NEO-Handel

NEO kaufen – diese Möglichkeiten gibt es

Der NEO Coin gehört zu den jüngsten Kryptowährungen. Manch einer leitet daraus automatisch ab, dass NEO großes Investitionspotenzial hat - doch dazu gehört mehr. Wir verraten Ihnen, was NEO wirklich spannend macht, wie Sie besonders bequem NEO kaufen können und was Sie beachten müssen, wenn Sie NEO kaufen.

Neo kaufen - darum geht es

Die Krypto­währung NEO baut die Vor­züge des Wett­bewer­bers Ethereum weiter aus: Der NEO Token bietet analog zu Ethereum die Mög­lich­keit so­ge­nann­ter "Smart Contracts".

Wer "echte" NEO kaufen möchte, kann dies über Krypto-Börsen oder -Markt­plätze tun. Dazu benöti­gen Sie eine digitale Geldbörse, ein sogenanntes Wallet - mehr dazu er­fahren Sie auch in unserem Krypto-Lexikon.

Tipp: Wählen Sie für Ihr Wallet auf alle Fälle ein starkes Passwort.

Neo kaufen - Tipps & Tricks

Anleger, die NEO kaufen möchten, sollten dies über nam­hafte Anbieter tun. Euro­pä­ische Krypto-Börsen oder CFD-Broker haben höhere Sicher­heits­standards als zum Bei­spiel asiatische.

Unsere Empfehlung: Für Anleger ist es be­son­ders einfach mit­hilfe von CFDs am NEO-Kurs teil­zu­haben.

Produkt­empfehlung: Beim CFD-Broker Plus500 geht die Konto­eröff­nung besonders schnell.

Bei Ihrer Suche nach einem ge­eigne­ten Anbieter für Ihren NEO-Handel unter­stützt Sie unser Vergleich der Krypto-Broker.

Bei diesem Anbieter können Sie NEO kaufen

AnbieterVorteil
Plus500 Logo
 

Kontoeröffnung in 15 Minuten. Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich.
80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Produkt­­empfehlung: Bei Plus500 können Sie besonders schnell NEO kaufen: Ein Konto eröffnen Sie in 15 Minuten, Ein­zahlungen tätigen Sie ganz einfach per Paypal und Kredit­karte. Im Folgenden ver­raten wir Ihnen, was den NEO-Kauf über einen CFD-Broker auszeichnet, warum ein Invest­ment in NEO Token aus Anlegersicht so interessant ist und welche Mög­lich­keiten Sie außerdem haben, am NEO-Kurs zu parti­zipieren.

NEO Token kaufen – steiler Aufstieg der Kryptowährung

Viele Foren feiern die Kryptowährung NEO bereits als Nachfolger der bekanntesten Kryptowährung Bitcoin. Es gibt kaum eine Internetwährung, die so schnell an Wert gewonnen hatte wie NEO und innerhalb kürzester Zeit in die Top 10 der nach Markt­kapitalisierung wichtigsten Kryptos aufgestiegen war: Um den Jahreswechsel 2017 auf 2018 war der NEO-Kurs nach oben geschossen, die Markt­kapi­tali­sierung hatte sich innerhalb weniger Wochen annähernd vervierfacht – eine Entwicklung, die Anleger aufhorchen ließ.

Dass NEO Coins für Investoren wie für Kryptofans besonders spannend sind, hat ver­schiedene Gründe. Auf die Details wollen wir innerhalb dieses Ratgebers näher eingehen, es sei aber bereits gesagt, dass das NEO-Protokoll dem Bitcoin-Protokoll über­legen ist. NEO ist aus technischer Sicht mit Ethereum vergleichbar – und konkurriert mit Ethereum. NEO ermöglicht, ebenso wie Ethereum, die Entwicklung digitaler Assets und intelli­genter Verträge, soge­nannter Smart Contracts weiter – unten in diesem Ratgeber erfahren Sie mehr über die Besonderheiten von NEO. Zunächst soll es im Folgenden darum gehen, wie Sie NEO kaufen können und was Sie bei einem Investment in den Ethereum-Konkurrenten beachten müssen.

