Anbieter unter der Lupe

Bitcoin Era Erfahrungen: Der Krypto-Roboter im Test

Bitcoin Era ist ein Robo-Advisor zum Handel von Krypto-CFDs. Die Trades werden in Sekundenbruchteilen automatisch ausgeführt - Gewinne sind dabei jedoch nicht garantiert. Während die Bitcoin Era-Plattform mit hohen Gewinnen verschiedener Kunden wirbt, entsteht der Verdacht einer Betrugsmasche. In unserem Bitcoin Era-Test haben wir den umstrittenen Krypto-Robo unter die Lupe genommen - das sind unsere Bitcoin Era-Erfahrungen.

Bitcoin Era Erfahrungen

Bitcoin Era-Test - das Wichtigste in Kürze

Bitcoin Era ist ein Krypto-Robo, über den Anleger automatisiert Bitcoin, Ethereum & Co. via CFD handeln können. Die Anmeldung ist einfach und Anleger können direkt mit dem Krypto-Trading beginnen - beachten Sie aber, dass die BaFin vor Bitcoin Era warnt.
Wichtig: Da der Kurs von Kryptowährungen in der Regel stark schwanken kann, sollten Sie sich mit den Chancen und Risiken des Krypto-Handels vertraut machen.

Bitcoin Era Erfahrungen - Empfehlungen & Tipps

Bitcoin Era wirbt mit unzähligen positiven Rezensionen erfolgreicher Trader, die scheinbar tausende Euro am Tag mit ihren Investments verdienen konnten.
Hinweis: Es gibt viele Stimmen, die im Zusammenhang mit Bitcoin Era Betrug wittern. Die Finanzmarktaufsicht BaFin warnt vor unter der Bezeichnung "Bitcoin Era" in Deutschland angebotenen Geschäften.
Produkt­empfehlung: Wir raten von unregulierten Kryptorobotern wie Bitcoin Era ab. Handeln Sie Kryptowährungen bei namhaften und regulierten Anbietern wie Plus5005. Chancen und Risiken des CFD-Handels sollten Sie aber unbedingt kennen.
Tipp: Möchten Sie wissen, welche Möglichkeiten es noch gibt, digitale Assets zu erwerben? In unserem Ratgeber Kryptowährung kaufen finden Sie weitere Infos über die Investition in Bitcoin und Co. In unserem Kryptobörsen-Vergleich nehmen wir verschiedene Krypto-Börsen unter die Lupe.

Bitcoin Era Testbericht

Bitcoin Era ist auf den CFD-Handel mit Digitalwährungen spezialisiert. Der Trading-Bot verspricht seinen Anlegern hohe Gewinne für wenig Arbeit, Kritiker hingegen sehen in Bitcoin Era Betrug. Was wir davon halten und wie Bitcoin Era funktioniert, erfahren Sie in unserem Bitcoin Era-Test. Wir haben den Krypto-Robo auf Herz und Nieren geprüft.

Wie nutze ich Bitcoin Era?

Der Bitcoin Era-Anmeldeprozess läuft schnell und unkompliziert. Hat man die Website von Bitcoin Era erst einmal gefunden, muss man lediglich ein kurzes Anmeldeformular ausfüllen und sich selbst verifizieren. Um mit dem Trading zu starten, müssen Sie als Anleger eine Einzahlung vornehmen. Dafür bietet Bitcoin Era seinen Anlegern verschiedene Möglichkeiten wie Visa, Mastercard oder Debitkarte. Weitere Zahlungsdienstleister wie Paypal werden aber nicht unterstützt. Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei 250 Euro.

Für Anleger, die im Krypto-Handel noch nicht allzu große Erfahrung haben und die Funktionen des Bitcoin Era-Bots zunächst ausprobieren möchten, bietet die Plattform eine kostenlose Demo-Version an. Diese Option stellt insbesondere für Anfänger eine Art Sicherheitsnetz dar, um alle Möglichkeiten des Krypto-Robos vor dem Echtgeld-Trading ausgiebig testen zu können.

Obwohl man mit dem Namen von Bitcoin Era nur die wichtigste aller Kryptowährungen assoziiert, können über den Krypto-Robo auch die CFDs von anderen Coins und Tokens wie Ethereum, Litecoin oder Ripple gehandelt werden.

Ist Bitcoin Era Betrug?

