08.01.2013 10:58
Bewerten
 (2)

BMW verbucht Bestjahr in China

Fernost macht BMW Laune
BMW hat 2012 auch in China so viele Autos verkauft wie nie zuvor.
Insgesamt setzte der Münchner Oberklassehersteller im vergangenen Jahr 326.444 Fahrzeuge der Marken BMW und Mini ab, ein Plus von rund 40 Prozent. Damit knackten die Münchner zum ersten Mal die Marke von 300.000 verkauften Autos im Reich der Mitte, wie eine BMW-Sprecherin am Dienstag sagte. Auch weltweit verbuchte BMW ein weiteres Rekordjahr und verkaufte rund 1,8 Millionen Fahrzeuge. Die genaue Zahl teilt BMW an diesem Donnerstag (10.1.) mit, ebenso wie Rivale Audi.

  Die Volkswagen-Tochter hat 2012 in China ebenfalls wieder ein Bestjahr geschafft und verkaufte erstmals mehr als 400.000 Fahrzeuge - ein Plus von fast 30 Prozent. Dagegen fährt Daimler auf dem wichtigsten Automarkt der Zukunft hinterher: Die Stuttgarter legten 2012 nur um 1,5 Prozent auf 196.000 Autos zu. Mit einem eigenen China-Vorstand und der Zusammenlegung der zuvor getrennten zwei Vertriebsorganisationen will Daimler die Lücke zur Konkurrenz schließen.

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: KENCKOphotography / Shutterstock.com

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.09.2015BMW HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2015BMW accumulateequinet AG
02.09.2015BMW market-performBernstein Research
26.08.2015BMW Equal-WeightMorgan Stanley
24.08.2015BMW UnderperformCredit Suisse Group
02.09.2015BMW accumulateequinet AG
17.08.2015BMW overweightBarclays Capital
14.08.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2015BMW kaufenDZ-Bank AG
05.08.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
04.09.2015BMW HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2015BMW market-performBernstein Research
26.08.2015BMW Equal-WeightMorgan Stanley
20.08.2015BMW HaltenIndependent Research GmbH
13.08.2015BMW market-performBernstein Research
24.08.2015BMW UnderperformCredit Suisse Group
07.08.2015BMW SellGoldman Sachs Group Inc.
05.08.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
05.08.2015BMW ReduceKepler Cheuvreux
04.08.2015BMW ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr BMW AG Analysen

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?