NEO Coins und NEO Token - schon gewusst?

Oft werden NEO Coins und NEO Token synonym verwendet. Korrekterweise gibt es keine NEO Coins, sondern nur NEO Token, da NEO keine Kryptowährung im klassischen Sinne ist. Ähnlich wie bei Ethereum sind die Token von NEO lediglich ein Anteil am gesamten NEO-Netzwerk. Die NEO-Plattform fungiert vor allem als Brücke zum traditionellen Finanzsystem mit den klassischen Fiat-Währungen wie Euro und Dollar. In diesem Ratgeber sind also immer NEO Token gemeint, selbst wenn von NEO Coins gesprochen wird.

Der einfachste Weg: NEO kaufen als CFD

NEO hat die Basis der Kryptowährung Ethereum genutzt und weiter ausgebaut. Im Zentrum des NEO-Projekts stehen deshalb wie bei der Ethereum-Plattform der Bereich der „Smart Contracts“ – NEO will also nicht nur ein Zahlungsmittel sein, sondern zur Verwirklichung einer vernetzten Wirtschaft (Smart Economy) beitragen. Diese Vision für die Zukunft schafft Perspektiven für die Gegenwart und macht NEO als Investment spannend.

Wenn Sie diese Perspektiven überzeugen und NEO kaufen wollen, dann können Sie mit einem NEO-CFD am einfachsten von der Entwicklung dieser Kryptowährung profitieren. Mit einem NEO-CFD partizipieren Sie besonders leicht an der Wertentwickung der NEO Coins. Als Käufer eines NEO-CFDs besitzen Sie die Kryptowährung zwar nicht physisch, Ihnen gehört also keine Datei oder eine digitale Münze, Sie partizipieren aber dennoch direkt an der NEO-Kursentwicklung: Steigt der NEO-Kurs, dann steigt auch Ihr NEO-CFD.

Wichtig: Sie können bei einem CFD im Verhältnis 1:1 am NEO-Kurs teilhaben, mit einem NEO-CFD haben Sie aber auch die Möglichkeit, einen Hebel einzusetzen. Bei einem CFD mit dem Hebel 30 steigt und fällt Ihr NEO-CFD dann 30 Mal so stark wie der „normale“ Kurs der Kryptowährung. Das eröffnet enorme Chancen, ist aber auch mit einem gewissen Risiko verbunden – ein Investment in Kryptowährungen ist und bleibt spekulativ.

Unsere Empfehlung: Setzen Sie zum Handel mit Kryptowährungen nur das Geld ein, dessen Verlust Sie finanziell verkraften können – sowohl CFDs als auch Onlinewährungen sind nur für Anleger geeignet, die spekulativer Natur sind und vor Kursschwankungen nicht zurückschrecken. Wer dennoch viel Potential bei NEO, Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen sieht, für den ist ein Krypto-CFD eine besonders bequeme Möglichkeit, an einer Wertsteigerung teilzuhaben.

Wenn Sie ein NEO-CFD kaufen oder verkaufen möchten, können Sie unter anderem den CFD-Broker eToro nutzen. Bei eToro haben Sie die Möglichkeit Ihr Kapital per Kreditkarte sowie PayPal einzuzahlen. Ihr Konto wird dann sehr schnell und ohne langwieriges Postident-Verfahren eröffnet. Sie können aber auch jeden anderen CFD-Broker wählen, der den Krypto-Handel anbietet. Bei Ihrer Suche nach dem passenden Anbieter unterstützt Sie unser CFD-Broker-Vergleich und unser Vergleich der Krypto-Broker.

Wer mehr über den Handel mit CFDs erfahren möchte, dem empfehlen wir unseren Ratgeber zum CFD-Handel.

