Kryptowährungen Broker Vergleich: Die besten Broker im Test

Der Bitcoin hat sich von seinem Schattendasein zu einem ernst zu nehmenden Investment entwickelt. Auch wenn Kryptowährungen die Investorengemeinde spalten, wächst das Interesse an den digitalen Token weiter an.

Wer in Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Co. investieren will, kann dies über verschiedene Anbieter tun. Da Kryptowährungen aktuell noch nicht an geregelten Börsen gehandelt werden, sondern das Traden von Bitcoin beispielsweise auf Online-Marktplätzen stattfindet, lohnt sich ein Blick auf den Krypto-Vergleich, der Bitcoin-Anbieter gegenüberstellt. Denn die Konditionen, unter denen Handel bei verschiedenen Bitcoin-Brokern möglich ist, unterscheiden sich teilweise deutlich.

Der schnellste und einfachste Weg Kryptowährungen zu handeln, ist in einen CFD (Contract for Difference) eines Kryptowährungsbrokers zu investieren. Nicht nur läuft der Bitcoin-Handel im Rahmen eines CFDs für Krypto-Anleger zeitsparend ab, auch bei der Bezahlung können die meisten Bitcoin-Broker im Vergleich punkten: Sie ermöglichen neben Kreditkartenzahlung auch die Zahlung per PayPal.

Mit einem Bitcoin-CFD haben Anleger die Möglichkeit, sowohl auf fallende als auch auf steigende Bitcoin-Kurse zu setzen. Mithilfe eines Hebels kann der Gewinn (bzw. der Verlust) überproportional hoch ausfallen. Legt der Bitcoin-Kurs um 1 Prozent zu, so ergibt sich bei einem Bitcoin-Long-CFD mit Hebel 20 ein Gewinn von 20 Prozent. Aber Vorsicht: Beim Handel mit CFDs besteht auch die Gefahr eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals.

Wer den passenden Kryptoanbieter sucht, sollte insbesondere auf geringe Spreads (Geld-Brief-Spanne) achten. Denn je kleiner diese Spanne ist, desto höher ist die Chance auf einen schnellen Gewinn. Ein weiterer Vorteil von Bitcoin-CFDs sind die Handelszeiten. Diese sind im Vergleich zum klassischen Handel mit Aktien extrem weit ausgedehnt. So bieten die meisten Kryptowährungs-Broker von Montag bis Freitag durchgängigen Handel an, also 24 Stunden am Tag. Die Nummer 1 in unserem Krypto-Vergleich, Plus 500, ermöglicht den Handel von Bitcoin & Co. zudem fast das gesamte Wochenende.

Kryptowährungen Broker Vergleich

AnbieterNeukundenaktion
CFDs bergen Risiken. 80,6% der Trader verlieren.

Kontoeröffnung in 15 Minuten


Die Kriterien

kleine Spreads

einfach per PayPal/Kreditkarte einzahlen

einfach Limits setzen

führende CFD Plattform

Hochvolatiles Investmentprodukt. Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt.

an der Managementgebühr verdienen

Die Kriterien

bekannteste Social Trading Plattform

über 9 Millionen registrierte Nutzer

automatisiertes Trading

kostenfreier 5.000 Euro Demo-Account

Die Kriterien

Hebel von max. 1:500

150 handelbare Anlagegüter

mobile Apps für Trading auch von unterwegs

CFDs bergen Risiken. 73% der Trader verlieren.

kostenfreier 10.000 Euro Demo-Account

Die Kriterien

keine Handelsgebühren

Traders Trends Funktion

einfach per PayPal/Kreditkarte einzahlen

Stand: 01.08.2018, alle Angaben ohne Gewähr

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Facebook Inc.A1JWVX
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Netflix Inc.552484
Daimler AG710000
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
Steinhoff International N.V.A14XB9
GoProA1XE7G
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866