16.01.2013 12:30
Bewerten
 (0)

Wunschanalyse der Woche: K+S

Wunschanalyse der Woche: K+S
Euro am Sonntag-exklusiv
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Diesmal fiel die Wahl auf K+S.
€uro am Sonntag

von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Die Aktie des Düngemittelherstellers K+S zählt zu den großen Enttäuschungen des vergangenen Jahres. Zuletzt schreckte Konzernchef Norbert Steiner die Anleger Mitte November mit der Ankündigung auf, dass der Gewinn (Ebit) 2012 am unteren Ende des Prognosekorridors von 820 bis 900 Millionen Euro liegen werde.

Grund sind die niedrigen Preise für Kalidüngemittel. Der Weltmarktpreis orientiert sich an den Vereinbarungen der großen nordamerikanischen Produzenten mit den wichtigsten Abnehmerländern China und Indien.

Die Verhandlungen mit China sind inzwischen abgeschlossen — zu einem Preis von 15 Prozent unter dem vorherigen Abschluss. Zudem wird befürchtet, dass die Nachfrage der Landwirte nach Kalidünger zurückgeht. Dem steht die moderate Bewertung der Aktie von K + S entgegen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt unter dem langjährigen Schnitt. Die jüngsten Schätzungen der Analysten für die Dividende liegen zwischen 1,35 und 1,40 Euro je Aktie. Das entspricht ­einer ­Dividendenrendite von etwa vier Prozent. Anleger sollten abwarten.

ISIN: DE000KSAG888
Kursziel: 37,00 Euro
Stopp: 29,00 Euro

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Dienstagnacht.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.01.2015K+S UnderperformBNP PARIBAS
21.01.2015K+S market-performBernstein Research
21.01.2015K+S UnderperformCredit Suisse Group
20.01.2015K+S buyWarburg Research
20.01.2015K+S overweightBarclays Capital
20.01.2015K+S buyWarburg Research
20.01.2015K+S overweightBarclays Capital
13.01.2015K+S buyequinet AG
07.01.2015K+S buyequinet AG
16.12.2014K+S overweightJP Morgan Chase & Co.
21.01.2015K+S market-performBernstein Research
05.01.2015K+S market-performBernstein Research
17.12.2014K+S HoldS&P Capital IQ
17.11.2014K+S NeutralNomura
17.11.2014K+S HoldCommerzbank AG
23.01.2015K+S UnderperformBNP PARIBAS
21.01.2015K+S UnderperformCredit Suisse Group
12.01.2015K+S SellCitigroup Corp.
09.01.2015K+S SellDeutsche Bank AG
08.01.2015K+S UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr K+S AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- US-Börsen uneinheitlich -- Starkes Box-IPO: Erstkurs bei 20,20 Dollar -- Tele Columbus-Börsengang erfolgreich -- GE, Twitter im Fokus

Von der Leyen macht Airbus schwere Vorwürfe. EZB Coeure: Anleihekäufe nicht begrenzt. IPO: Aena geht am 11. Februar an die Börse. McDonald's plant weniger neue Filialen nach tristem Jahr. ifo-Chef Sinn kritisiert EZB-Anleihenprogramm.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die umsatzstärksten Fußballklubs der Welt

Welche Promis haben den größten Einfluss auf uns?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?