AnbieterVorteil
Plus500 Logo
 

Kontoeröffnung in 15 Minuten. Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich.
80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Echte NEO kaufen

Ein NEO-CFD bildet die Entwicklung der NEO Coins nach. Das ist vor allem für kurzfristige Anleger eine elegante Methode, um von den Entwicklungen am Kryptomarkt zu profitieren. Sie können aber auch „echte Kryptos“ kaufen. Weil beim Kauf von echtem Kryptogeld kein Multiplikator im Spiel ist, gibt es weniger Risiken (und weniger Chancen) als beim CFD-Handel. Ein Krypto-Investor kann nur dann sein gesamtes Geld verlieren, wenn die Kryptowährung, die er gekauft hat, das Preis-Niveau von 0,00 US-Dollar erreicht. Außerdem hat der Kauf echter „Coins“ den Vorteil, dass Anleger nicht vom CFD-Broker abhängig sind, allerdings ist der Kauf echter NEO Coins deutlich komplizierter.

Wer NEO kaufen will und diese dann physisch, also als digitale Daten, besitzen möchte, braucht ein sogenanntes Wallet. Ein Wallet ist vergleichbar mit einem „eigenen“ Girokonto, das in Ihre Hosentasche passt. Ein Wallet macht Überweisungen mit Kryptowährungen überhaupt erst möglich. Wie ein Wallet genau funktioniert und was Sie dabei beachten müssen, erklären wir ausführlich in unserem Krypto-Lexikon.

NEO-Wallets sind kompatibel mit verschiedenen Betriebssystemen. Eine Übersicht über alle Wallets, die NEO Coins unterstützen, finden Sie auf der Internetseite von neo.org.

Sobald Sie Ihr Wallet auf Ihrem System eingerichtet haben, können Sie Kryptowährungen empfangen. Sie können nun also NEO Coins von anderen Kryptobesitzern erhalten oder Sie können auf einem Krypto-Marktplatz NEO kaufen und diese dann als physische Daten auf Ihrem NEO-Wallet sichern. Bleibt noch die Frage, wie und wo Sie echte NEO kaufen können – das beantworten wir im Folgenden:

NEO kaufen auf Krypto-Börsen

Wer NEO kaufen oder verkaufen möchte, kann dies unter anderem auf anycoindirect, dort ist der direkte Kauf bzw. Verkauf von NEO möglich. Mittels Sofortüberweisung, Giropay oder TrustPay können Sie dort NEO Token kaufen und praktisch in Echtzeit bezahlen. Auf der Tauschbörse changelly.com können Sie jede beliebige Kryptowährung gegen NEO tauschen, die Bezahlung ist auch per Kreditkarte möglich. Ein Tausch soll dort sicher und zuverlässig sein, das geht aus den Kommentaren in verschiedenen Krypto-Foren hervor. Wir bei finanzen.net Ratgeber empfehlen aber den Kauf von NEO über namhafte Krypto-Börsen.

Über Krypto-Börsen wie Kraken, Bitfinex, Binance oder Bittrex können Sie echte NEO kaufen. Dazu brauchen Sie in der Regel US-Dollar, Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) als Tauschwährung, selten ist ein direkter Kauf von Onlinewährungen mit Euro auf Krypto-Börsen möglich.

Haben Sie sich für eine Krypto-Börse entschieden und wollen Sie mit dem NEO-Handel beginnen, müssen Sie zunächst ein Kundenkonto einrichten – da unterscheiden sich die Krypto-Börsen nicht voneinander. Bevor Sie jedoch weitere Schritte unternehmen, sollten Sie zunächst Bitcoin oder Ethereum auf Ihr Wallet transferieren, das Sie NEO nur im Tausch gegen die etablierten Kryptowährungen erhalten – wie und wo Sie Bitcoin und Ethereum kaufen, erfahren Sie in den entsprechenden Ratgebern Bitcoin kaufen und Ethereum kaufen.

