Sonderformen

Wandelanleihen

Bei Wandelanleihen, auch Convertibles genannt, kann der Käufer seine Anleihe zu einem bestimmten Zeitpunkt teilweise in Aktien des Emittenten umwandeln und damit eintauschen. Begeben werden Wandelanleihen von Aktiengesellschaften, wobei es sich um festverzinsliche Anleihen handelt. Nach der Wandlung muss der Emittent keine Zinszahlungen mehr leisten, denn der Käufer ist nun zum Aktionär geworden und erhält stattdessen gegebenenfalls eine Dividende. Die Verzinsung von Wandelanleihen im Vergleich zu anderen Anleiheformen ist deutlich geringer. Für den Käufer lohnt sich eine Wandlung nur dann, wenn der Umtausch günstiger ist, als die jeweiligen Aktien direkt an der Börse zu erwerben.

Die Vorteile von Wandelanleihen bestehen darin, dass bereits im Vorfeld das Umtauschverhältnis festgelegt wird. Zudem besteht die Möglichkeit zusätzlichen Gewinn durch steigende Aktienkurse einzufahren. Des Weiteren besteht das Wahlrecht zur Wandlung, heißt bei Nichtausübung des Wandlungsrechts bleiben die Wandelanleihen weiter bestehen. Ein Nachteil besteht darin, dass es sich nicht lohnt die Anleihe bei fallenden Aktienkursen umzuwandeln. Zudem ist der Kupon niedrig.

Optionsanleihen

Optionsanleihen statten den Käufer mit Zusatzrechten aus. So erwirbt der Anleger mit Optionsanleihen das Recht zum Erwerb von Aktien des Emittenten durch einen von der Anleihe separierten Optionsschein, der an der Börse gehandelt werden kann. Im Tausch gegen den Optionsschein kann der Anleger Aktien zu vorab festgelegten Konditionen beziehen. Im Gegensatz zu Wandelanleihen verfallen Optionsanleihen nicht, wenn der Anleger sein Recht ausübt.

Aktienanleihen

Bei Aktienanleihen, auch Reverse Convertible Bonds genannt, hat der Emittent der Anleihe das Recht, statt der Rückzahlung des Nominalbetrags zum Laufzeitende eine vorab vereinbarte Stückzahl einer bestimmten Aktie zu liefern. Dabei legt der Emittent vor Ausgabe der Anleihe einen Basispreis fest. Liegt der Kurs der zugrunde liegenden Aktie am Ende der Laufzeit auf oder über dem Basispreis, erhält der Käufer seinen Einsatz zum Nennwert zurück. Liegt der Aktienkurs unter dem Basispreis, kommt es zur Lieferung des vorab festgelegten Aktienpaketes. Der Anleger profitiert bei Aktienanleihen von einer deutlich höheren Verzinsung im Vergleich zu anderen Anleiheformen.

Anleihen Suche

Name/WKN/ISIN:
Anleihe-Typen:
Emissionswährung:
Rendite:von % bis %
Laufzeit: Restlaufzeit
von bis
oder Fälligkeit
von bis
Spezialtypen:
Emissionsvolumen in Mio.:von bis
Emittent:
Land des Emittenten:
Nachrang:
Rating: von bis
Letztes Ratingupdate:Aktion
Zeitraum
Handelbar an:
Stückelung:von bis
Aktueller Kurs:von %bis %
Liquidität: hoch = Umsatz > 50.000
mittel = Umsatz > 10.000
gering = Umsatz < 10.000
Umsatz
Spread
Nur Neuemissionen anzeigen (4 Wo.):
Kupon:von %bis %
Kupontyp:
Stückzinsen:von %bis %
Nächste Zinsfälligkeit:i. d. nächsten bis  Tagen
Duration:von bis
Modified Duration:von bis
suchen

ANZEIGE

TOP ANLEIHEN DES TAGES

EmittentWKNKursPerf.
VERION Anleihen5568691,769,0%
OAS Finance AnleihenA1ZLLG34,348,3%
getgoodsde AnleihenA1PGVS0,836,1%
Rena Lange Holding AnleihenA1ZAEM9,926,9%
Odebrecht Oil Gas Finance AnleihenA1ZKUN86,011,5%
Edcon Holdings AnleihenA1HTH351,611,3%
Frankreich Anleihen12903786,07,6%
JC Penney Anleihen179432103,47,5%
gamigo AnleihenA1TNJY71,56,7%
GEOTEK Seysmorazvedka OAO AnleihenA1ZKBA94,96,4%

Was sind Anleihen?

Anleihen sind verzinsliche Wertpapiere. Der Herausgeber der Anleihe, auch Emittent genannt, nimmt einen Kredit am Kapitalmarkt auf und verschuldet sich damit beim Käufer der Anleihe, der gegenüber dem Herausgeber somit eine Geldforderung besitzt. Daher nennt man eine Anleihe auch eine Schuldverschreibung oder ein Forderungswertpapier. Die Kreditkonditionen, wie Verzinsung, Laufzeit und Tilgung, sind dabei im Vorfeld genau festgelegt. Anders als Aktien werden Anleihen nicht in einer anderen Währung gehandelt, sondern in Prozent. Der Anleger kauft also nicht eine Stückzahl einer Anleihe, sondern einen bestimmten Nominalbetrag.

BundesanleihenEuro-Staatsanleihen
GenussscheineJumbo-Pfandbriefe
WährungsanleihenUnternehmensanleihen