26.02.2013 10:03
Bewerten
 (1)

HSBC: K + S (Daily) - Stopp-Buy bei 36,35 EUR

Stopp-Buy bei 36,35 EUR
Wenig Grund zur Freude hatten in den letzten beiden Jahren K+S-Aktionäre. Unseres Erachtens befindet sich das Papier aktuell aber an einer wichtigen Schaltstelle, deren Überwinden das Ruder zugunsten der Bullen herumwerfen könnte. Gemeint ist das Widerstandscluster aus 200-Tages-Linie (akt. bei 35,80 EUR), dem Dezemberhoch bei 36,15 EUR sowie dem Abwärtstrend seit Juli 2012 (akt. bei 36,35 EUR). Den Reiz der aktuellen Situation macht aber der Umstand aus, dass zuletzt ein kleiner Doppelboden vervollständigt wurde, dessen rechnerisches Anschlusspotential ein Bruch des skizzierten Barrierenbündels nahelegt. Im Erfolgsfall würde damit ein größerer Doppelboden komplettiert, aus dem sich immerhin ein mittelfristiges Kursziel von rund 40 EUR ableiten lässt, was im Übrigen sehr gut mit diversen Erholungshochs seit November 2011 harmoniert. Zusätzlicher Rückenwind kommt von einem frischen Einstiegssignal seitens des MACD auf Wochenbasis. Als Absicherung auf der Unterseite bietet sich die untere Gapkante der gestrigen Kurslücke (34,95 EUR) an, wodurch sich gleichzeitig ein günstiges Chance-Risiko-Verhältnis ergibt.

K + S (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.07.2015K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.07.2015K+S HoldDeutsche Bank AG
06.07.2015K+S kaufenIndependent Research GmbH
03.07.2015K+S buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.07.2015K+S HoldWarburg Research
06.07.2015K+S kaufenIndependent Research GmbH
03.07.2015K+S buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.07.2015K+S kaufenBankhaus Lampe KG
03.07.2015K+S buyequinet AG
03.07.2015K+S kaufenDZ-Bank AG
06.07.2015K+S HoldDeutsche Bank AG
03.07.2015K+S HoldWarburg Research
02.07.2015K+S HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.07.2015K+S market-performBernstein Research
01.07.2015K+S NeutralUBS AG
07.07.2015K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.06.2015K+S VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.06.2015K+S SellDeutsche Bank AG
26.05.2015K+S SellCitigroup Corp.
14.04.2015K+S UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr K+S AG Analysen

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Dow schließt im Plus -- Tsipras will Übergangsfinanzierung -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- ProSieben, Axel Springer, Airbus, Samsung im Fokus

Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger. Eurogruppe will laut Tsakalotos Athen neue Chance geben. Deutsche Bank findet Postbank-Aktionäre mit 35,05 Euro pro Stück ab. Börsengang soll German Startups Group 62 Millionen Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?