann zu entscheiden, ob die Anleihe ins Portfolio passt oder nicht.

Was spricht für grüne Anleihen – Green Bonds?

Das in Green Bonds (auf Deutsch: grüne Anleihen) investierte Kapital finanziert nachhaltige Projekte wie beispielsweise Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen. Mit einem Green Bond von reconcept investieren Anleger in Erneuerbare Energien. Der Projektentwickler ist seit über 25 Jahren erfolgreich am Markt der Erneuerbaren Energien und ist ein Spezialist für nachhaltige Geldanlagen. reconcept Green Bonds finanzieren die Entwicklung und den Bau von konkreten Wind-, Solar- und Gezeitenkraftwerken und tragen damit zum klimafreundlichen Umbau der Wirtschaft bei.

Dem Ausbau Erneuerbarer Energien kommt eine Schlüsselrolle beim globalen Klimaschutz zu. Gleichzeitig investieren Anleger in einen Wirtschaftsbereich, der weltweit zu den bedeutendsten Zukunftsbranchen gehört. Der Markt der Erneuerbaren Energien wächst kontinuierlich, denn die Energiezukunft ist grün. Dieser Trend ist unumkehrbar und er bietet auch Privatanlegern attraktive Renditechancen – durch festverzinsliche Wertpapiere.

So können Anleger in Green Bonds von reconcept investieren

Green-Bond-Unterlagen bestellen
Überzeugt? Green Bond online kaufen

reconcept – Erfolg mit Erneuerbaren Energien seit 1998

reconcept ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg und Dependancen in Berlin, Helsinki und Toronto. reconcept realisiert Wind- und Solarparks in Deutschland, Finnland und Kanada. Dort ist reconcept zusätzlich noch im Bereich der Gezeitenkraft unterwegs. Über Green Bonds bietet der Energieexperte Anlegern die Möglichkeit, in die Entwicklung von reconcept-Projekten zu investieren.

reconcept verfolgt bereits seit über 25 Jahren ein grünes Geschäftsmodell, und dies sehr erfolgreich. Durch die Kombination aus Emissionshaus (also Herausgeber grüner Geldanlagen) und Projektentwicklung hat reconcept Zugang zu attraktiven Erneuerbare-Energien-Projekten. Die Geschäftsstrategie besteht darin, Erneuerbare-Energien-Projekte bis zur Baureife (Ready-to-build) zu entwickeln und diese in diesem Status gewinnbringend an Investoren zu verkaufen. Darüber hinaus werden Solar- und Windparks aber auch im eigenen Bestand gehalten.

Geschäftsführer Karsten Reetz erklärt dazu: „Wir wollen die Erneuerbaren Energien im Rahmen unserer Projektentwicklung weiter ausbauen. Die Marktvoraussetzungen sind dafür ideal. Das zeigt sich auch an unserer Projekt-Pipeline. Wir arbeiten aktuell in unseren drei Kernmärkten Deutschland, Finnland und Kanada an der Entwicklung von rund vier Gigawatt Wind- und Solarkraftwerken. Einmal am Netz wird dies rechnerisch genug sein, um etwa 2,8 Millionen durchschnittliche Haushalte mit elektrischem Strom zu versorgen.“

Der Kaufmann Karsten Reetz führt die Geschäfte der reconcept Gruppe bereits seit 2006.
Impressum
reconcept GmbH
ABC-Straße 45
20354 Hamburg
Deutschland
USt-IdNr.: DE 193 293 595
Amtsgericht Hamburg HRB 111453
T: 0049-40-325216566
@: inforeconcept.de
Ein Angebot von advertorial.de