Bitcoin Era kann aufgrund seines Algorithmus Handelsentscheidungen in wenigen Augenblicken treffen und – so verspricht es das System – die typischen Kursschwankungen von Kryptowährungen zur Gewinnerzielung nutzen.

Aber: Krypto-Robos wie Bitcoin Era oder Bitcoin Code stehen stark in der Kritik, der Vorwurf hat es in sich: Bei Krypto-Bots soll es sich lediglich um eine Betrugsmasche handeln! Tatsächlich hat auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ein Auge auf Bitcoin Code, Bitcoin Era und ähnliche automatisierte Trading-Angebote geworfen – und sie weist Anleger unter anderem auf Folgendes hin: Die Bafin hat Anbietern, die unter der Bezeichnung „Bitcoin Era“ Geschäfte über Kryptowährungen anbieten, keine Erlaubnis gemäß § 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen erteilt. Und weiter: Die Anbieter unterstehen nicht der Aufsicht der BaFin.

Auch wir sehen das so: Die übermäßige Werbung sowie der Druck, den der Krypto-Robo mit seiner Sprache auf seiner Website auf potenzielle Anleger erzeugt, um sie zu einer Investition zu bringen, ist schlicht unseriös. Auch wenn es in unserem Bitcoin Era-Test ansonsten keine weiteren Anzeichen für eine Betrugsmasche gibt, raten wir von solch intransparenten Angeboten ab.

Unsere Empfehlung: Investieren Sie Ihr Kapital nur bei namhaften und regulierten Anbietern. Zum Beispiel können Sie mit dem CFD-Broker Plus5005 an den Kursen von Bitcoin, Ethereum und Co. teilhaben.

Hier können Sie auch Kryptowährungen traden

Anbieter Vorteil
Plus500 Logo
 

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag.5
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Era ist ein Krypto-Robo, der automatisch handelt, Anleger können nur begrenzt eingreifen. Wer Kryptowährungen in Eigenregie kaufen und verkaufen möchte, kann dies bei Plus5005 tun. Der Broker bietet die Möglichkeit, alle wichtigen Kryptos per CFD zu kaufen und zu verkaufen. Einzahlungen tätigen Sie per PayPal und Kreditkarte, ein Konto eröffnen Sie in 15 Minuten. Wichtig: Entscheiden Sie sich für Plus500, sollten Sie bereits Erfahrung im Handel mit CFDs haben.

Was ist Bitcoin Era? – Der Krypto-Robo im Überblick

Kryptowährungen sind in aller Munde und vor allem die bekannteste unter ihnen, Bitcoin, macht regelmäßig Schlagzeilen. Spätestens dann, wenn die Kurse mal wieder nach oben schnellen, möchten viele Anleger von den großen Gewinnen profitieren – und in Kryptowährungen investieren. Und da schlägt die Stunde der sogenannten Trading-Bots, die Anleger mit vielversprechender Online-Werbung anzulocken versuchen. Diese Bots sollen das Geld automatisch in Kryptowährungen anlegen und schnell auf eventuelle Kursschwankungen reagieren können. Zu eben jenen Anbietern gehört auch Bitcoin Era.

Wann genau und von wem das Handelssystem erfunden wurde, ist nicht bekannt. Auch ein Impressum suchen wir auf der Website während unseres Bitcoin Era-Tests vergeblich. Laut einigen Quellen soll Bitcoin Era vor einigen Jahren von zwei Brüdern auf den Markt gebracht worden sein. Bereits erfahren im Bereich des Online-Tradings sollen sie gemeinsam den Algorithmus entwickelt haben.

Bitcoin Era ist als Krypto-Robo auf den CFD-Handel spezialisiert. Durch ein High-Frequency-Trading-Prinzip werden in nur wenigen Millisekunden die Trades automatisiert durchgeführt. Dabei werden den Anlegern hohe Gewinne versprochen, ohne dass sie selbst etwas dafür tun müssten – eine Gewinngarantie gibt es allerdings nicht, wie unser Bitcoin Era-Test zeigt.

Neben Bitcoin Era gibt es noch andere Plattformen wie Bitcoin Code oder Bitcoin Profit die ihren Anlegern ebenfalls großen Profit aus dem Krypto-Handel versprechen.

Bitcoin Era-Test – So funktioniert der Krypto-Robo

Robo-Advisors, wie man sie kennt, sollen sich objektiv und automatisiert auf der Grundlage von Algorithmen um Ihre Geldanlage kümmern. Ein Krypto-Robo funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip. Die Handelssoftware von Bitcoin Era investiert vollautomatisch in die CFDs diverser Kryptowährungen. Dabei befolgt der Algorithmus ein High-Frequency-Trading-Prinzip: Innerhalb von Sekunden oder Sekundenbruchteilen werden Trades automatisch durchgeführt.