Auf bittrex.com können Sie sowohl Bitcoin als auch Ethereum gegen NEO tauschen, deshalb zeigen wir Ihnen nun exemplarisch, wie Sie bei dieser Krypto-Börse vorgehen: Sobald Sie das Konto dort eröffnet haben, schicken Sie BTC oder ETH aus Ihrem Wallet auf bittrex.com und klicken dort auf das Marketssymbol mit dem Bitcoinlogo (rechte Seite). Danach klicken Sie auf NEO, Sie wollen ja Bitcoin gegen NEO tauschen. Die weiteren Schritte sind nun selbsterklärend.

Wie beim Kauf von anderen Kryptos oder Wertpapieren, geben Sie nun die Menge der NEO an, die Sie erwerben möchten. Sie müssen sich dabei nach dem aktuellen NEO-Kurs richten, außerdem beeinflussen Angebot und Nachfrage der Krypto-Börse den Preis – beachten Sie, dass Krypto-Kurse schnell steigen oder fallen können.

Tipp: Die weltweiten Krypto-Börsen unterliegen selten ähnlich strengen Regeln wie sie in Europa herrschen. Als Anleger sollten Sie deshalb nicht nur namhafte Börsen für den NEO-Kauf auswählen, Sie sollten darüber hinaus die gekauften „Coins“ direkt auf Ihrem Wallet sichern – am besten auf einem Hardware-Wallet. Was das ist, erklären wir in unserem Krypto-Lexikon.

NEO kaufen über einen Krypto-Marktplatz

Es gibt nicht nur Krypto-Börsen, sondern auch sogenannte Krypto-Marktplätze, auf denen Sie NEO, Bitcoin und Co. kaufen können. Der bekannteste deutsche Bitcoin-Marktplatz heißt bitcoin.de.

Auf bitcoin.de können Sie die bekannteste Digitalwährung Bitcoin sowie Ethereum und Bitcoin-Cash bereits seit Mitte 2017 handeln und sogar gegen Euro tauschen. NEO Tokens können Sie dort bisher leider nicht kaufen, weitere Kryptowährungen sollen aber in nicht allzu ferner Zukunft hinzukommen. Wie Sie ganz einfach über bitcoin.de die etablierten Kryptowährungen kaufen können, erläutern wir in unseren Ratgebern Bitcoin kaufen und Ethereum kaufen.

NEO – das chinesische Ethereum

Das NEO-Projekt hat seinen Sitz und Ursprung in China. 2014 startete NEO unter dem Namen Antshares in die weite Welt der Kryptowährungen. Von Da Hongfei und Erik Zhang gegründet, war Antshares ursprünglich Chinas erstes öffentliches Open-Source-Blockchain-Projekt. Im August 2017 gab es ein sogenanntes Re-Brand und Antshares in NEO umbenannt.

Weil NEO sich wie sein Vorbild Ethereum stark auf „Smart Contracts“ fokussiert, mehr dazu erfahren Sie im Folgenden, wird NEO auch als das Ethereum Chinas bezeichnet.

NEO verbessert Ethereum-Blockchain

„NEO ist ein Non-Profit, communitybasiertes Blockkettenprojekt“, heißt es auf der Homepage des NEO-Projektes neo.org. Wie es dort weiter heißt, wurde „NEO geschaffen, um unsere traditionelle Wirtschaft in die neue Ära der Smart Economy zu führen“. Tatsächlich ist die Technik des NEO-Projekts auf dem neuesten Stand und der ursprünglichen Blockchain-Technologie der Ur-Kryptowährung Bitcoin einige Schritte voraus. Ebenso wie die Kryptoplattform Ethereum, auf der NEO basiert, bietet NEO die Möglichkeit sogenannter „Smart Contracts“.

