Bild zum Artikel IATF 16949 TÜV Rheinland
IATF 16949 Checkliste

Internationale Qualitätsgarantie durch IATF-16949-Zertifizierung

Aufgrund der zunehmenden Elektrifizierung der Automobilbranche ändern sich die Anforderungen an Zulieferer. Um die Vernetzung und Automatisierung der Fahrzeuge weiter voranzutreiben, werden neue Komponenten erforderlich. Zeitgleich steigt der Qualitätsanspruch stetig an. Wer im Zuge dieser Umstrukturierung keine Marktanteile verlieren möchte, sollte sich über entsprechende Zertifizierungen informieren. Die IATF 16949 ist ein internationaler Garant für Qualität und damit einhergehend die beste Visitenkarte, um bei Herstellern unter Vertrag genommen zu werden.

Aktualisiert am

Vom Voraudit bis hin zur Rezertifizierung

In der Automobilbranche tut sich was. Nach jahrzehntelangem Stillstand nimmt die Umstrukturierung in den Produktionsketten Fahrt auf. Nicht zuletzt durch die Coronapandemie. Die Abhängigkeit von asiatischen Zulieferern und die damit einhergehenden Probleme in den Fertigungsketten haben zu einem Umdenken geführt.

Immer mehr Hersteller setzen auf Unternehmen abseits des ursprünglichen Marktes. Lieferketten und Geschäftsmodelle verändern sich. Wer als Zulieferer dabei die Nase vorn haben möchte, muss sich schon jetzt mit den Anforderungen der Zukunft auseinandersetzen, in der unter anderem das selbstständige Fahren von Autos fester Bestandteil sein wird.

Diese neuen Errungenschaften erfordern jedoch ein Höchstmaß an Sicherheit. Wer es schafft, diese zu gewährleisten, wird langfristig auf dem sich wandelnden Markt bestehen können. Maßgeblich entscheidend für den Erfolg sind Innovationen und höchste Qualitäts- und Informationssicherheitsstandards. Diese müssen über die gesamte Lieferkette hinweg transparent sein, um in der internationalen Automobilindustrie glaubwürdig zu sein.

Das zu garantieren, hat sich der TÜV Rheinland zur Aufgabe gemacht. Sie begleiten international Zulieferer der Automobilbranche sowie auch Zulieferer der Zulieferer bei den erforderlichen Zertifizierungsprozessen in den Bereichen Qualität und Informationssicherheit.

Die Vorteile einer Zertifizierung von TÜV Rheinland

Das Angebot reicht vom Voraudit bis hin zur Rezertifizierung und umfasst ein breites Spektrum an Zertifizierungen, von denen die IATF 16949 zu einer der wichtigsten zählt. Mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung im Automobilsektor wissen sie, worauf es in der Branche ankommt, um international als Lieferant in der Automobilindustrie unter Vertrag genommen zu werden.

Ziel der IATF-16949-Zertifizierung ist es, allen Akteuren in der Wertschöpfungskette nachzuweisen, dass das betreffende Produkt den neuen Ansprüchen auf dem Markt gerecht wird und Hersteller mit seinem Einkauf keine Risiken eingehen. Über 5.000 Kunden aus 52 Ländern haben das Potenzial dieser Zertifizierungen bereits erkannt und profitieren von folgenden Vorteilen:

• alle internationalen Standards aus einer Hand
• internationales Auditoren-Netzwerk
• internationale Anerkennung durch das weltweite Renommee der Marke TÜV Rheinland
• effizienter Audit-Prozess, inklusive Remote-Audits (je nach Akkreditierungsstelle)
• umfassender Support vor, während und nach dem Audit
• umfassendes Projektmanagement, das Unternehmen hilft, die anspruchsvollen Standards zu verstehen und umzusetzen
• digitales Dashboard für das Performance-Reporting

Die IATF 16949 fasst somit eine Reihe von Qualitätsnormen der Autohersteller und Erstausrüster (Original Equipment Manufacturers / OEMs) in einer Automotive-Zertifizierung zusammen und gilt als weltweit führender Qualitätsstandard in der Automobilindustrie. Mit dieser Zertifizierung lassen sich neue Märkte und Kunden erschließen und die Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens langfristig sichern.

Die aktuellen Zertifizierungsregeln zur IATF 16949

Die aktuellen Zertifizierungsregeln zur IATF 16949 gelten sowohl für alle bereits zertifizierten Unternehmen inklusive solcher, die eine Erstzertifizierung anstreben, als auch für alle von der International Automotive Task Force (IATF) zugelassenen Zertifizierungsgesellschaften.

Ziel der Zertifizierungsregeln ist es, die Sanctioned Interpretations (SIs) mit zu integrieren sowie häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ) einzuarbeiten. Damit soll es Zulieferern erleichtert werden, die geforderten Kriterien zu erfüllen und umzusetzen. Interpretationswürdige Passagen sind weggefallen, Erfahrungen bei der Anwendung der Vorgaben mit eingeflossen und Forderungen präzisiert.

Gegenwärtig ist eine weitere Neuauflage der Zertifizierungsregeln seitens des Akkreditierers geplant. Wer sich zu diesem Newsletter anmeldet, wird diesbezüglich auf dem Laufenden gehalten.

Auch die ISO/IEC 17021:2011 wurde im Rahmen der Änderungen zur Zertifizierung berücksichtigt. Gültig ist die IATF 16949 für insgesamt drei Jahre, sodass sich Unternehmen rund ein Jahr vor Ablauf des Qualitätsnachweises mit der Rezertifizierung befassen sollten, um eine lückenlose Anschlusszertifizierung gewährleisten zu können.

Oberste Priorität hat dabei die Fristeinhaltung für die Rezertifizierung. Das neue IATF-Zertifikat muss vor Ablauf des aktuell gültigen Zertifikats ausgestellt werden, das Audit kann jedoch bis zu drei Monate vorher durchgeführt werden. Auch ein Wechsel der Zertifizierungsstelle ist möglich. Was es dabei zu beachten gilt, wurde übersichtlich in drei PDFs erklärt, die im Downloadbereich kostenlos zur Verfügung stehen.
Impressum
TÜV Rheinland Cert GmbH
Herr Robert Zorn
Am Grauen Stein
51105 Köln
Deutschland
USt-IdNr.: DE11865715
AG Köln HRB 30050
T: 0049-30-75621125
@: robert.zorntuv.com
Kontakt aufnehmen
Ein Angebot von advertorial.de