Auf der Website von Bitcoin Era wird behauptet, dass das System die Markttrends von Kryptowährungen frühzeitig erkennen und so die Trades bis zu 0,01 Sekunden schneller ausführen kann als die Konkurrenz. Ob das tatsächlich so ist, lässt sich mit unseren Bitcoin Era Erfahrungen weder bestätigen noch dementieren.

Wie handelt Bitcoin Era?

Der Bitcoin Era Handel läuft vollkommen automatisch ab, indem alle Trades für den Anleger vom Algorithmus des Krypto-Robos ausführt werden. Anleger sollen sich so zurücklehnen und ihr Geld für sich arbeiten lassen können. Bitcoin Era spricht von einer Erfolgsquote von 88 Prozent, die der Krypto-Robo mit seinem System erzielen kann – je nach den jeweiligen Marktbedingungen des Tages.

Die Anmeldung

Die Anmeldung auf der Bitcoin Era-Homepage erfolgt analog zu anderen Robo-Advisors oder Krypto-Brokern. Sind Sie von dem Anbieter und vom Konzept überzeugt, können Sie sich ganz einfach kostenlos auf der Website über ein Formular registrieren. An dieser Stelle werden Sie nach Ihrem Namen, Ihrer Telefonnummer sowie Ihrer E-Mail-Adresse gefragt. Um die Sicherheit Ihres Trading-Kontos zu gewährleisten, müssen Sie ein Passwort vergeben.

Wichtig: Vergeben Sie ein starkes Passwort, um Ihr Konto ausreichend zu schützen. Das gilt beim Sichern von Krypto-Vermögen immer. Aufgrund der Wichtigkeit des Themas, möchten wir Sie im Rahmen dieses Bitcoin Era-Tests erneut darauf hinweisen.

Bitcoin Era Demo-Version

Der Krypto-Robo bietet eine kostenfreie Demo-Version an, dank der die Anleger den vollen Umfang der Funktionen der Software ausgiebig testen können. Da bei der Benutzung der Demo-Version kein echtes Geld verwendet wird, können die Nutzer mit einem Sicherheitsnetz die Verwendung des Roboters erproben und sich einen Überblick über die Optionen und Funktionen ihres Kontos verschaffen.

Die Bitcoin Era Demo-Version können Sie verwenden, sobald Sie ein Konto bei dem Krypto-Robo erstellt haben. Wie bei Ihrem echten Konto können Sie verschiedene Parameter festlegen und den Robo die Trades durchführen lassen. Haben Sie das Gefühl, sich genug im Krypto-Handel erprobt zu haben, können Sie jederzeit das Live-Trading starten.

Geld einzahlen

Haben Sie Ihr Konto eröffnet und die Funktionen des Robos ausreichend durch die Demo-Version erkundet, können Sie mit dem Krypto-Handel starten. Dafür müssen Sie allerdings zunächst Ihr Konto aufladen und Ihre erste Einzahlung vornehmen. Dafür werden gleich mehrere Zahlungsarten akzeptiert, wie beispielsweise Visa, Mastercard, Debitkarte oder Banküberweisungen. Auf Zahlungsdienstleister wie PayPal müssen Sie aber leider verzichten, da diese nicht unterstützt werden.

Hinweis: Bei Bitcoin Era beträgt die Mindesteinzahlungssumme 250 Euro. Verwenden Sie nur jenes Geld, das Sie entbehren können. Sollten Sie sich beim Handel mit Krypto-Robos unsicher sein, starten Sie mit einer möglichst geringen Summe oder informieren Sie sich über weitere Möglichkeiten des Krypto-Handels.

Bitcoin Era-Test: Welche Kryptowährungen können Sie handeln?

Wenn das Geld auf Ihrem Bitcoin Era Kundenkonto eingegangen ist, können Sie sich Ihr favorisiertes Asset aussuchen. Obwohl der Name des Krypto-Robos die Assoziation zu einer bestimmten Kryptowährung weckt, können auch die CFDs anderer Kryptowährungen gehandelt werden. So können Sie neben Bitcoin auch die Währungen Litecoin, Ripple und Ethereum wählen. Der Handel ist in den Paaren US-Dollar gegen Euro und Kryptowährung gegen Kryptowährung möglich. Haben Sie Ihre Paare für den Handel bestimmt, wählen Sie die Anzahl der Trades sowie den entsprechenden Investitionsbetrag aus. Nachdem Sie schließlich die Transaktion bestätigt haben, können Sie die offenen und geschlossenen Positionen in der Übersicht Ihres Kontos sehen.

