06.02.2013 23:06
Bewerten
 (1)

Merkel und Hollande hoffen auf Lösung bei Finanzgipfel

EU-Gipfel
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande hoffen auf eine einvernehmliche Lösung beim Gipfel der Europäischen Union.
Das verlautete am Mittwoch nach einem Treffen der beiden Regierungschefs aus dem Umfeld des Élysée-Palastes. Merkel und Hollande hätten "kurz, aber intensiv" über den Gipfel beraten, hieß es bei der französischen Nachrichtenagentur AFP. Beide Politiker hätten klären wollen, wie eine Vereinbarung beim Gipfel aussehen könnte.

     Merkel war kurz nach halb acht direkt vom Flughafen ins Fußballstadion am Stadtrand von Paris gekommen. Das Gespräch vor dem Freundschaftsspiel Frankreich gegen Deutschland soll etwa 45 Minuten gedauert haben.

    Am Donnerstag und Freitag beraten die Staats- und Regierungschefs der EU in Brüssel über den Haushalt der Gemeinschaft von 2014 bis 2020. Dazu war ein Finanzgipfel Ende vergangenen Jahres gescheitert.

    PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: S.K Photography / Shutterstock.com, CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Heute im Fokus

DAX über 3 Prozent fester -- Dow im Plus -- EZB erwägt Verlängerung von Anleihekäufe -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Ex-Bundesbank-Chef Weber rechnet mit baldiger US-Zinswende - Kritik an Europa. Societe Generale erwartet keine Fusionswelle unter europäischen Banken.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?