22.01.2014 12:10
Bewerten
(3)

Fidor Bank: Die Bitcoin Battle ist da

DRUCKEN
München (ots) - Wer den richtigen Riecher hat, gewinnt: Die Kunden der Münchner Fidor Bank können ab sofort über die bankeigene Handelsplattform Brokertain.de auf steigende oder fallende Kurse des Bitcoin setzen. Die Nutzer spekulieren darauf, wie sich der Bitcoin in Zukunft entwickelt und legen Laufzeit und Investmenthöhe fest. Sobald ein zweiter User die Gegenposition einnimmt, beginnt die Battle. Wer am Ende der definierten Laufzeit richtig getippt hat, gewinnt den Einsatz des Anderen. Ein Austausch von Bitcoins findet dabei nicht statt.

Durch die neue Option für Fidor-Kunden ist es erstmals möglich, an der Kursentwicklung des Bitcoin zu partizipieren. Die Fidor Bank bietet damit die erste binäre Peer-to-Peer-Option auf den Bitcoin an, die durch eine Bank ausgegeben und von den Kunden mitgestaltet wird
ein Novum im Dienstleistungsportfolio deutscher Banken. Für Matthias Kröner, CEO der Fidor Bank, gewinnt der Bitcoin immer mehr an Relevanz: "Ich rechne damit, dass sich der Bitcoin dauerhaft als echte Währung etablieren wird, denn er ist eine globale Währungseinheit, mit der sich einfach und effizient bezahlen lässt. Darüber hinaus wird der Preis nur von Angebot und Nachfrage bestimmt, anders als zum Beispiel beim Gold."

Für den Vertrieb und die Kursfeststellung des Bitcoin arbeitet die Fidor Bank mit der Handelsplattform Kraken.com zusammen. Obwohl das Angebot derzeit nur für deutsche Kunden zur Verfügung steht, ist eine Erweiterung in die europäischen Nachbarländer bereits geplant.

Trendanalyse mittels Social Media Daten

Neben der Bitcoin Battle überzeugt Brokertain.de ab sofort mit einem weiteren Feature: Mithilfe des neuen Fidor Partners StockPulse.de ist es möglich, Trendanalysen für Kursentwicklungen auf Basis von Social Media Daten durchzuführen. "Unser langfristiges Ziel ist es, Innovationen wie neue Technologien, Services, Plattformen oder Apps auf dem Finanzmarkt aufzuspüren und diese unseren Geschäftspartnern und Privatkunden zur Verfügung zu stellen", erläutert Matthias Kröner. "Wir möchten als Fidor Bank das Wissen der Internet-Community zum Thema Finanzen umfänglich nutzen. Denn aus der globalen Meinung lassen sich präzise Aussagen über mögliche Kursentwicklungen treffen."

Die beiden zentralen Werte, die von der Fidor Bank und StockPulse.de für das Erkennen von Trends und Stimmungen am Börsenmarkt herangezogen werden, sind "Buzz" und "Sentiment". Buzz drückt aus, mit welcher Intensität über einen Basiswert diskutiert wird: 100 Prozent entsprechen dem durchschnittlichen Level der Kommunikation. Liegt der Wert darüber, wird vermehrt über einen Titel gesprochen und vice versa. Sentiment gibt Aufschluss darüber, ob im Netz (z.B. bei Twitter, in Börsenforen oder Finanznachrichten) positiv oder negativ über einen Basiswert gesprochen wird. Die Bandbreite des Sentiments liegt zwischen -100 (sehr negativ) und +100 (sehr positiv).

Über Fidor Bank AG:

Die Fidor Bank AG (http://www.fidor.de) ist eine in Deutschland lizensierte internet-basierte Direktbank. Mit dem FidorPay-Konto richtet sich die Bank an Privat- und Geschäftskunden. Als Erstbank-Verbindung bietet das FidorPay Konto die Verbindung aus klassischem Kontoangebot sowie Internet-Payment und innovativem Banking-Angebot. Das Angebot an die Geschäftskunden umfasst ausgewählte Finanzierungsprodukte sowie ein speziell für den e-Commerce geschaffenes FidorPay Geschäftskonto. Die Fidor Bank AG nutzt konsequent die Wirkmechanismen des Web 2.0. Für Interaktion und Kommunikation mit Nutzern nutzt die Bank neben der eigenen Community alle gängigen Social Media Plattformen, beispielsweise:

- YouTube (http://www.youtube.com/user/FidorCommBanking) - Facebook (http://www.facebook.com/fidorbank) - Twitter (http://www.twitter.com/ficoba) - XING (https://www.xing.com/net/ficoba)

OTS: Fidor Bank AG newsroom: http://www.presseportal.de/pm/64229 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_64229.rss2 ISIN: DE000A0MKYF1

Pressekontakt: Fidor Bank AG: Nick Riegger | Sandstraße 33 | 80335 München | Germany Tel.: +49 89 189 085 157 | Fax: +49 89 189 085 199 | info@fidor.de

Pressekontakt: Ralf-Dieter Brunowsky | Martinsstr. 17 | 55116 Mainz Tel.: +49 6131 930 2831 | mobil: +49 170 462 1440

Nachrichten zu Fidor Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
08.11.17
FIDOR Bank AG - a.o.HV am 20.12.2017 (VALORA EFFEKTEN HANDEL AG)
24.07.17
FIDOR Bank AG - HV am 31.08.2017 (VALORA EFFEKTEN HANDEL AG)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fidor Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.06.2010FIDOR kaufenSdK AktionärsNews
02.02.2010FIDOR abwartenSdK AktionärsNews
15.06.2009FIDOR Kursziel bei 10 EuroDoersam-Brief
19.03.2008FIDOR eine gute EinstiegsgelegenheitPrior Börse
06.09.2007FIDOR für mutige AnlegerNebenwerte Journal
22.06.2010FIDOR kaufenSdK AktionärsNews
19.03.2008FIDOR eine gute EinstiegsgelegenheitPrior Börse
06.09.2007FIDOR für mutige AnlegerNebenwerte Journal
02.02.2010FIDOR abwartenSdK AktionärsNews
15.06.2009FIDOR Kursziel bei 10 EuroDoersam-Brief

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fidor Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Fidor Bank Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Bitcoin mit neuem Rekordhoch -- US-Regierung blockt Mega-Deal AT&T-Time Warner -- Vapiano mit Wachstum -- VW, HelloFresh, Uniper im Fokus

BVB-Aktie vor der Tottenham-Partie gefragt. Deutsche Bank gilt weiter als systemrelevant für die Finanzstabilität - Größte Gefahr: JPMorgan. easyJet sieht dank Aus von Air Berlin und Monarch steigende Ticketpreise. Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
GeelyA0CACX
BP plc (British Petrol)850517
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Infineon AG623100
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T