Sicherheit bei Bitcoin Era

Auf der Website spricht Bitcoin Era von umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen. Genauere Informationen zu den Sicherheitsstandards oder zum Datenschutz erhält man jedoch leider nicht. Des Weiteren sollten Sie sich auf diverse Werbemaßnahmen vonseiten Bitcoin Eras einstellen. Per E-Mail und Telefon versuchen die Mitarbeiter des Krypto-Robos Sie zu weiteren Einzahlungen und Trades zu motivieren.

Bitcoin Era-Test: Kosten für Anleger

Die Nutzung von Bitcoin Era ist kostenfrei. Weder werden Provisionen, noch Broker- oder anderweitige versteckte Gebühren berechnet. Auch die Registrierung kostet Sie keinen Cent. Des Weiteren stehen Ihnen die Software sowie die Demo-Version im vollen Umfang kostenlos zur Verfügung. Zudem können Sie jederzeit Ihr Geld ohne Kosten abheben und sich auszahlen lassen. In der Regel dauert dies etwa einen Tag, bis das Geld auf Ihr bevorzugtes Konto verbucht wurde.

Wie seriös ist Bitcoin Era?

Zweifel und Skepsis gegenüber neuen Anbietern auf dem Krypto-Markt sind gewiss oft berechtigt. Auch gegen Bitcoin Era werden Stimmen laut, die dem Krypto-Robo Betrug vorwerfen. Doch wie viel Wahrheit steckt hinter diesen Vorwürfen? Wir haben die Seriosität des Anbieters in unserem Bitcoin Era-Test genau unter die Lupe genommen.

Die Werbemaßnahmen auf der Website sind sehr umfänglich und auch aufdringlich, was schnell den Eindruck eines unseriösen Anbieters verstärkt. Interessenten werden überschüttet mit Hinweisen über die Erfolge anderer Trader. Ein roter Balken soll durch einen Countdown die Interessenten dazu bringen, sich schnellstmöglich anzumelden und in den Krypto-Handel einzusteigen. Allerdings sucht man nach Informationen über die Betreiber oder nach einem Impressum der Handelsplattform vergeblich. Auch konkrete Informationen über die Funktionsweise des Krypto-Robos sind im Internet und auf der Website eher spärlich zu finden.

Wird Bitcoin Era also zurecht des Betrugs bezichtigt? Die Verbraucherzentrale warnt ebenfalls explizit vor der Verwendung von Krypto-Robots – allerdings werden dabei keine konkreten Anbieter genannt.

Bitcoin Era- Test: Das Fazit der Redaktion

In Zeiten von Inflation und Niedrigzinsen ist es sicher nicht verwunderlich, dass sich Anleger nach alternativen Geldanlage-Möglichkeiten umsehen. Insbesondere der stark gehypte Kryptowährungs-Markt scheint hier sehr verlockend. Vor allem Bitcoin hat in jüngster Zeit vielen Anlegern große Renditen beschert. Allerdings sollten Anleger immer im Hinterkopf behalten, dass jede Investition in Kryptowährungen auch Risiken beinhaltet.

Unsere Empfehlung: Bei Bitcoin Era scheint es sich nicht um eine Betrugsmasche zu handeln, wirklich seriös scheint der Krypto-Robo aber auch nicht zu sein. Wir raten deshalb dazu, Vermögensaufbau nur mit namhaften und regulierten Anbietern zu betreiben. Wenn Sie dennoch Bitcoin Era testen wollen, dann investieren Sie nicht mehr Geld als unbedingt nötig – und rechnen Sie jederzeit mit einem vollständigen Kapitalverlust. Legen Sie nur jenes Geld an, auf das Sie in Ihrem Alltag nicht angewiesen sind und auf das Sie unter Umständen verzichten können.

Bitcoin Era – Lena Meyer-Landrut, Boris Becker und Co.

