08.01.2013 10:58
Bewerten
 (2)

BMW verbucht Bestjahr in China

Fernost macht BMW Laune
BMW hat 2012 auch in China so viele Autos verkauft wie nie zuvor.
Insgesamt setzte der Münchner Oberklassehersteller im vergangenen Jahr 326.444 Fahrzeuge der Marken BMW und Mini ab, ein Plus von rund 40 Prozent. Damit knackten die Münchner zum ersten Mal die Marke von 300.000 verkauften Autos im Reich der Mitte, wie eine BMW-Sprecherin am Dienstag sagte. Auch weltweit verbuchte BMW ein weiteres Rekordjahr und verkaufte rund 1,8 Millionen Fahrzeuge. Die genaue Zahl teilt BMW an diesem Donnerstag (10.1.) mit, ebenso wie Rivale Audi.

  Die Volkswagen-Tochter hat 2012 in China ebenfalls wieder ein Bestjahr geschafft und verkaufte erstmals mehr als 400.000 Fahrzeuge - ein Plus von fast 30 Prozent. Dagegen fährt Daimler auf dem wichtigsten Automarkt der Zukunft hinterher: Die Stuttgarter legten 2012 nur um 1,5 Prozent auf 196.000 Autos zu. Mit einem eigenen China-Vorstand und der Zusammenlegung der zuvor getrennten zwei Vertriebsorganisationen will Daimler die Lücke zur Konkurrenz schließen.

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.02.2015BMW UnderperformCredit Suisse Group
25.02.2015BMW HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.02.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
11.02.2015BMW overweightMorgan Stanley
10.02.2015BMW VerkaufenIndependent Research GmbH
16.02.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
11.02.2015BMW overweightMorgan Stanley
04.02.2015BMW overweightMorgan Stanley
03.02.2015BMW buyWarburg Research
30.01.2015BMW buyDeutsche Bank AG
25.02.2015BMW HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.02.2015BMW NeutralHSBC
03.02.2015BMW NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
03.02.2015BMW HoldKepler Cheuvreux
20.01.2015BMW NeutralUBS AG
25.02.2015BMW UnderperformCredit Suisse Group
10.02.2015BMW VerkaufenIndependent Research GmbH
27.01.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
27.01.2015BMW SellGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr BMW AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord deutlich schwächer -- US-Börsen schließen rot -- Heidelberger Druck nach Zukauf an SDAX-Spitze -- Ukraine: Notenbank hebt Leitzins drastisch an -- Apple, RWE, Merck im Fokus

US-Automarkt verliert im Februar etwas an Fahrt. Dänemarks Notenbank kämpft mit massiven Interventionen gegen Kronen-Aufwertung. Air Berlin kündigt Umbau und Billigtarif an. BMW-Chef kündigt weiteren Absatzrekord in 2015 an. Schweizer Wirtschaft wächst Ende 2014 doppelt so stark wie erwartet. Deutsche Finanzexperten halten Grexit für immer wahrscheinlicher.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?