Bild zum Artikel M&A-Beratung Zumera Group GmbH
Zumera

Warum die Zumera Group als führendes M&A-Beratungshaus gilt

Wer wachsen will, denkt über Ländergrenzen hinaus. Fusionen, Beteiligungen und Übernahmen sind da häufig das Mittel der Wahl, um neue Märkte zu erschließen. Die Experten von Zumera bieten eine fundierte, individuell optimierte Beratung.

Aktualisiert am



Worauf es bei Mergers und Acquisitions ankommt

Wenn es um Mergers und Acquisitions, kurz M&A, geht, sind zahlreiche Feinheiten und rechtliche Vorgaben zu beachten. Komplexe Beteiligungsstrukturen, länderübergreifende Transaktionen als auch hart umkämpfte Verhandlungsphasen setzten die tiefgreifende Expertise eines M&A-Beratungshauses voraus.

Ergänzend muss hier die Due Diligence erwähnt werden, welche sich auf die finanzielle, kommerzielle, rechtliche als auch steuerliche Unternehmensanalyse bezieht und ein äußerst tiefes Transaktionsverständnis erfordert.

Die Expertise eines M&A-Beratungshauses beginnt bereits weit vor etwaigen Vertragsverhandlungen und betrifft, je nach Transaktionsart, die strukturierte Vorbereitung und Planung des gesamten Transaktionsprozesses, die spezifische Suche und Definition von Investoren oder Targets als auch die vorzeitige Erstellung der für den Prozess benötigten Unterlagen. Des Weiteren wird, insbesondere im Rahmen einer Sellside-Transaktion, seitens des M&A-Beratungshauses eine Unternehmensbewertung erstellt, welche für spätere Kaufpreisverhandlungen eine wichtige Basis zur Maximierung des Kaufpreises darstellt.

Sobald die genannten Prozessschritte abgeschlossen sind, beginnt das M&A-Beratungshaus, erneut abhängig von der Transaktionsart, die besten Investoren/Targets spezifisch zu analysieren, potenzielle Synergien auszuarbeiten und mit spezifisch ausgewählten Investoren/Targets in den weiteren Prozess überzugehen.

Bei der Vertragsgestaltung kommen weitere essenzielle Aspekte hinzu, welche die Expertise eines Beratungshauses unentbehrlich machen: die Kaufpreisvariable, der Fortführungszeitraum, mögliche Rückbeteiligungen sowie Zahlungsabsicherungen sind dabei nur ein Auszug an Themenbereichen, in welchen ein M&A-Beratungshaus fundierte und für den Mandanten gewinnbringende Entscheidungen treffen muss. Nicht zuletzt erfordern schwierige Prozesse ein gewisses Verhandlungsgeschick und kreatives Denken, um annehmbare Kompromisse für alle Parteien zu entwickeln, wenn es zum Beispiel um die Teilhabe an zukünftigen Wertsteigerungen geht. Im Vorfeld und für den Prozess selbst ist eine professionelle Beratung zu empfehlen, damit eine solch weitreichende Transaktion am Ende das gewünschte Ergebnis bringt. Ein Grund mehr, auf ein führendes M&A-Beratungshaus wie Zumera zu setzen, das europaweit Ansehen genießt.

Zumera Group: M&A-Beratungsunternehmen überzeugt

Die Zumera Group GmbH mit Sitz in Berlin gilt als Experte für M&A-Transaktionen. Das Team des M&A-Beratungsunternehmens mit internationaler Ausrichtung greift auf Erfahrung und Fachwissen aus mehr als 15 Jahren zurück. Kerngeschäft von Zumera ist die Beratung mittelständischer Firmen bei Fragen zu M&A, Nachfolgeprozessen, Unternehmensverkäufen, Kapitalerhöhungen, Zusammenschlüssen und Fremdkapital.

Doch was hebt Zumera von Mitstreitern am Markt ab? Bei Wettbewerbsprozessen hat Zumera häufig die Nase vorn. Eine umfassende Digitalisierung der Geschäftsprozesse ist in dieser Branche noch nicht allerorts etabliert. Zumera versteht sich dagegen als Pionier bei der digitalen Transformation in diesem Sektor. Der Erfolg gibt ihm recht. Das Unternehmen punktet zusätzlich mit seiner Qualitätsführerschaft. Doch was heißt das genau?
Unternehmenswert-Rechner

Qualitätsführerschaft von Zumera: mit Digitalisierung und Expertise zum Erfolg

Ein hoher Qualitätsanspruch ist das Herzstück des Zumera-Teams. Das spiegelt sich auch in der vorangetriebenen Digitalisierung deutlich wider. Doch Digitalisierung ist hier weder Modekonzept noch Selbstzweck, sondern bietet Kunden einen echten Mehrwert. Dank moderner technologischer Infrastruktur greifen die Beratenden auf Erfahrungswerte aus früheren Transaktionen zurück. Diese werden in einer Datenbank zentral gesammelt, zugänglich gemacht und kontinuierlich ergänzt um aktuelle Informationen von Sektorexperten und Investoren sowie um relevante Perspektiven aus laufenden Projekten. "Dank digitaler Infrastruktur, optimierter Verkaufsprozesse und unternehmensübergreifenden Wissensmanagements gewährleisten wir einzigartigen Qualitätsstandard im gesamten M&A-Prozess", wie das Versprechen von Zumera lautet.

Der digitale Ansatz bildet wiederum die Basis sowohl für das Experten-Team als auch für den maßgeblichen Vorsprung bei kompetitiven Prozessen. Die Abschlussquoten von Zumera können sich sehen lassen. Zumeras Anliegen ist es, für seine Kunden stets die optimalen Vertragsabschlüsse zu erzielen, und zwar auch unter herausfordernden Bedingungen. "Mit unserem Erfahrungsschatz und dem Willen, für alle den größten Nutzen zu erzielen, senken wir traditionelle Eintrittsbarrieren und maximieren bisher ungenutzte Werte."

Wer einen Unternehmensverkauf anstrebt und eine erste Einschätzung des Unternehmenswerts erhalten möchte, ist eingeladen, den Unternehmenswert-Rechner von Zumera zu nutzen.

Wenn Vision und Wachstum aufeinandertreffen

Derzeit gehört Zumera mit seinem beachtlichen exponentiellen Wachstum zu den am schnellsten wachsenden M&A-Beratungsunternehmen in Europa. Bis 2025 europäischer Marktführer zu werden, ist das erklärte Ziel.

Vision, Mission und Markenaufbau werden stark vorangetrieben, damit Zumera "die neue Ära des M&A" einläutet, wie es auf der Website heißt. Das umfasst auch das Wachstum durch Erschließen internationaler Märkte.
Impressum
Zumera Group GmbH
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
Deutschland
@: infozumera.com
Ein Angebot von advertorial.de