In den Weiten des Internets wird Bitcoin Era des Öfteren in Bezug zu Namen wie Lena-Meyer-Landrut, Boris Becker, Frank Thelen oder auch Yvonne Catterfeld erwähnt. Dabei handelt es sich allerdings um eine klare Fälschung, die helfen sollte, den Krypto-Robo zur Werbung mit berühmten Namensträgern und Gesichtern zu versehen. Die betreffenden Personen haben alle inzwischen allerdings Stellungnahmen veröffentlicht, in denen sie sich von Bitcoin Era und derartigen Anlagen distanzieren.

Bitcoin Era: Kontakt und Service

Auf der Bitcoin Era Webseite können sich potentielle Investoren einen eigenen Eindruck verschaffen, ob der Krypto-Robo ihren Erwartungen entspricht. Dann können Sie als Anleger vermutlich auch besser einschätzen, wie Bitcoin Era funktioniert und ob das System für Sie infrage kommt.

Bei Nachfragen können Sie auch den Bitcoin Era Support kontaktieren, das geht allerdings nach unseren Bitcoin Era Erfahrungen nur per Kontaktformular. Nicht aufgeführt ist leider, zu welchen Uhrzeiten Kontakt zu Bitcoin Era und Support-Mitarbeitern möglich ist. Bitcoin Era-Website: https://bitcoinera.io/de/

Alternativen zu Bitcoin Era

Bitcoin Era scheint vor allem etwas für experimentierfreudige Anleger zu sein, die ihr überschüssiges Kapital guten Gewissens einem gewissen Risiko aussetzen können und wollen. Anleger, die sich dabei unsicher sind, sollten sich allerdings an Krypto-Aktien oder dem Krypto-Trading bei regulierten Brokern versuchen.

Tipp: Wenn Sie wissen möchten, welche Möglichkeiten es sonst noch gibt, die digitalen Assets zu erwerben, dann finden Sie in unserem Ratgeber zu Kryptowährung kaufen weitere spannende Informationen rund um die Investition in Bitcoin und Co.

Jetzt loslegen und Kryptos in Eigenregie traden

Anbieter Vorteil
Plus500 Logo
 

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag.5
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beim CFD-Broker Plus5005 können Trader alle wichtigen Kryptos kaufen und verkaufen. Sie sollten aber unbedingt Chancen und Risiken des CFD-Handels kennen.

Bitcoin Era Erfahrungen - das sollten Sie tun

1
Entscheiden Sie zunächst, auf welche Weise Sie von der Wertentwicklung einer Kryptowährung profitieren möchten. Bitcoin Era ist auf den CFD-Handel spezialisiert und bietet unter anderem die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple an.
2
Der Markt für Kryptowährungen kann sehr volatil sein und ist deshalb mit Risiken verbunden. Investieren Sie deshalb nur Kapital, welches Sie auch bereit sind zu verlieren. Bei Bitcoin Era können Sie ab einem Mindestanlagevolumen von 250 Euro starten.
3
Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie bereits genügend Erfahrungen im Krypto-Trading besitzen, dann können Sie bei Bitcoin Era mit einer kostenlosen Demo-Version innerhalb ihres Kontos ganz einfach den Handel mit Krypto-Währungen üben.
4
Die finanzen.net Ratgeber-Redaktion rät vom Handel mit Bitcoin-Robots wie Bitcoin Era ab. Wollen Sie alternativ Bitcoin und Co. an entsprechenden regulierten Börsen handeln, lohnt sich auch ein Blick in unseren Krypto-Broker-Vergleich.

Beitrag verfasst von:

JASMIN MENCIN – RATGEBER-REDAKTEURIN

Jasmin Mencin - Redakteurin finanzen.net RatgeberJasmin Mencin ist seit Anfang 2021 Teil der Ratgeber-Redaktion. Sie ist zuständig für die Themen Robo-Advisor, Corona-Rubrik und Kryptowährungen. Ihr Studium in den Fächern Germanistik und Pädagogik hat sie mit einem Master abgeschlossen. Während ihres Studiums sammelte sie bereits erste Erfahrungen als Content Writerin im Bereich Sprachen.

Hinweis: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

Risikohinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinan­legerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktio­nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

5Hinweis zu Plus500: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). 72% der Klein­­anleger­­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Der Handel ist lediglich für eine Stunde am Sonntag nicht möglich.

Bildquelle: Bitcoin Era

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Produktempfehlungen, Spartipps, aktuelle Urteile - mit dem kostenlosen Ratgeber-Newsletter sind Sie stets bestens informiert!

BackToTop Nach oben