28.01.2012 09:00
Bewerten
 (7)

SAP-Beschäftigte erhalten 2012 im Schnitt vier Prozent mehr Gehalt

SAP-Beschäftigte erhalten 2012 im Schnitt vier Prozent mehr Gehalt
DAX
Die rund 16000 Beschäftigten an den deutschen SAP-Standorten erhalten für 2012 im Schnitt vier Prozent mehr Gehalt. Zudem gibt's Erfolgsbeteiligung von 130 Prozent sowie individuellen Bonus.
von Thomas Schmidtutz, Euro am Sonntag

München. Dazu hat das Unternehmen 0,5 Prozent für Gehaltserhöhungen im laufenden Jahr reserviert, sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person gegenüber der Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag. Das ist die größte Gehaltsanhebung seit 2001. Damals hatte der Konzern die Gehälter um 5,0 Prozent angehoben.

Wie eine SAP-Sprecherin auf Anfrage bestätigte, sieht vor wenigen Tagen getroffene Vereinbarung eine einheitliche Gehaltsanhebung von 1,3 Prozent für die gut 12.000 Beschäftigten der SAP AG sowie von rund 1,7 Prozent für die rund 4700 Mitarbeiter der Landgesellschaft Deutschland (LGD). Die LGD umfasst den Vertrieb sowie das Beratungsgeschäft. Die verbleibende Gehaltssumme soll von den Vorgesetzten je nach Leistung auf die entsprechenden Mitarbeiter der Abteilung verteilt werden.

Daneben schüttet der Konzern eine Erfolgsbeteiligung von 130 (LGD: 125) Prozent des Grundgehalts an alle Beschäftigten er Deutschland AG sowie einen Bonus aus. Die Höhe des Bonus’ richtet sich nach der Erreichung der individuell vereinbarten Zielvorgaben und basiert auf dem Unternehmenserfolg.

Im Vorjahr hatte der Konzern die Gehälter im Schnitt um drei Prozent angehoben. Zudem hatte der Konzern die wegen der weltweiten Rezession ausgefallene Gehaltsrunde für 2009 nachgeholt.

Mit der nun vereinbarten Gehaltserhöhung will der Konzern die Beschäftigten am Erfolg des Vorjahres beteiligen. 2011 hatte der Konzern mit 3,44 Milliarden Euro den höchsten Gewinn der Unternehmensgeschichte eingefahren.

Bildquellen: SAP
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Umsatz steigt kräftig
Der amerikanische SAP-Rivale Salesforce ist nach sieben Quartalen in die Gewinnzone zurückgekehrt.
21.05.15
21.05.15
21.05.15
DGAP-DD: SAP SE (Equitystory)
21.05.15
DGAP-DD: SAP SE (dpa-afx)
21.05.15
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.05.2015SAP SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.05.2015SAP SE HoldDeutsche Bank AG
08.05.2015SAP SE buyCitigroup Corp.
08.05.2015SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
07.05.2015SAP SE HoldKepler Cheuvreux
08.05.2015SAP SE buyCitigroup Corp.
06.05.2015SAP SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.05.2015SAP SE buyGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2015SAP SE OutperformBernstein Research
23.04.2015SAP SE OutperformCredit Suisse Group
12.05.2015SAP SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.05.2015SAP SE HoldDeutsche Bank AG
07.05.2015SAP SE HoldKepler Cheuvreux
06.05.2015SAP SE HoldKepler Cheuvreux
30.04.2015SAP SE NeutralUBS AG
08.05.2015SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
06.05.2015SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
22.04.2015SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
01.04.2015SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
23.03.2015SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr SAP SE Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?