16.01.2013 12:30
Bewerten
 (0)

Wunschanalyse der Woche: K+S

Wunschanalyse der Woche: K+S
Euro am Sonntag-exklusiv
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Diesmal fiel die Wahl auf K+S.
€uro am Sonntag

von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Die Aktie des Düngemittelherstellers K+S zählt zu den großen Enttäuschungen des vergangenen Jahres. Zuletzt schreckte Konzernchef Norbert Steiner die Anleger Mitte November mit der Ankündigung auf, dass der Gewinn (Ebit) 2012 am unteren Ende des Prognosekorridors von 820 bis 900 Millionen Euro liegen werde.

Grund sind die niedrigen Preise für Kalidüngemittel. Der Weltmarktpreis orientiert sich an den Vereinbarungen der großen nordamerikanischen Produzenten mit den wichtigsten Abnehmerländern China und Indien.

Die Verhandlungen mit China sind inzwischen abgeschlossen — zu einem Preis von 15 Prozent unter dem vorherigen Abschluss. Zudem wird befürchtet, dass die Nachfrage der Landwirte nach Kalidünger zurückgeht. Dem steht die moderate Bewertung der Aktie von K + S entgegen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt unter dem langjährigen Schnitt. Die jüngsten Schätzungen der Analysten für die Dividende liegen zwischen 1,35 und 1,40 Euro je Aktie. Das entspricht ­einer ­Dividendenrendite von etwa vier Prozent. Anleger sollten abwarten.

ISIN: DE000KSAG888
Kursziel: 37,00 Euro
Stopp: 29,00 Euro

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Dienstagnacht.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.11.2014K+S UnderperformBernstein Research
20.11.2014K+S buyCommerzbank AG
19.11.2014K+S buyWarburg Research
19.11.2014K+S buyequinet AG
19.11.2014K+S kaufenDZ-Bank AG
20.11.2014K+S buyCommerzbank AG
19.11.2014K+S buyWarburg Research
19.11.2014K+S buyequinet AG
19.11.2014K+S kaufenDZ-Bank AG
18.11.2014K+S buySociété Générale Group S.A. (SG)
17.11.2014K+S NeutralNomura
17.11.2014K+S HoldCommerzbank AG
13.11.2014K+S HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.11.2014K+S HoldCommerzbank AG
12.11.2014K+S HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.11.2014K+S UnderperformBernstein Research
17.11.2014K+S UnderperformBNP PARIBAS
14.11.2014K+S SellCitigroup Corp.
14.11.2014K+S SellDeutsche Bank AG
14.11.2014K+S UnderperformBernstein Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

ifo-Index überraschend gestiegen - DAX legt zu -- Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland -- Börsengang von Krankenversicherung spült Australien Milliarden in die Kasse

Lufthansa-Chef sieht Verhandlungen mit Piloten auf gutem Weg. Samsung erwägt Chefwechsel im Mobilfunk. Syngenta will 265 Millionen Dollar im Jahr 2015 sparen - 1800 Stellen betroffen. Allianz stärkt Geschäft in Australien mit Zukauf. EU-Hausbank soll Schlüsselrolle bei 300-Milliarden-Paket übernehmen. Thyssen-Krupp zu Verkauf der U-Boot-Sparte bereit.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?