Diese „intelligenten Verträge“ wickeln automatisiert Vereinbarungen zwischen zwei Parteien ab, in der Regel sind diese noch mit einer zeitlichen Begrenzung versehen. Es bedarf dabei weder einer manuellen Vertragsprüfung noch einer Abstimmung mit Dritten, zum Beispiel Aufsichtsbehörden. Dank der Blockchain ist keine Manipulation möglich, die Vertragsabwicklung geschieht in Echtzeit.

So soll die Verwaltung automatisiert werden, um so die Vision einer „Smart Economy“ zu realisieren. Auf neo.org heißt es dazu: „Mit der Blockketten-Technologie kann die Digitalisierung von Assets dezentralisiert, vertrauenswürdig nachvollziehbar, transparent und frei von Vermittlern sein.“ Digitale Assets, also programmierbare elektronische Daten, können somit dank der NEO-Blockkette registriert, gehandelt und verteilt werden.

Was sich zunächst etwas kryptisch anhört, spielt in der Zukunft (und bereits in der Gegenwart) eine wichtige Rolle bei der Kommunikation über das Web. Ziel des NEO-Projekts ist es, Transaktionen von realen Wirtschaftsgütern wie Aktien, Rohstoffen, Immobilien und Ähnlichem in der Blockchain festzuhalten. Die Kontrolle erfolgt ebenfalls über die NEO-Blockchain. Praktisch gesehen haben NEO-Nutzer zum einen einen digitalen Ausweis und alle Vermögenswerte zum anderen eine (eindeutige) digitale Erkennungsmarke. Mit Hilfe der Erkennungsmarke können nun Besitztümer verkauft werden, die Smart Contracts stellen sicher, dass das Geld fließt und der gekaufte Gegenstand den Besitzer wechselt.

Darüber hinaus schließt NEO einige Schlupflöcher, die Verträge im Ethereum-Universum für Hacker noch anfällig gemacht hatte. Mit anderen Worten: NEO verwendet einen einzigartigen Blockchain-Algorithmus, der das Modell von Ethereum ausbaut und weiter verbessert. Im Gegensatz zum Ethereum-Projekt machte NEO von Anfang an die Kommunikation und damit die Arbeit mit dem .NET Framework von Microsoft möglich. NEO hat außerdem eine Schnittstelle geschaffen, die es Programmierern erlaubt, in der Programmiersprache Javascript zu arbeiten. Weitere Schritt sind geplant, die auch einer breiten Masse den Zugang zu NEO erleichtern sollen.

Sollte ich als Anleger NEO kaufen?

Wer an die Zukunft von Kryptowährungen, vor allem aus technischer Sicht, glaubt und wer als Anleger mit weiteren Kursgewinnen im Kryptobereich rechnet, der sollte einen Blick auf NEO werfen. Der NEO Coin sollte aufgrund seiner zukunftsträchtigen Plattform in keinem Krypto-Portfolio fehlen.

Unsere Empfehlung: Wenn Sie NEO kaufen wollen, dann beachten Sie, dass der Erfolg eines Investments in Kryptowährungen kaum vorherzusagen ist, vor allem nicht auf lange Sicht. In Kryptowährungen sollten Sie nur investieren, wenn Sie sich der Risiken bewusst sind und auch vor plötzlichen Verlusten nicht zurückschrecken.

Wenn Sie aber genau wissen, worauf Sie sich mit einem Krypto-Investment – inklusive aller Risiken und Chancen – einlassen, dann empfehlen wir Folgendes: Wenn Sie NEO kaufen und dann langfristig investiert bleiben wollen, sollten Sie den NEO Coin direkt kaufen, also in physischer Form, und diesen in Ihrer eigenen Wallet speichern. Für kurzfristige und spekulative Anleger, die ausschließlich von der Entwicklung des NEO-Kurses profitieren wollen, ist NEO kaufen als CFD, zum Beispiel bei Plus500, der bessere Weg. Mit einem NEO-CFD können Sie besonders bequem von Kursbewegungen profitieren.

