17.01.2013 09:30
Bewerten
 (0)

Ich kaufe jetzt: Wienerberger

Ich kaufe jetzt: Wienerberger
Euro am Sonntag-Kolumne
Im Zuge der internationalen Immobilien musste die Wienerberger-Aktie herbe Verluste hinnehmen. Arne Sand, Fondsmanager der Smart-invest Asset Management, hält den Titel nun für kaufenswert.
€uro am Sonntag

Name: Arne Sand
Geboren: 1966 in Heidenheim an der Brenz
Position: Geschäftsführer und Fondsmanager der Smart-invest Asset Management

Seit der Hypothekenkrise in den USA geht die Anzahl der neu erstellten Wohnhäuser dort kontinuierlich zurück. Auch in Europa hat sich die Bautätigkeit, bedingt durch ein rückläufiges Wirtschaftswachstum sowie Sparmaßnahmen der Eurostaaten, insbesondere in den südeuropäischen Ländern, deutlich abgeschwächt.

Eines der Unternehmen, die diese Krise voll zu ­spüren bekamen, ist der österreichische Ziegel­produzent Wienerberger. Der Bauzulieferer ist im Jahr 2009 und 2010 in die roten Zahlen gerutscht. Der Aktienkurs rauschte entsprechend in den Keller und befindet sich nun fast auf einem 22-Jahres-Tief. Um der Krise Herr zu werden, wurden Sparmaßnahmen eingeleitet. Am effektivsten dürfte sich wohl eine Reihe von Werksschließungen erweisen. Das Ziegelgeschäft ist sehr regional organisiert. Die Ziegel werden direkt am Absatzmarkt produziert. Entsprechend viele Werke hat Wienerberger: über 200 in Europa und Amerika. Da nicht alle Werke voll ausgelastet waren, wurden einige dauerhaft geschlossen. Dadurch können die Fix­kosten effektiv gesenkt werden. Zudem wurden zwei Hersteller von Wasserrohren gekauft (Keramo-Steinzeug und Pipelife). Dieses Geschäft ist weniger konjunktur­abhängig als das Ziegelgeschäft. Der Kauf von Pipelife wurde erst im Mai 2012 abgeschlossen und dürfte sich bereits im Jahresabschluss für 2012 ­positiv auf Umsatz und Gewinn auswirken. Zudem konnten die Preise für Ziegel erfolgreich erhöht werden. Seit 2011 schreibt Wienerberger wieder schwarze Zahlen.

Der Aktienkurs des im österreichischen Leitindex (ATX) notierten Unternehmens war zwischenzeitlich so niedrig, dass es nur zu 40 Prozent des Buchwerts bewertet war. Die Dividendenrendite ist zwar noch niedrig, dürfte aber in Zukunft deutlich zu­legen, wenn die Ausschüttung auch nur ansatzweise auf die Höhe vor der Krise steigt. Dasselbe gilt für die Gewinnentwicklung. Wir haben diese Chance deshalb genutzt und die Aktie am 23. August 2012 zu einem Kurs von 6,18 Euro für unseren Fonds smart-invest Lindos gekauft. Ihr bestes Investment? MLP Aktien (privat), zum Glück nach einer Vervierzehnfachung verkauft. Ihr schlechtestes Investment? Sino Forest (privat), eine kleine spekulative Position, die dann vom Handel ausgesetzt wurde.

Die Kolumne "Ich kaufe jetzt" beziehungsweise "Ich verkaufe jetzt" erscheint regelmäßig in €uro am Sonntag. Die Redaktion befragt dabei Börsenprofis aus verschiedenen Bereichen.

Bildquellen: Wienerberger

Nachrichten zu Wienerberger AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wienerberger AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.11.2012Wienerberger neutralUBS AG
12.10.2012Wienerberger neutralExane-BNP Paribas SA
12.09.2012Wienerberger neutralExane-BNP Paribas SA
23.08.2012Wienerberger neutralCitigroup Corp.
23.08.2012Wienerberger neutralExane-BNP Paribas SA
05.03.2012Wienerberger kaufenDie Actien-Börse
11.11.2011Wienerberger buyUniCredit Research
07.11.2011Wienerberger buyUniCredit Research
01.09.2011Wienerberger outperformCredit Suisse Group
17.08.2011Wienerberger buyUniCredit Research
22.11.2012Wienerberger neutralUBS AG
12.10.2012Wienerberger neutralExane-BNP Paribas SA
12.09.2012Wienerberger neutralExane-BNP Paribas SA
23.08.2012Wienerberger neutralCitigroup Corp.
23.08.2012Wienerberger neutralExane-BNP Paribas SA
26.03.2010Wienerberger Gewinne mitnehmenErste Bank AG
13.11.2008Wienerberger meidenFrankfurter Tagesdienst
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wienerberger AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- Abgasffäre in USA kostet VW wohl über 15 Milliarden Dollar -- Großbritannien von Ratingagenturen herabgestuft

Ölpreise legen moderat zu. Strom bleibt für Verbraucher teuer. Roche kann auf rasche Zulassung von MS-Medikament hoffen. Wyser-Pratte steigt bei Stada ein. Fresenius-Chef übernimmt bei Nestle das Ruder. EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?