13.01.2012 12:40
Bewerten
 (2)

Märkte widerstandsfähiger – spanische Staatsanleihen als Mini-Pivotereignis

Heiko Aschoff Kolumne

Heiko Aschoff
Die Märkte zeigen sich zunehmend widerstandsfähiger gegen schlechte Nachrichten.
Gute Unternehmensmeldungen und Konjunkturdaten finden wieder mehr Gehör. Ausgerechnet in dem „großen Land der Schulden“ finden sich Qualitätsaktien, die die Schuldenkrise längst abgehakt haben.

Bekannte US-Konzerne notieren am Mehrjahreshoch oder sind schon darüber ausgebrochen. Doch auch in Europa findet man Ausnahmeerscheinungen. So wie der dänische Exportschlager Novo-Nordisk. Ein Wert, der auch bei unserem Noah-Experiment Freude bereitet.



















Es scheint so, dass sich der Markt mit einer gewissen Portion Schuldenspektakel abgefunden hat. Man darf als Anleger nie vergessen, dass die Märkte nicht das Jetzt widerspiegeln, sondern die nahe Zukunft antizipieren.

So kommt es regelmäßig zu dem Phänomen, dass obwohl der Tagesschausprecher die Wirtschaft zum x-ten Mal in Molltönen schildert, die Märkte nicht mehr fallen wollen. Das haben sie vorher schon erledigt. So winken ausgerechnet in Rezessionen große Kursgewinne.

Mit Interesse habe ich am Donnerstag die Auktion spanischer Staatsanleihen verfolgt. Ein guter Gradmesser, wie viel Vertrauen die Investoren diesem Land respektive Europa entgegenbringen. Die Anleihen gingen gut über den Tisch zu niedrigen Zinssätzen. Ein Lichtblick. Möglicherweise schon das Pivotereignis, über das ich im letzten Beitrag geschrieben habe. Die Medizin der EZB scheint zu fruchten.

Die Marktstruktur bessert sich zusehends. Stock Picking von Qualitätsaktien bereitet wieder Freude. Den breiten Markt lasse ich links liegen. Warum mit dem Durchschnitt zufrieden geben, wenn sich bessere Möglichkeiten bieten?

PS: Ein Pivotereignis kann die bis dato vorherrschende Marktrichtung umkehren, weil die kapitalstarken Großinvestoren ihre Einschätzung ändern und neu disponieren. Schon der legendäre Spekulant Jesse Livermore legte Wert auf die Identifizierung von Pivotereignissen. Das letzte große Pivotereignis war das EZB-Geldgeschenk von rund einer halben Billionen Euro vor Weihnachten.

Heiko Aschoff ist selbständiger Trader und Geschäftsführer der Investment Ideen GmbH. Als Banker und Pensionsfondsmanager war er mitverantwortlich für über sieben Milliarden Euro Anlagevolumen. Im Börsendienst www.investment-ideen.de stellt er seine persönlichen Anlageempfehlungen vor.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Novo Nordisk A-S (B)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Novo Nordisk A-S (B)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.05.2013Novo-Nordisk haltenDeutsche Bank AG
20.03.2013Novo-Nordisk verkaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
12.02.2013Novo-Nordisk haltenCredit Suisse Group
12.02.2013Novo-Nordisk verkaufenDeutsche Bank AG
12.02.2013Novo-Nordisk kaufenGoldman Sachs Group Inc.
12.02.2013Novo-Nordisk kaufenGoldman Sachs Group Inc.
12.02.2013Novo-Nordisk kaufenNomura
19.11.2012Novo-Nordisk kaufenDie Actien-Börse
07.11.2012Novo-Nordisk buyUBS AG
04.10.2012Novo-Nordisk buyUBS AG
28.05.2013Novo-Nordisk haltenDeutsche Bank AG
12.02.2013Novo-Nordisk haltenCredit Suisse Group
12.02.2013Novo-Nordisk haltenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.02.2013Novo-Nordisk haltenS&P Equity Research
11.02.2013Novo-Nordisk haltenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.03.2013Novo-Nordisk verkaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
12.02.2013Novo-Nordisk verkaufenDeutsche Bank AG
12.02.2013Novo-Nordisk verkaufenCheuvreux SA
29.11.2012Novo-Nordisk sellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.11.2012Novo-Nordisk sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Novo Nordisk A-S (B) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Novo Nordisk A-S (B) Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Meistgelesene Novo Nordisk A-S (B) News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Novo Nordisk A-S (B) News

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?