Extra-Tipp: Sie erhalten beim NEO-Kauf eine Art Rendite in Form von sogenannten GAS, sofern Sie die Coins in der offiziellen NEO Wallet speichern. Laut verschiedener Krypto-Foren entspricht diese Rendite jährlich etwa zehn Prozent des Wertes der NEO Coins im Wallet. Wer also 1.000 Euro in NEO investiert hat, erhält jedes Jahr GAS im Gegenwert von 100 Euro.

GAS sind übrigens eine weitere Generation von NEO Coins, die immer dann generiert werden, wenn ein neuer Block der Blockchain hinzugefügt wird. GAS werden als Transaktionsgebühr für NEO-Zahlungen sowie für Service-Gebühren innerhalb des NEO-Netzwerkes genutzt. Sie können GAS aber auch auf Krypto-Börsen kaufen.

Jetzt starten, NEO Token zu handeln

AnbieterVorteil
Plus500 Logo
 

Kontoeröffnung in 15 Minuten. Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich.
80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Neo kaufen - das sollten Sie tun

1
Der Erfolg von Investments in Krypto­währungen ist kaum vorher­sehbar. Be­halten Sie unsere Empfeh­lungen im Blick und ent­schei­den Sie sich für einen Weg.
2
Um nach dem NEO-Kauf lang­fristig investiert zu bleiben, sollten Sie den NEO Coin physisch kaufen und diesen in Ihrem eigenen Wallet speichern.
3
Erfahrene Anleger, die kurz­fristig anlegen wollen, sollten NEO als CFD kaufen. Behalten Sie dabei Chancen und Risiken, die der CFD-Handel mit sich bringt, im Hinterkopf.

Beitrag verfasst von:

MARKUS GENTNER – FINANZEN.NET REDAKTEUR

Markus Gentner - Redakteur finanzen.net Ratgeber Markus Gentner leitet den Ratgeberbereich bei finanzen.net. Zuvor war er fünf Jahre lang in der News-Redaktion tätig. Der studierte Journalist und Germanist entdeckte seine Passion für die Börse beim Deutschen Anleger Fernsehen DAF, bereits während seines Volontariats sammelte er Erfahrung mit Ratgeberthemen.

Hinweis: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

Hinweis zu Plus500: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). 80.6% der Klein­­anleger­­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinan­legerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktio­nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Iurii Motov / Shutterstock.com

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Sie wollen regelmäßig die neuesten Empfehlungen zu Aktien, ETFs und anderen Wertpapieren erhalten?
Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Ratgeber-Newsletter!

Mehr zum Thema

Krypto-Handel
Wallet, Blockchain, Mining – die wichtigsten Begriffe zu Kryptowährungen
Sie wollen Kryptowährungen kaufen, wissen aber nicht, was es mit Wallet, Blockchain und Mining auf sich hat? Dann sollten Sie diesen Ratgeber lesen! Wir haben für Sie die wichtigsten Begriffe rund um Monero, Ripple und Bitcoin einfach und verständlich erklärt.
Steuerliche Auflagen
Bitcoin-Steuererklärung: So können Anleger eine Kryptowährung steuerlich geltend machen
Wer in Kryptowährungen investiert, kann mit viel Glück hohe Renditen erzielen. Es gilt jedoch zu beachten, dass auf Gewinne mit EOS, NEO, Ripple und Bitcoin Steuern anfallen. Worauf Sie bei der Bitcoin-Steuer achten müssen und wie Sie Kryptowährungen steuerlich geltend machen, verraten wir Ihnen hier.
Verge-Handel
Verge kaufen – diese Möglichkeiten gibt es
Verge (XVG) gehört nach Marktkapitalisierung nicht zu den größten Kryptowährungen, das könnte sich aber möglicherweise bald ändern. Innerhalb kürzester Zeit hat sich der Verge-Kurs verdoppelt, die Digitalwährung ist besonders dynamisch, das Interesse der Investoren steigt - so können Sie Verge kaufen!
BackToTop Nach oben