05.09.2012 12:52
Bewerten
 (5)

USA jetzt mit 16 Billionen Dollar verschuldet

Inoffizielle Schuldenuhr
In den USA haben die Staatsschulden die Marke von 16 Billionen Dollar - 12,77 Billionen Euro - überschritten.
Parallel zum Parteikongress der Demokraten in Charlotte in North Carolina veröffentlichte das Finanzministerium in Washington in der Nacht zum Mittwoch die neuesten Zahlen zur Verschuldung, wie der Sender ABC berichtete. Nach der inoffiziellen Schuldenuhr ("Debtclock") kletterten die Schulden erstmals über die 16-Billionen-Dollar-Marke.

   Die neuen Zahlen zum Ende August wurden nach ABC-Angaben "unauffällig" auf der Website des Ministeriums veröffentlicht. Der neue Rekord ergäbe eine Pro-Kopf-Verschuldung eines jeden Amerikaners von 51 000 Dollar.

    Noch Ende Juni lagen die Gesamtschulden des US-Staates bei knapp über 15,8 (Ende 2011: 15,2) Billionen Dollar. Erst im Sommer 2011 war Amerika nur knapp der Zahlungsunfähigkeit entgangen. In letzter Minute hatten sich Demokraten und Republiker damals auf eine Erhöhung des Schuldenlimits auf knapp 16,4 Billionen Dollar geeinigt - doch diese Obergrenze könnte pünktlich zur Präsidentenwahl erreicht werden - neuer Streit um eine Heraufsetzung der Höchstmarke ist programmiert.

    WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: cholder / Shutterstock.com, Konstantin Chagin / Shutterstock.com
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar --Infineon, Allianz im Fokus

Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen. Snapchat sammelt 1,8 Milliarden Dollar ein. CTS Eventim wächst dank steigender Ticketverkäufe. Thyssenkrupp bekräftigt - Aufzugssparte bleibt Kerngeschäft.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?